ThemaJordanienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Geheimdienste: Kanzleramt stoppt neue BND-Kooperation mit USA

Geheimdienste: Kanzleramt stoppt neue BND-Kooperation mit USA

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2016

Die Bundesregierung hat Angst vor einer neuen Geheimdienstaffäre. Nach Informationen des SPIEGEL sagte Deutschland ein Projekt mit US-Behörden in Jordanien ab. Dort sollten Dschihadisten observiert werden. mehr...

bento: Comics - mit Superhelden gegen Islamisten

bento: Comics - mit Superhelden gegen Islamisten

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2016

Junge, enttäuschte Männer sind die Zielgruppe von Islamisten. Der Jordanier Suleiman Bakhit will ihnen zuvorkommen - mit Comics. bento über rosa Elefanten und Superhelden als Vorbilder. mehr...

Schäuble über die Flüchtlingskrise: „Die Zeit für Lösungen läuft uns weg“

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2016

Finanzminister Schäuble drückt in der Flüchtlingskrise aufs Tempo. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE warnt er vor dem Scheitern einer europäischen Lösung - und wirft Österreich mangelnde Absprache bei der Einführung von Obergrenzen vor. mehr...

Uno-Appell an Jordanien: 12.000 syrische Flüchtlinge sitzen in der Wüste fest

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2015

Tausende Flüchtlinge aus Syrien sind an der jordanischen Grenze gestrandet. Die Uno warnt vor ersten Todesfällen und appelliert an das Land, schwache Menschen umgehend aufzunehmen. mehr...

Gauck in Jordanien: „Sie sehen mich hier einigermaßen bewegt“

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2015

Dickes Lob für Jordanien: Joachim Gauck besucht ein Flüchtlingscamp im Nahen Osten. Und dann sendet der Bundespräsident eine Botschaft an Deutschland. mehr...

Bundespräsident in Amman: Gauck nennt Jordanien wichtigen Helfer in Syrien-Krise

SPIEGEL ONLINE - 07.12.2015

Joachim Gauck sieht in Jordanien einen möglichen Vermittler im syrischen Bürgerkrieg. Beim Besuch bei König Abdullah II. lobte der Bundespräsident, wie der kleine Staat rund 633.000 Flüchtlinge aufnehme. mehr...

Megakanal vom Roten Meer: Das Tote Meer wird wiederbelebt

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2015

Jordanien startet ein Jahrhundertprojekt: Gigantische Wassermassen sollen vom Roten Meer ins Tote Meer geleitet werden - und das Trinkwasserproblem der Region lösen. Doch Umweltschützer schlagen Alarm. mehr...

Jordanien startet Ausschreibung: Megakanal soll Rotes und Totes Meer verbinden

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2015

Die Pläne sind Jahrzehnte alt, nun werden sie konkret. Jordanien sucht Firmen für den Bau eines gigantischen Kanals. Er soll Millionen Kubikmeter Wasser vom Roten ins Tote Meer leiten. mehr...

Minister Müller über Flüchtlingscamps: „Es droht der Ausbruch der Cholera“

SPIEGEL ONLINE - 26.11.2015

Die Zustände in den Flüchtlingslagern rund um Syrien sind laut Entwicklungsminister Müller katastrophal. „Die Menschen leben in Nässe und Dreck.“ Die Sorge des CSU-Politikers: Tausende könnten sich auf den Weg nach Deutschland machen. mehr...

Flüchtlingskrise: Gabriel und Macron wollen Zehn-Milliarden-Fonds auflegen

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2015

Was tun, um die Flüchtlingskrise zu entschärfen? Wirtschaftsminister Gabriel und sein französischer Amtskollege Macron schlagen einen Fonds über zehn Milliarden Euro vor - auch um die Region um Syrien zu stabilisieren. mehr...

Angriff bei Amman: Jordanischer Polizist erschießt drei Ausbilder aus USA und Südafrika

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2015

Ein jordanischer Polizist hat in einem Ausbildungslager bei Amman um sich geschossen. Er tötete drei Landsleute, zwei US-Amerikaner, einen Südafrikaner und sich selbst. mehr...

Rüstungshandel: Bundesregierung genehmigt Waffenexporte nach Nahost

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2015

600 Panzerabwehrwaffen für Jordanien, 1600 Sturmgewehre für den Oman, 500 Maschinenpistolen für die Emirate: Diese Kleinwaffenexporte hat der Bundessicherheitsrat gestattet. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Haschemitisches Königreich Jordanien

Offizieller Eigenname: Al-Mamlaka al-Urdunnya al-Hashimiya

Staatsoberhaupt: König Abdullah II.
(seit Februar 1999)

Regierungschef:
Abdullah al-Nusur (seit Oktober 2012)

Außenminister: Nasser Dschudeh
(seit Februar 2009)

Staatsform: Konstitutionelle Monarchie

Mitgliedschaften: Uno

Hauptstadt: Amman

Amtssprache: Arabisch

Religionen: mehrheitlich Sunniten

Fläche: 88.794 km²

Bevölkerung: 6,530 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 73,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 2,2%

Fruchtbarkeitsrate: 3,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 25. Mai

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: JOR

Telefonvorwahl: +962

Internet-TLD: .jo

Mehr Informationen bei Wikipedia | Jordanien-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Jordan-Dinar (JD.) = 1000 Fils zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 31,973 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,3%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 3%, Industrie 32%, Dienstleistungen 65%

Inflationsrate: 2,5%

Steueraufkommen (am BIP): 16,2

Handelsbilanzsaldo: -5,385 Mrd. US$

Export: 10,915 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Chemische Erzeugnisse 32,5%), Textilien (13,9%), Nahrungsmittel und Tabak (13,3%), Maschinen und Zubehör (10,4%)

Hauptausfuhrländer: Indien (16,3%), Irak (16,2%), USA (13,2%)

Import: 16,300 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Brennstoffe (21,9%), Nahrungsmittel und Tabak (17,0%), Maschinen und Zubehör (16,0%)

Hauptlieferländer: Saudi-Arabien (21,1%), Volksrepublik China (10,4%), Deutschland (6,0%)

Landwirtschaftliche Produkte: Gemüse, Früchte, Nüsse, Weizen

Rohstoffe: Phosphat, Pottasche, Ölschiefer

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 9,4%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 2,2%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 16/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 50/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 72 Jahre, Frauen 76 Jahre

Schulpflicht: 6-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 0,3 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 7,1 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 9,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 21,4 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1215 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 65%, Industrie 4%, Haushalte 31%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 98% der städtischen, 91% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 3,789 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 3,468 Mrd. US$

Militär

Streitkräfte: 100.500 Mann (Heer 74.000, Marine 500, Luftwaffe 12.000; Sonstige 14.000)

Militärausgaben (am BIP): 5,5%

Nützliche Adressen und Links

Jordanische Botschaft in Deutschland
Heerstraße 201, D-13595 Berlin
Telefon: +49-30-3699600 Fax: +49-30-36996011
E-Mail: jordan@jordanembassy.de

Deutsche Botschaft in Jordanien
Benghasi Street 25, Jabal Amman
Telefon: +962-6-5901170 Fax: +962-6-5901282
E-Mail: info@amman.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Jordanien-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z