Argentinien: Von Evita zu Lolita

DER SPIEGEL - 15.12.2014

„Liebe und Gewalt": Neues Buch über Juan Domingo Perón; Seine Anhänger verehren ihn als Messias der Armen, seine Gegner machen ihn für alle Staatskrisen der vergangenen 70 Jahre verantwortlich: Das politische Erbe des Diktators Juan Domingo… mehr...

Die letzte Ehre

DER SPIEGEL - 24.10.2011

Global Village: Fast 60 Jahre nach ihrem Tod belebt Evita den Geist des Peronismus.  mehr...

ARGENTINIEN: Rattenlinie oder Klosterroute

DER SPIEGEL - 21.04.1997

Neue Dokumente belegen, wie Diktator Juan Perón nach dem Zweiten Weltkrieg Nazis in sein Land schleuste - als Verstärkung für die argentinische Industrie. mehr...

MYTHEN: Madonnas Evita: Tango totalitär

DER SPIEGEL - 06.01.1997

Diese Woche kommt der Film „Evita“ in die deutschen Kinos und wird für Diskussionen sorgen um die Hauptdarstellerin Madonna und den eigentlichen Star der Politoper, das umstrittene Massenidol Eva Perón. Von Cordt Schnibben mehr...

Das Erbe des „hombre“

DER SPIEGEL - 12.04.1993

Vor 50 Jahren eroberte Juan Peron die Massen Argentiniens; Vor 50 J eroberte Juan Peron d.Massen Argentiniens; Er wurde im faschistischen Italien bei den Gebirgsjägern ausgebildet und war von Mussolini stark beeindruckt, doch seine Revolution führte… mehr...

Argentinien: Dunkle Seite des Mondes

DER SPIEGEL - 16.03.1992

Mit der Freigabe der Akten über die Nazis wird die faschistische Vergangenheit des Peronismus bloßgelegt. mehr...

ARGENTINIEN: Lieb Vaterland

DER SPIEGEL - 26.07.1982

Kaum hat Argentiniens neuer Staatspräsident General Bignone die verbotenen Parteien wieder zugelassen, marschieren die Peronisten - beflügelt vom Mythos des toten Diktators Peron. mehr...

Argentinien: „Ein Augenblick der Illusion“

DER SPIEGEL - 08.07.1974

„Perón, Perón, wie groß bist du“, riefen die Massen, die vorige Woche den Trauerzug des argentinischen Präsidenten in Buenos Aires begleiteten. Doch der „Lider“ war gestorben, ehe sein Scheitern dem Volk klarwurde. Er hinterließ ein wirtschaftlich gefährdetes, politisch zerrüttetes, im Bruderkampf zerrissenes Land -- seiner Witwe Isabelita. Die ehemalige Nachtklub-Tänzerin und dritte Frau Peróns wurde als neue Präsidenten vereidigt. Ihre stärkste Stütze: Privatsekretär und Leibwächter López Rega, der zum Minister aufstieg. mehr...

ARGENTINIEN: Selten genug

DER SPIEGEL - 01.10.1973

Noch vor seinem Amtsantritt als Präsident sieht Ex-Diktator Perón die Hoffnung für seine „friedliche Revolution“ schwinden. mehr...

ARGENTINIEN: Bonzen der Bürokratie

DER SPIEGEL - 16.07.1973

Unter dem Druck der Rechten tritt der gewählte Präsident Cámpora zurück -- zugunsten des Heimkehrers Juan Domingo Perón. mehr...