ThemaJustizirrtümerRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Corbis

Unschuldig in Haft

In dubio pro reo - im Zweifel für den Angeklagten - so lautet das Credo der Justiz. Dennoch kommt es immer wieder zu Fehlurteilen: Unschuldige werden inhaftiert, während der Täter sein Leben weiter in Freiheit ver­bringt. Die finanzielle Haftentschä­digung kann die Schmach und den Ansehens­verlust nicht aufwiegen.

Prozess in Regensburg: Neuer Krach zwischen Gustl Mollath und seinen Verteidigern

Prozess in Regensburg: Neuer Krach zwischen Gustl Mollath und seinen Verteidigern

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2014

Der Verteidiger von Gustl Mollath, Gerhard Strate, hat darum gebeten, ihn und seinen Kollegen als Pflichtverteidiger zu entbinden. Zuvor hatte der Angeklagte erklärt, er wolle 27 weitere Beweisanträge stellen. Von Beate Lakotta mehr... Forum ]

Prozess in Regensburg: Mollaths Wut

Prozess in Regensburg: Mollaths Wut

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2014

Der Psychiater Norbert Nedopil sieht keinen Anhaltspunkt dafür, dass Gustl Mollath heute gefährlich sei. Ob er zum Zeitpunkt der ihm vorgeworfenen Taten wahnkrank war, kann der Gutachter nicht bestätigen - aber auch nicht ausschließen. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr...

Justizopfer: Harry Wörz klagt auf weitere Entschädigung

Justizopfer: Harry Wörz klagt auf weitere Entschädigung

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2014

Harry Wörz saß viereinhalb Jahre lang unschuldig hinter Gittern. Er war wegen versuchten Totschlags an seiner Frau verurteilt worden. Das Land Baden-Württemberg zahlte ihm erst spät eine Entschädigung, nun fordert Wörz weitere Zahlungen. Von Gisela Friedrichsen mehr... Forum ]

Prozess gegen Gustl Mollath: Psychiater sieht keine Gefahr für die Allgemeinheit

Prozess gegen Gustl Mollath: Psychiater sieht keine Gefahr für die Allgemeinheit

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2014

Gustl Mollath ist nach Einschätzung eines psychiatrischen Gutachters nicht gefährlich für die Allgemeinheit. Die frühere Diagnose einer wahnhaften Störung sei jedoch in Teilen nachvollziehbar. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr...

Prozess gegen Gustl Mollath: "Hier läuft die Apokalypse"

Prozess gegen Gustl Mollath: "Hier läuft die Apokalypse"

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2014

Der zwölfte Verhandlungstag im neuen Verfahren gegen Gustl Mollath brachte die Erkenntnis, dass der wichtigste Zeuge für den Angeklagten ein verurteilter Steuerhinterzieher ist. Zudem sagten zwei Psychiater aus - soweit sie das durften. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr...

Untersuchung im Jahr 2007: Gutachter hielt Mollath nicht für psychotisch

Untersuchung im Jahr 2007: Gutachter hielt Mollath nicht für psychotisch

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2014

Gustl Mollath habe sich querulantisch verhalten, aber nichts habe auf eine Psychose oder Schizophrenie hingedeutet. Zu diesem Ergebnis kam Gutachter Hans Simmerl bereits 2007, wie er nun vor dem Landgericht Regensburg aussagte. mehr...

Mollath-Prozess: Sachverständiger sieht keine Beweise für Reifenstechereien

Mollath-Prozess: Sachverständiger sieht keine Beweise für Reifenstechereien

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Nürnberger Richter sahen es als erwiesen an, dass Gustl Mollath für eine Serie von Reifenstechereien verantwortlich war. Im neuen Prozess bewertete nun ein Sachverständiger die Vorfälle. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr...

Prozess in Regensburg: Mollath-Anwälte sollen als Pflichtverteidiger weitermachen

Prozess in Regensburg: Mollath-Anwälte sollen als Pflichtverteidiger weitermachen

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Turbulenter Tag vor dem Landgericht Regensburg: Die Mollath-Anwälte legen ihr Mandat nieder - weil der Mandant offenbar das Vertrauen in sie verloren hat. Nun sollen die Juristen als Pflichtverteidiger weiterarbeiten. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr... Forum ]

Prozess in Regensburg: Verteidiger von Mollath legen Mandat nieder

Prozess in Regensburg: Verteidiger von Mollath legen Mandat nieder

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Die beiden Verteidiger von Gustl Mollath haben ihr Mandat niedergelegt. Dies erfolge auf Wunsch des Angeklagten, sagte Mollaths Anwalt Gerhard Strate. mehr... Forum ]

Rechtsmediziner im Mollath-Prozess: "Es kann so gewesen sein, beweisbar ist es nicht"

Rechtsmediziner im Mollath-Prozess: "Es kann so gewesen sein, beweisbar ist es nicht"

SPIEGEL ONLINE - 18.07.2014

Ein Attest spielt bei der Frage, ob Gustl Mollath seine Frau schwer verletzt hat, eine bedeutende Rolle. Vor dem Landgericht Regensburg kommentierte nun ein Gutachter das Dokument. Von Beate Lakotta, Regensburg mehr...

