ThemaJohn LennonRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AP

Die Beatles-Ikone

"Life is very short" sangen die Beatles 1965: John Lennon war gerade mal 40 Jahre alt, als er am 8. Dezember 1980 vor dem Dakota-Building am New Yorker Central Park von Mark David Chapman erschossen wurde. An diesem Tag starb nicht nur eine Ikone der Popmusik, sondern auch die Hoffnung auf eine Reunion der Beatles.

Leonardo DiCaprio: 25 Millionen Dollar für den Umweltschutz

Leonardo DiCaprio: 25 Millionen Dollar für den Umweltschutz

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2014

Der Eintritt kostete bis zu 130.000 Dollar: Leonardo DiCaprio hat im noblen Saint-Tropez eine Gala für seine Umweltschutz-Stiftung veranstaltet. Zu sehen gab es ein ungewöhnliches Duett, zu ersteigern zwei Filmrollen. mehr... Forum ]

Rekordpreise bei Auktion in New York: John Lennons fliegendes Monster

SPIEGEL ONLINE - 05.06.2014

Boshafte Kurzgeschichten, anzügliche Comics: Aus dem Nachlass des Beatles-Stars John Lennon sind zahlreiche Manuskripte und Zeichnungen versteigert worden - sie haben bei einer Auktion in New York unerwartet hohe Erlöse erzielt. mehr...

Beatles-Ikone: John Lennons Geburtshaus für halbe Million versteigert

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2013

Das unscheinbare Reihenhäuschen in Liverpool ist wohl mit Abstand das teuerste in der Straße: Ein anonymer Bieter aus den USA erhielt für 480.000 Pfund den Zuschlag für das Geburtshaus von John Lennon. Beatles-Fans stellten auf der Auktion bereits eine Theorie über den neuen Besitzer auf. mehr...

Lennon & Ono in Montreal: Ab ins Hotelbettchen, Friedenshäschen!

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2011

Viele berühmte Häupter haben auf den Kissen des Hotels Fairmont The Queen Elizabeth geruht, doch ein Paar hat sich auf besondere Weise in den Annalen des Hauses verewigt: John Lennon und Yoko Ono veranstalteten hier im kanadischen Montreal ihr berühmtes Bed-in - Nachahmer sind willkommen. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Ich heiße Paul. Und du?

DER SPIEGEL - 02.05.2011

Paul McCartney über den fotografischen Nachlass seiner verstorbenen Frau Linda, seinen Nebenbuhler Mick Jagger, das Glück der sechziger Jahre und die Depression der Siebziger. Mitten in London, am Soho Square, hat Paul McCartney sein Büro. MPL, sag... mehr...

John Lennons Ferrari 330 GT: Baby you can drive my car

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2011

Noch am Tag seiner praktischen Führerscheinprüfung im Februar 1965 kaufte John Lennon sein erstes Auto. Die Wahl des Musikers fiel auf einen azurblauen Ferrari 330 GT. Das perfekt restaurierte Auto wird Anfang Februar in Paris versteigert. mehr...

John Lennons letztes Interview: Es ist noch viel Zeit, oder?

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2010

Er war tatendurstig, gut gelaunt und sprach von einer "Wiedergeburt" als Rocker: Drei Tage vor seinem Tod gab John Lennon dem "Rolling Stone" sein letztes Print-Interview. Das US-Magazin hat die Bänder wiederentdeckt - und veröffentlicht jetzt das vollständige Gespräch. mehr...

Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2010

Mit den Kings of Leon blickt Jan Wigger auf den Sexus früherer Tage zurück - und lässt sich von The Walkmen aus dem Reich des Todes anhauchen. Andreas Borcholte entdeckt einen erstaunlich schüchternen Maximo-Park-Sänger. mehr...

70. Geburtstag: Fans feiern Beatles-Ikone John Lennon

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2010

Tausende Fans auf der ganzen Welt haben den 70. Geburtstag des 1980 ermordeten Popmusikers John Lennon gefeiert. In seiner Heimatstadt Liverpool wurde dem Gründungsmitglied der Beatles zu Ehren eine Friedensskulptur enthüllt. mehr...

Gedenkkonzert: Lady Gaga lässt Yoko Ono alt aussehen

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2010

Eigentlich sollte der tote John Lennon bei einem Gedenkkonzert in Los Angeles im Mittelpunkt stehen. Doch seine Witwe Yoko Ono beging einen folgenschweren Fehler - und bat Pop-Queen Lady Gaga auf die Bühne. mehr...

Lennon-Editionen: Zum Geburtstag viel - aber wenig Glück

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2010

Am 9. Oktober hätte John Lennon seinen 70. Geburtstag gefeiert - für die Plattenfirmen Gelegenheit, zahlreiche Boxen mit Altbekanntem auf den Markt zu werfen - garniert mit dem üblichen Wischiwaschi-PR-Quatsch. Immerhin: Manche seiner Alben werden spannender, je weiter sie zurückliegen. mehr...

Themen von A-Z