ThemaKeniaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Nach positivem Dopingtest: Marathon-Star Jeptoo will B-Probe öffnen lassen

SPIEGEL ONLINE - 04.11.2014

Im September war Rita Jeptoo bei einer Dopingkontrolle positiv getestet worden. Nun beantragt die Weltklasse-Marathonläuferin die Öffnung der B-Probe - gegen den Rat ihres Managers. mehr...

Doping: Kenianische Marathonläuferin positiv getestet

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2014

Eine der besten Marathonläuferinnen der Welt ist bei einem Dopingtest aufgefallen: Die Kenianerin Rita Jeptoo wurde in einer Trainingskontrolle Ende September positiv getestet. Sie hatte zuletzt zweimal das renommierte Rennen in Boston gewonnen. mehr...

Anweisung der Wada: Kenia muss Nationale Anti-Doping-Agentur gründen

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2014

Der Wada reicht Kenias Engagement im Kampf gegen Doping nicht aus. Sie hat das ostafrikanische Land nun dazu verpflichtet, eine eigene Nationale Anti-Doping-Agentur aufzubauen. mehr...

Uhuru Kenyatta: Kenias Präsident stellt sich Internationalem Strafgerichtshof

SPIEGEL ONLINE - 08.10.2014

Erstmals ist ein amtierender Staatschef vor dem Internationalen Strafgerichtshof aufgetreten. Kenias Präsident Kenyatta ist in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. mehr...

Strafgerichtshof in Den Haag: Kenias Präsident stellt sich - ein bisschen

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2014

2007 starben bei Unruhen in Kenia über tausend Menschen, Hunderttausende weitere mussten fliehen. Präsident Kenyatta gilt als Hauptverantwortlicher. Jetzt will er sich stellen - aber nicht in seiner Funktion als Staatschef. mehr...

Erfolgreiche Marathonis: Die Kenianer sind Weltmeister im Ausruhen

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2014

Kenianische Marathonläufer dominieren weltweit die Wettbewerbe. Woran liegt das? Der Deutsche Jan Fitschen trainiert oft in Kenia. Im Interview spricht er über natürliches Doping, starke Fußmuskeln und radikale Regeneration. mehr...

Ankunft in Frankfurt: Kenia liefert mutmaßliche deutsche Terrorkämpfer aus

SPIEGEL ONLINE - 21.09.2014

Am Frankfurter Flughafen sind zwei Deutsche gelandet, die Mitglieder der Terrorvereinigung Al-Schabab sein sollen. Sie waren in Kenia festgenommen und nun an Deutschland ausgeliefert worden. mehr...

Flucht im Fronturlaub

DER SPIEGEL - 15.09.2014

Fünf Männer aus Bonn kämpften mit der Schabab in Somalia - ihre Aussagen erlauben Einblicke in die Islamistenmiliz. Reichlich naiv gaben sich die jungen Rheinländer zunächst, als sie kürzlich auf dem Rückweg von Somalia in Kenia ankamen. Man habe "... mehr...

Nähe zu al-Schabab: Deutsche Terrorverdächtige in Kenia festgenommen

SPIEGEL ONLINE - 09.09.2014

Den Männern werden enge Verbindungen zur Schabab-Miliz vorgeworfen: Kenianische Behörden haben zwei deutsche Staatsbürger festgesetzt. Offenbar kooperierten sie mit drei weiteren Deutschen, die zuletzt in Frankfurt abgefangen wurden. mehr...

Schabab-Verbindung: Deutsche Terrorverdächtige in Frankfurt festgenommen

SPIEGEL ONLINE - 08.09.2014

Die Männer kamen aus Kenia und sollen der somalischen Schabab-Miliz nahestehen: Drei Deutsche sind am Flughafen Frankfurt festgesetzt worden. Möglicherweise wollten sie aus der Terrorgruppe aussteigen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Kenia

Offizieller Eigenname: Jamhuri ya Kenya

Staatsoberhaupt und Regierungschef:
Uhuru Kenyatta (seit April 2013)

Außenministerin: Amina Mohamed (seit April 2013)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Nairobi

Amtssprache: Kisuaheli

Religionen: mehrheitlich Christen

Fläche: 582.646 km²

Bevölkerung: 40,513 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 2,6%

Fruchtbarkeitsrate: 4,9 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 12. Dezember

Zeitzone: MEZ +2 Stunden

Kfz-Kennzeichen: EAK

Telefonvorwahl: +254

Internet-TLD: .ke

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Kenia-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Kenia-Schilling (K.Sh.) = 100 Cents zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 36,245 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,6%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 23%, Industrie 15%, Dienstleistungen 62%

Inflationsrate: 11,8% (2009)

Steueraufkommen (am BIP): 19,6%

Handelsbilanzsaldo: -3,9 Mrd. US$

Export: 7,414 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Nahrungsmittel (37,2%) - davon Tee (17,1%), Gemüse und Früchte (9,9%); industrielle Vorprodukte (13,1%), Fertigwaren (11,5%), Schnittblumen (9,6%)

Hauptausfuhrländer: Uganda (12,2%), Großbritannien (10,5%), Tansania (8,1%), Niederlande (8%), USA (7%)

Import: 11,314 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (30,5%), Erdöl und Erdölprodukte (21,3%), Chemikalien (12,8%)

Hauptlieferländer: Vereinigte Arabische Emirate (14,8%), Indien (9,4%), Volksrepublik China (7,7%), USA (7,4%), Japan (6,8%), Südafrika (5,8%)

Landwirtschaftliche Produkte: Tee, Kaffee, Schnittblumen, Sisal, Zuckerrohr, Baumwolle, Mais, Milchprodukte

Rohstoffe: Sodaasche, Fluorit, Eisenerz, Salz, Kalkstein, Gold, Edelsteine, Blei, Vermiculit, Titan

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 4,2%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 6,6%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 1,1%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 0,1/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 55/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 530/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 54 Jahre, Frauen 55 Jahre

Schulpflicht: 6-14 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 15,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 18,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 11,6% der Landesfläche

CO2-Emission: 11,2 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 465 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 79%, Industrie 4%, Haushalte 17%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 83% der städtischen, 52% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 1,392 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 1,095 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 24.120 Mann (Heer 20.000, Marine 1620, Luftwaffe 2500)

Militärausgaben (am BIP): 1,9%

Nützliche Adressen und Links

Kenianische Botschaft in Deutschland
Markgrafenstraße 63, D-10969 Berlin
Telefon: +49-30-2592660 Fax: +49-30-25926650
E-Mail: office@embassy-of-kenya.de; office@kenyaembassyberlin.de

Deutsche Botschaft in Kenia
Ludwig Krapf House, Riverside Drive 113, Nairobi
Telefon: +254-20-4262100 Fax: +254-20-4262129
E-Mail: info@nairobi.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Kenia-Reiseseite







Themen von A-Z