Gustl Mollath: Darum geht es im Wiederaufnahmeverfahren

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2014

Gustl Mollath muss sich vor dem Landgericht Regensburg wegen Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung verantworten. Welche Taten werden ihm vorgeworfen? Was wirft er seiner Ex-Frau vor? Die wichtigsten Fakten. mehr...

Justiz: Alles auf Anfang

DER SPIEGEL - 30.06.2014

Ab nächster Woche findet in Regensburg das Wiederaufnahmeverfahren gegen Gustl Mollath statt. Er hat angekündigt, seine Unschuld zu beweisen. Neulich im Franziskaner brachte Gustl Mollath mal wieder den Saal zum Toben: "Es war die blanke Hölle", sa... mehr...

Justizirrtum in Florida: Gericht verwirft Todesurteil nach 28 Jahren

SPIEGEL ONLINE - 27.06.2014

Paul Hildwin wurde 1986 wegen Mordes zum Tod verurteilt. Nun hat ein Gericht in Florida das Urteil gekippt, weil eine DNA-Analyse zentrale Beweise der Anklage widerlegte. Wie Hildwin erging es in dem US-Bundesstaat schon vielen Verurteilten. mehr...

Fünf vom Central Park: Unschuldig Verurteilte erhalten 40 Millionen Dollar Entschädigung

SPIEGEL ONLINE - 27.06.2014

Im Jahr 1990 wurden in New York fünf Teenager wegen der Vergewaltigung einer Joggerin zu Gefängnisstrafen verurteilt. Zu Unrecht, wie Jahre später herauskam. Nun erhalten die "Fünf vom Central Park" eine Entschädigung von der Stadt in Millionenhöhe. mehr...

Strafjustiz: Spektakuläre Irrtümer

DER SPIEGEL - 19.05.2014

Wahre Geständnisse sind von falschen manchmal schwer zu unterscheiden. Der Fall "Peggy" zeigt, wie selbst Gutachter daran scheitern. Von Gisela Friedrichsen. Hätte die Polizei nicht stutzig werden müssen? "Ich habe ihn damals gefragt", berichtet de... mehr...

Freispruch für Ulvi K.: Mutter von Peggy verzichtet auf Revision

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2014

Nach dem Freispruch für Ulvi K. im Mordfall Peggy verzichtet die Mutter der Vermissten darauf, Revision einzulegen. Das kündigte die 41-Jährige in der Sendung "stern TV" an. Ein Gericht hatte zuvor eine frühere Verurteilung wegen Mordes aufgehoben. mehr...

Freispruch für Ulvi K.: Wie es im Fall Peggy jetzt weitergeht

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2014

13 Jahre nach dem Verschwinden von Peggy hat das Landgericht Bayreuth das Urteil gegen Ulvi K. aufgehoben. Was passiert jetzt mit dem Mann? Bekommt er eine Entschädigung? Gibt es andere Verdächtige? Der Überblick. mehr...

Früheres Urteil aufgehoben: Freispruch für Ulvi K. im Mordfall Peggy

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2014

Ulvi K. war für den Mord an der kleinen Peggy verurteilt worden - nun wird der Richterspruch aufgehoben. Das Landgericht Bayreuth hat den 36-Jährigen im Wiederaufnahmeverfahren freigesprochen. Die Tat konnte ihm nicht nachgewiesen werden. mehr...

Prozess zum Fall Peggy: Schwere Umkehr

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2014

Das Wiederaufnahmeverfahren wegen Mordes an Peggy Knobloch steuert auf einen Freispruch für Ulvi K. zu. Der Prozess hat die Schwächen von Polizei und Justiz offengelegt - aber er beweist auch: In einem Rechtsstaat lassen sich Irrtümer korrigieren. mehr...

Mordfall Peggy: Gericht beendet Beweisaufnahme vorzeitig

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2014

Im Wiederaufnahmeverfahren gegen den geistig Behinderten Ulvi K. wegen Mordes an der kleinen Peggy aus Oberfranken will das Landgericht Bayreuth die Beweisaufnahme vorzeitig beenden. Grund ist die Neubewertung eines psychiatrischen Gutachtens. mehr...

Themen von A-Z