Botschaft in London: Ecuador stoppt zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Assange

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2018

Mindestens fünf Millionen Dollar hat Ecuador angeblich bereits für den Schutz von WikiLeaks-Gründer Julian Assange ausgegeben. Jetzt soll aber Schluss sein mit dem Extra-Programm. mehr...

WikiLeaks-Gründer: Ecuador gibt offenbar Millionen für Schutz von Assange aus

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2018

Ecuador soll mindestens fünf Millionen Dollar in den Schutz von WikiLeaks-Gründer Julian Assange investiert haben. Laut Medienberichten wusste zunächst nicht einmal der Botschafter des Landes von der „Operation Hotel“. mehr...

Wikileaks-Sprecher: Ecuador schaltet Assange das Internet ab

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2018

Über das Internet verbreitete Wikileaks-Sprecher Julian Assange einst brisante Informationen, nun verweigert ihm die ecuadorianische Botschaft in London den Zugriff. Der Australier hielt sich offenbar nicht an Regeln. mehr...

Julian Assange: Britische Justiz hält Haftbefehl aufrecht

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2018

Der Haftbefehl gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange bleibt bestehen. Das hat ein Londoner Gericht entschieden. Die Prüfung eines weiteren Antrags steht allerdings noch aus. mehr...

WikiLeaks-Gründer: Ecuador bürgert Julian Assange ein

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2018

Seit mehr als fünf Jahren lebt WikiLeaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London: Nun hat Ecuadors Regierung ihm die Staatsbürgerschaft übertragen. mehr...

WikiLeaks-Gründer: Ecuador prüft Mediationsverfahren im Fall Assange

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2018

Seit mehr als fünf Jahren hält sich WikiLeaks-Gründer Julian Assange in der Botschaft von Ecuador in London auf. Das Land sucht nun offenbar verstärkt nach Möglichkeiten, etwas an der Situation zu ändern. mehr...

WikiLeaks an Trump junior: Tragisch transparent

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2017

Die Twitter-Nachrichten von WikiLeaks an Donald Trump junior offenbaren eine traurige Wahrheit über die einst revolutionäre Enthüllungsplattform: Sie ist zum Vehikel der Interessen Julian Assanges verkommen. mehr...

Rauswurf nach sexistischem Schreiben: Entwickler will gegen Google klagen

SPIEGEL ONLINE - 09.08.2017

Ein Entwickler flog bei Google raus, weil er gegen Frauen in der IT-Branche ätzte - und will nun gegen den Konzern klagen. Ein Jobangebot hat er auch schon. mehr...

Pamela Anderson über Julian Assange: „Ich kann diesen Mann nicht vergessen“

SPIEGEL ONLINE - 19.06.2017

Pamela Anderson setzt sich enthusiastisch für Julian Assange ein. Nun hat der Hollywoodstar einen Liebesbrief über den WikiLeaks-Gründer verfasst: Dessen Widerstand gegen den Staat sei sexy. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Wir sind immer die Bösen“

DER SPIEGEL - 20.05.2017

WikiLeaks-Gründer Julian Assange, 45, äußert sich zu dem Vorwurf, ein Werkzeug der Russen zu sein, zur Beeinflussung von Wahlen im Westen und zu „WannaCry“. mehr...