15 Jahre nach CIA-Entführung: Mazedonien entschuldigt sich bei Khaled el-Masri

15 Jahre nach CIA-Entführung: Mazedonien entschuldigt sich bei Khaled el-Masri

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2018

2003 half Mazedonien bei der Auslieferung von Khaled el-Masri an die CIA. Vier Monate hielt der Geheimdienst ihn gefangen. Nun hat Mazedonien dem Deutsch-Libanesen eine offizielle Entschuldigung zukommen lassen. mehr...

15 Jahre nach CIA-Entführung: Mazedonien entschuldigt sich bei Khaled el-Masri

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2018

2003 half Mazedonien bei der Auslieferung von Khaled el-Masri an die CIA. Vier Monate hielt der Geheimdienst ihn gefangen. Nun hat Mazedonien dem Deutsch-Libanesen eine offizielle Entschuldigung zukommen lassen. mehr...

Entführungsfall el-Masri: Ermittlungen gegen mutmaßlichen CIA-Agenten eingestellt

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2017

Vor mehr als 13 Jahren wurde der Deutsch-Libanese Khaled el-Masri vom US-Geheimdienst CIA nach Afghanistan verschleppt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft nach SPIEGEL-Informationen ihre Ermittlungen in dem Fall eingestellt. mehr...

CIA: Entführung ohne Folgen

DER SPIEGEL - 08.04.2017

München: Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen mutmaßliche CIA-Agenten eingestellt; Die Staatsanwaltschaft München I hat ihre Ermittlungen gegen 13 mutmaßliche CIA-Agenten eingestellt, die 2004 an der Entführung des Deutschlibanesen Khaled… mehr...

Übergriff auf Justizbeamten: Sieben Monate Haft für CIA-Opfer Masri

SPIEGEL ONLINE - 11.12.2013

Khaled el-Masri ist erneut zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Kempten befand den Deutsch-Libanesen für schuldig, einen JVA-Beamten geschlagen zu haben. Masri war 2003 von der CIA nach Afghanistan verschleppt worden. mehr...

Urteil gegen Mazedonien: CIA-Opfer el-Masri bekommt 60.000 Euro Schmerzensgeld

SPIEGEL ONLINE - 13.12.2012

Khaled el-Masri hat einen Erfolg vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte erkämpft: Die Richter werteten die Überstellung des Deutsch-Libanesen von Mazedonien an den US-Geheimdienst als Grundrechtsverletzung. Der Balkanstaat wurde zu einer Schmerzensgeldzahlung verurteilt. mehr...

CIA-Entführung: Masri verklagt Mazedonien

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2011

Er fordert eine Entschuldigung und Schadenersatz: Der Deutsch-Libanese Khaled el-Masri will Mazedonien verklagen. Die Regierung des Landes habe die CIA bei seiner Entführung unterstützt. mehr...

Urteil: Masri scheitert mit Klage gegen Bundesrepublik

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2010

Schlappe für das CIA-Entführungsopfer Khaled el-Masri: Die Bundesregierung muss sich nicht um die Auslieferung der beteiligten CIA-Agenten bemühen. Das Kölner Verwaltungsgericht wies eine entsprechende Klage des Deutsch-Libanesen ab. mehr...

CIA-Entführung von Khaled el-Masri: Deutschland beugte sich Druck aus Washington

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2010

Die US-Depeschen enthüllen neue Details im Fall des von der CIA verschleppten Deutschen Khaled el-Masri. Die USA drängten Berlin, die verantwortlichen US-Agenten nicht effizient zu jagen. Neue Kabel zeigen auch, wie verständnisvoll sich deutsche Justiz und Politik verhielten. mehr...

Urteil: CIA-Opfer El-Masri muss zwei Jahre in Haft

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2010

Der Deutsch-Libanese Khaled el-Masri muss für eine Attacke auf den Neu-Ulmer Oberbürgermeister ins Gefängnis. Das Landgericht Memmingen verurteilte das CIA-Entführungsopfer wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Die Strafe: zwei Jahren Haft ohne Bewährung. mehr...

Angriff auf Oberbürgermeister: CIA-Entführungsopfer Masri muss vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2010

Die Staatsanwaltschaft Memmingen bringt Khaled el-Masri erneut vor Gericht. Der 46-Jährige muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. Im September hatte er den Bürgermeister von Neu-Ulm in dessen Büro angegriffen. mehr...