ThemaJosef StalinRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Corbis

Der Sowjet-Zar

Der georgische Schustersohn Josef Stalin riss nach Lenins Tod die Macht in der Sowjetunion an sich. Seiner brachialen Industrialisierungspolitik fielen Millionen Menschen zum Opfer. Im "Großen Terror" ließ er tatsächliche und vermeintliche Gegner verurteilen und viele hinrichten. Der größte Triumph des "Generalissimus": der Sieg über Hitler-Deutschland.

Sowjetische Elitenforschung: Lenins Hirn in Scheiben

Sowjetische Elitenforschung: Lenins Hirn in Scheiben

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2014

1924 bettete die Sowjetunion den Revolutionsführer Lenin zur letzten Ruhe. Doch dem Leichnam fehlte das beste Stück - ein deutscher Professor zerlegte Lenins Gehirn in mehr als 30.000 Teile. Von Marc von Lüpke mehr...

"Anstiftung zum ethnischen Hass": Russland verbietet Film über Deportationen

"Anstiftung zum ethnischen Hass": Russland verbietet Film über Deportationen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2014

1944 deportierten Stalins Truppen Hunderttausende Tschetschenen und Inguschen, Flüchtige wurden getötet. Ein Spielfilm darüber sollte nun in Grosny gezeigt werden - doch das Kulturministerium verbot "Vergessen auf Befehl" vorerst. mehr... Forum ]

Sowjetische Holocaust-Überlebende: Esfir, das Mädchen aus dem Keller

Sowjetische Holocaust-Überlebende: Esfir, das Mädchen aus dem Keller

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2014

Esfir Gerschmann ist eine starke Frau. Sehr früh verlor die Jüdin alles, was ihr lieb war, an Stalins und Hitlers Schergen: Mutter und Vater, ihre Großeltern, ihr Zuhause. Heute lebt sie in Israel und ist unendlich dankbar. Dafür erduldet sie sogar den Raketenbeschuss durch die Hamas. Aus Sderot berichtet Annette Langer mehr...

Zwangsarbeit: Sklavendienst für Stalin

Zwangsarbeit: Sklavendienst für Stalin

SPIEGEL ONLINE - 27.12.2013

Julius Margolin überlebte im Zweiten Weltkrieg ein sowjetisches Arbeitslager. In "Reise in das Land der Lager" erzählt der Journalist von Auszehrung, Schinderei und Verrohung. Sein Augenzeugenbericht erscheint nun erstmals komplett auf Deutsch. Von Thomas Andre mehr...

Streit im EU-Parlament: Stalin spaltet Europas Linke

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2013

Europa droht ein Aufstieg der Rechtspopulisten. Doch auch Linksextremisten glauben nicht an europäische Werte - das offenbart ein bizarrer Streit um eine Stalin-Ausstellung im EU-Parlament. mehr...

Russland: Neues Stalin-Denkmal in Sibirien enthüllt

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2013

Josef Stalin ist ein neues Denkmal gesetzt worden - in Ostsibirien wurde eine Büste des Sowjetdiktators enthüllt. Frühere Dissidenten zeigten sich entsetzt, der örtliche KP-Funktionär erklärte: Man müsse Stalin aufgrund von "Ergebnissen, nicht Emotionen" beurteilen. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Erschießen Sie mich!

DER SPIEGEL - 09.02.2013

Vor 70 Jahren kam Stalins Sohn Jakow im KZ Sachsenhausen um, gleich nach Kriegsbeginn war er in deutsche Gefangenschaft geraten. Hatte er freiwillig die Fronten gewechselt? Russische Dokumente legen das nahe. Ein Frühlingsabend im KZ Sachsenhausen ... mehr...

Wut in Moskau: Stalin-Schulheft verkauft sich bestens

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2012

Der Diktator Stalin hat zwar Geschichte geschrieben, aber gehört er deswegen auf ein Schulheft? Nein, sagen Menschenrechtsaktivisten und empören sich deswegen über einen russischen Verlag, der genau das getan hat. Nun verkauft sich dieses Heft auch noch besonders gut. mehr...

Vorwurf der Verharmlosung: Streit über Stalin-Porträt auf Schulheften

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2012

Stalin hat fraglos Geschichte geschrieben: Als Opponent Hitlers, aber auch als paranoider Tyrann, der die Sowjetunion zu einer mörderischen Diktatur schmiedete. Dass sein Konterfei nun wieder Schulhefte schmückt, sorgt für Empörung: Kritiker beklagen die Verharmlosung eines Massenmörders. mehr...

Kampfname Koba

SPIEGEL GESCHICHTE - 31.01.2012

Auch der junge Stalin kämpfte gegen die russische Vorherrschaft im Kaukasus - später wütete er dort schlimmer als die Zaren. Mit der Schlagzeile "Bombenregen" erscheint am 27. Juni 1907 die englische Zeitung "Daily Mirror". Der Titel steht über ein... mehr...

ZEITGESCHICHTE: Die schlimmste Stunde

DER SPIEGEL - 24.10.2011

Zu Kriegsende machte Stalins Geheimdienst Jagd auf deutsche Diplomaten. Wer gefasst wurde, landete in der Moskauer Lubjanka. Jetzt sind Verhörprotokolle aufgetaucht. Alexej Matwejewitsch Sidnjew ist General der sowjetischen Spionageabwehr und erst ... mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Ein Apparat effizienten Tötens

DER SPIEGEL - 11.07.2011

Der amerikanische Historiker Timothy Snyder über sein Buch "Bloodlands", den millionenfachen Mord an osteuropäischen Völkern sowie die Despoten Hitler und Stalin. Snyder, 41, lehrt Geschichte an der Universität Yale. Die amerikanische Originalausga... mehr...

Briefe: Unvorstellbare Schuld

DER SPIEGEL - 20.06.2011

Nr. 24/2011, Bruder Todfeind - Hitler gegen Stalin. Das war ein inhaltlich gut gemachter Artikel, bei dem nicht die große Keule hervorgeholt wurde, um auf die Wehrmacht einzudreschen, sondern höchst anschaulich die Begleitumstände erläutert wurden,... mehr...

Bestie und Unmensch

DER SPIEGEL - 11.06.2011

Das "Dritte Reich" überfiel vor 70 Jahren die Sowjetunion und begann den grauenvollsten Krieg in der Geschichte der Menschheit. Die deutsche Niederlage entschied das Duell zweier Despoten, die einander seit 1923 belauert hatten: Hitler und Stalin. ... mehr...

Themen von A-Z