ThemaJohn McCainRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Krim-Krise: Eisige Stimmung zwischen Lawrow und Kerry

Krim-Krise: Eisige Stimmung zwischen Lawrow und Kerry

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2014

Moskau und Washington kommen in der Krim-Krise nicht zusammen. Nach stundenlangen Verhandlungen traten der russische Außenminister Lawrow und sein US-Kollege Kerry getrennt vor die Presse. Der Kreml will das umstrittene Referendum unterstützen, die USA wollen es nicht anerkennen. mehr... Video | Forum ]

Krim-Krise: Kerry und Lawrow feilschen um Last-Minute-Lösung

Krim-Krise: Kerry und Lawrow feilschen um Last-Minute-Lösung

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2014

Die Zeit wird knapp: In zwei Tagen soll das umstrittene Krim-Referendum stattfinden - und eine diplomatische Lösung steht aus. US-Außenminister Kerry und sein russischer Kollege Lawrow ringen auf den letzten Drücker um einen Ausweg. Das Gespräch dauerte viel länger als geplant. mehr... Forum ]

Krim-Krise: US-Republikaner dringen auf Waffenlieferungen an Ukraine

Krim-Krise: US-Republikaner dringen auf Waffenlieferungen an Ukraine

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2014

Die Ukraine bittet die USA um militärischen Beistand. Die Regierung in Kiew fordert Waffen- und Munitionslieferungen - doch Washington zögert und will Russland nicht weiter provozieren. Erst mal sollen nur Essenspakete nach Kiew geliefert werden. Die Republikaner sind empört. mehr... Video | Forum ]

Rechtfertigung: US-Geheimdienste wollen Krim-Krise nicht verschlafen haben

Rechtfertigung: US-Geheimdienste wollen Krim-Krise nicht verschlafen haben

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2014

Harscher Kritik müssen sich die US-Geheimdienste derzeit in der Heimat erwehren. Man habe die Krise auf der Krim kolossal falsch eingeschätzt, so der Vorwurf unter anderem von Senator John McCain. Nun wehren sich Nachrichtendienste: Schon weit vor der Eskalation sei gewarnt worden. mehr... Video | Forum ]

SPIEGEL-GESPRÄCH: Obama sollte sich entschuldigen

DER SPIEGEL - 11.11.2013

Der republikanische Senator und Ex-Präsidentschaftskandidat John McCain, 77, über die Folgen der NSA-Affäre, die Empörung Angela Merkels und die europäische Zurückhaltung in Syrien. SPIEGEL: Herr Senator, benutzen Sie noch immer Ihr Handy?McCain: J... mehr...

Merkels Handy: Republikaner John McCain fordert Entschuldigung von Obama

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2013

Der republikanische Senator John McCain hat den US-Präsidenten harsch kritisiert für sein Verhalten in der NSA-Affäre. Dem SPIEGEL sagte McCain, Barack Obama hätte sich bei Angela Merkel für das Abhören ihres Handys entschuldigen müssen. mehr...

Meinungsbeitrag von Senator McCain: Russland verdient etwas Besseres als Putin

SPIEGEL ONLINE - 19.09.2013

Moskau und Washington liefern sich einen neuen Schlagabtausch. Erst wetterte Russlands Präsident Putin gegen die USA, jetzt kontert US-Senator John McCain mit scharfen Worten. In einer russischen Zeitung wirft er Putin Korruption und Repressionen vor. mehr...

Chemiewaffen: US-Senatoren halten Syrien-Plan für Zeichen der Schwäche

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2013

Die Uno, die EU und sogar China loben den Plan zur Vernichtung der syrischen Chemiewaffen. Bei den US-Republikanern stößt er dagegen auf scharfe Kritik. Die Senatoren McCain und Graham fürchten ein "aufreizendes Zeichen der Schwäche Amerikas". mehr...

Machtkampf in Ägypten: US-Republikaner solidarisieren sich mit Muslimbrüdern

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2013

Zwei namhafte US-Republikaner üben heftige Kritik an der neuen ägyptischen Führung. Die Senatoren John McCain und Lindsey Graham haben bei einem Besuch in Kairo die Freilassung von Mohammed Mursi und seinen Getreuen verlangt. Sie drohen indirekt mit einem Ende der Militärhilfen für Ägypten. mehr...

Machtkampf am Nil: Obama schickt zwei Senatoren nach Ägypten

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2013

Die US-Regierung erhöht den Druck auf die ägyptische Führung: Präsident Barack Obama sendet zwei US-Senatoren, unter ihnen John McCain, nach Kairo. Die beiden Republikaner sollen erreichen, dass das Militär die Macht rasch an eine gewählte Regierung übergibt. mehr...

Debatte um Militärintervention: Experten warnen vor Syrien-Abenteuer

SPIEGEL ONLINE - 09.05.2013

Wie könnte ein militärisches Eingreifen in Syrien aussehen? Die Strategen diskutieren die Einrichtung eines humanitären Korridors und einer Flugverbotszone. Doch Experten warnen, dafür müssten 40.000 bis 75.000 Soldaten in das Bürgerkriegsland einmarschieren. mehr...

Bürgerkrieg gegen Assad: Republikaner McCain drängt auf Syrien-Einsatz

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2013

Barack Obama gerät in der Debatte über den Syrien-Krieg immer mehr unter Druck. Senator John McCain bedrängt ihn, auf Seiten der Rebellen einzugreifen. Wie lange wird sich der Präsident noch aus dem Konflikt heraushalten können? US-Militärs berichten bereits über Vorbereitungen. mehr...

US-Senator: McCain fordert Luftangriff auf Syrien

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2012

Als erster US-Politiker fordert John McCain ein militärisches Eingreifen in Syrien. Mit Luftangriffen will der Senator Rückzugsgebiete für die Opposition errichten - dafür müsse die feindliche Flugabwehr zumindest in einem Teil des Landes zerstört werden. mehr...

Libyen-Strategie: US-Senator fordert Ausschaltung Gaddafis

SPIEGEL ONLINE - 01.05.2011

Dieser Satz dürfte die Debatte über den Libyen-Krieg anheizen: US-Senator John McCain erklärte, es sei in Ordnung, wenn Muammar al-Gaddafi durch einen gezielten Luftangriff ermordet würde. Nato-Bomben hatten nach libyschen Angaben am Samstag einen Sohn des Diktators getötet. mehr...

Themen von A-Z