ThemaJoseph LunsRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Joseph Luns

DER SPIEGEL - 22.07.2002

Gestorben: Joseph Luns; Joseph Luns , 90. Mehr als zwölf Jahre, länger als alle seine Vorgänger und Nachfolger, hat der niederländische Politiker die Nato als Generalsekretär geführt. Es schadete ihm nicht einmal, als ihn 1979 die eigene… mehr...

NATO: Die letzte Peinlichkeit

DER SPIEGEL - 28.11.1983

Der britische Ex-Außenminister Lord Carrington soll den alternden Holländer Luns an der Nato-Spitze ablösen. * mehr...

HOLLAND: Wirksame Stütze

DER SPIEGEL - 05.03.1979

War Nato-Generalsekretär Luns Mitglied der holländischen Nazi-Partei? Der Leiter eines Staatsarchivs behauptet das. mehr...

NATO: Posten und Prinzipien

DER SPIEGEL - 30.10.1978

Nato-Generalsekretär Joseph Luns sorgt sich um seinen Arbeitsplatz. mehr...

NATO: Weiterhin nebelhaft

DER SPIEGEL - 24.11.1975

Ein deutscher Fernsehkorrespondent wollte das Funktionieren der Nato in einer angenommenen Krise zeigen. Nach monatelangem Gerangel verbot Generalsekretär Luns das Spektakel. mehr...

Joseph Luns

DER SPIEGEL - 20.09.1971

wurde im Juni vom Nato-Ministerrat in Lissabon zum neuen Generalsekretär und Nachfolger des Italieners Manlio Brosio gewählt. Der konservative Holländer, von 1952 bis 1971 Außenminister seines Landes, kann zusammen mit einem großen Stab von… mehr...

Spiegel Gespräch: „Viel optimistischer als vor zwei Jahren“

DER SPIEGEL - 20.09.1971

Der künftige Nato-Generalsekretär Joseph Luns hofft auf weitere Ost-West-Entspannung; SPIEGEL: Herr Luns, werden Sie als neuer Generalsekretär Ihren ehemaligen Ministerkollegen zu einer so konservativen Sicherheitspolitik raten, wie man Ihnen das… mehr...

MINISTER: Strumpf fertig

DER SPIEGEL - 07.06.1971

Der Welt dienstältester Außenminister, Hollands Joseph Luns, tritt ab: In Lissabon wählten ihn die Nato-Minister zum Generalsekretär des Paktes. mehr...

BERUFLICHES: HELMUT SCHELSKY, JOSEPH MARIE ANTOINE HUBERT LUNS, CHARLES WIL, LENE BRO

DER SPIEGEL - 26.04.1971

HELMUT SCHELSKY, 58, Soziologe ("Die skeptische Generation"), hat „den kleinkarierten Kleinkrieg satt“. Vorletzten Dienstag retirierte der Professor von seinem Amt als geschäftsführender Direktor des Zentrums für interdisziplinäre… mehr...

Bonn: „DAS HUHN, DAS EI UND DER GALLISCHE HAHN“

DER SPIEGEL - 14.07.1969

Während einer fünftägigen Reise nach Paris, Kopenhagen, Stockholm und Den Haag sondierte Bundesaußenminister Willy Brandt am vorletzten Wochenende bei seinen Amtskollegen die Möglichkeiten für eine Erweiterung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Am vergangenen Dienstag traf er mit dem eifrigsten Befürworter eines britischen EWG-Beitritts, dem niederländischen Außenminister Joseph Luns, zusammen. Luns, der tags zuvor mit dem belgischen Außenamtschef Pierre Harmel eine Absichtserklärung über den Beginn von England-Verhandlungen entworfen hatte, suchte Brandt für eine Zustimmung zu gewinnen. Brandt jedoch lehnte ab: Er hatte den Franzosen vier Tage zuvor versprochen, jede England-Initiative bis zu einer EWG-Gipfel-Konferenz zurückzustellen. mehr...

Themen von A-Z