Thema Justizirrtümer

Alle Artikel und Hintergründe

Corbis

Unschuldig in Haft

In dubio pro reo - im Zweifel für den Angeklagten - so lautet das Credo der Justiz. Dennoch kommt es immer wieder zu Fehlurteilen: Unschuldige werden inhaftiert, während der Täter sein Leben weiter in Freiheit ver­bringt. Die finanzielle Haftentschä­digung kann die Schmach und den Ansehens­verlust nicht aufwiegen.

Baltimore: Mann saß fast 20 Jahre im Gefängnis - 15 Millionen Dollar Entschädigung

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2017

Er saß fast 20 Jahre unschuldig im Gefängnis: Dafür soll ein Mann aus Baltimore 15 Millionen Dollar Entschädigung bekommen. Die Behörden wollen das jedoch nicht akzeptieren. mehr...

Mangelhaftes Gutachten: Psychologin muss Justizopfer Schmerzensgeld zahlen

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2017

Zwei Jahre lang saß Norbert Kuß unschuldig im Gefängnis - weil er angeblich seine Pflegetochter missbraucht haben sollte. Nun bekommt der 74-Jährige 60.000 Euro Schmerzensgeld. mehr...

USA: Unschuldiger nach 23 Jahren Gefängnis freigekommen

SPIEGEL ONLINE - 14.10.2017

Lamonte McIntyre war nach einem Doppelmord 1994 mit nur 17 Jahren zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt worden - ein Justizirrtum. Jetzt durfte der 41-Jährige das Gefängnis verlassen. mehr...

Satanismus-Fall in den USA: Erzieher bekommen wegen Justizirrtums 3,4 Millionen Dollar

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2017

Mehr als zwei Jahrzehnte saßen Frances und Daniel Keller wegen Kindesmissbrauchs im Gefängnis, obwohl sie unschuldig waren. Nun erhalten die Pädagogen Zehntausende Dollar Entschädigung - pro Haftjahr. mehr...

Neuer Prozess: Media-Saturn-Manager saß womöglich jahrelang unschuldig im Gefängnis

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2017

Er soll seine Position genutzt haben, um Schmiergelder in Millionenhöhe zu kassieren. Deshalb kam der Ex-Deutschland-Chef von Media-Saturn vor Jahren ins Gefängnis. Aber das könnte ein riesiger Justizirrtum gewesen sein. mehr...

Wegen eines Doppelgängers: 17 Jahre unschuldig im Gefängnis

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2017

Augenzeugen hatten Richard Anthony Jones vor Gericht als Räuber identifiziert. Doch als ein Foto seines Doppelgängers auftauchte, konnten sie nicht mehr eindeutig sagen, wer die Tat begangen haben soll. mehr...

Vier Sioux in US-Haft: „Ich habe alles erfunden“

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2017

Obwohl es starke Zweifel an ihrer Schuld gibt, sitzen vier Männer vom Stamm der Yankton-Sioux im Gefängnis - seit 23 Jahren. Kinder aus der eigenen Familie hatten sie schwer belastet. Eine Tragödie mit tödlichen Folgen. mehr...

Wiederaufnahmeverfahren in Dortmund: 30 Jahre weggesperrt. Unschuldig?

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2017

32 Jahre nach dem Tod des siebenjährigen Nara Michael aus Essen wird der Fall neu aufgerollt. Vor Gericht steht ein Mann, der jahrzehntelang zu Unrecht in der Psychiatrie gesessen haben soll. mehr...

USA: Oberstes Gericht hebt Todesurteil gegen Häftling auf

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2017

Das Oberste Gericht der USA hat das Todesurteil gegen einen des Raubmordes überführten Texaner aufgehoben. Der lernbehinderte Mann sei nach veralteten Standards für geistig Behinderte beurteilt worden. mehr...

Eine Meldung und ihre Geschichte: Unsere böse Farm

DER SPIEGEL - 17.12.2016

Warum eine Familie in Kansas immer wieder verdächtigt wird, schwer kriminell zu sein mehr...