ThemaKarl WienandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Karl Wienand

DER SPIEGEL - 17.10.2011

Gestorben Karl Wienand. Karl Wienand, 84. Er war der Mann fürs Grobe, fürs Heikle, ein Klüngler vor dem Herrn, ein mit allen Wassern gewaschener Rheinländer. Und er war für die SPD der beste Manager, den die Partei je hatte, lobte einst Helmut Schm... mehr...

MÜLLSKANDAL: Angeklagten drohen lange Haftstrafen

DER SPIEGEL - 07.04.2003

Kölner Müll-Korruptionsskandal: Angeklagten drohen lange Haftstrafen. Nach der Anklageerhebung im Kölner Müll-Korruptionsskandal drohen den fünf Beschuldigten langjährige Haftstrafen. So ließ die zuständige Kammer bei einem Haftprüfungstermin b... mehr...

SPD-SPENDENAFFÄRE: Wienand zu agil

DER SPIEGEL - 22.07.2002

SPD-Spendenaffäre: Landgericht Köln lehnt Haftbeschwerde von Wienand ab. Bei einer Verurteilung in der Kölner Schmiergeldaffäre muss der frühere SPD-Spitzenpolitiker Karl Wienand, 75, mit einer Gefängnisstrafe von "über vier Jahren" rechnen. Di... mehr...

AFFÄREN: Klein-Palermo am Rhein

DER SPIEGEL - 24.06.2002

Rund um das SPD-Urgestein Karl Wienand haben Staatsanwälte eine "mafiöse Struktur" ausgemacht. In Köln sei Politik käuflich gewesen, behaupten die Ermittler. Strippenzieher, Frontschwein, Mann fürs Grobe, Spinne im Netz - kaum ein Sozialdemokrat... mehr...

SPD-AFFÄRE: Cash in de Täsch

DER SPIEGEL - 17.06.2002

Der Kölner Müll-Skandal bekommt eine neue Dimension: Drei Schlüsselfiguren wurden verhaftet, Millionen an Schmiergeld sollen geflossen sein - womöglich in Parteikassen oder gar an weitere Politiker. Hoch zufrieden wollten Spitzengenossen in Berli... mehr...

SPIONE: Gnade für Wienand?

DER SPIEGEL - 15.03.1999

Spionage: Gnade für Wienand?. Der frühere Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Bundestag, Karl Wienand, hat beste Chancen, von Bundespräsident Roman Herzog begnadigt zu werden. Ein Gesuch des wegen Spionage für die DDR zu zweie... mehr...

SPIONAGE: Wienand will Gnade

DER SPIEGEL - 11.01.1999

Wienand: Gnadengesuch beim Bundespräsidenten. Ein Gnadengesuch hat der frühere SPD-Spitzenpolitiker Karl Wienand, der 1996 wegen Spionage für Ost-Berlin zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden ist, bei Bundespräsident Roman Herzog eingere... mehr...

Strafjustiz: Selbst der Sauberste stinkt

DER SPIEGEL - 01.07.1996

Gisela Friedrichsen zur Verurteilung von Karl Wienand durch das Oberlandesgericht Düsseldorf. Die Verurteilung von Karl Wienand. Nach 48 Sitzungstagen erst wollte sich Karl Wienand, 69, vor dem 4. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldo... mehr...

Spione: Ungeheuer profitiert

DER SPIEGEL - 29.05.1995

Das Bundesverfassungsgericht will DDR-Geheimdienstler laufenlassen und stiftet damit Verwirrung. Manche Autoren haben mit Geschichten aus der Welt der Agenten, der Helden und Antihelden, viel Geld verdient. Allein der Engländer John le Carre, d... mehr...

SPD: Rote Mappe

DER SPIEGEL - 20.02.1995

Haftbefehl gegen Wienand: Hat ein Mittelsmann versucht, Spuren zur Stasi zu verwischen? Der herzkranke Patient, diagnostizierte der Kölner Professor Erland Erdmann, könne vermutlich "nach Ablauf der Reha-Maßnahmen wieder seinen Geschäften nachg... mehr...

Themen von A-Z