ThemaKim Jong IlRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS/ KCNA

Der betrauerte Tyrann

Als "geliebter Führer" und "Sonne des 21. Jahrhunderts" ließ er sich huldigen. Kim Jong Il herrschte über Nordkorea, seit sein Vater, der Staatsgründer Kim Il Sung, 1994 starb. Der kommunistische Diktator machte das abgeschottete Land zur Atommacht, während sein Volk hungerte. Im Dezember 2011 starb er an Herzversagen.

Nordkorea: Das Volk feiert ein letztes Mal Kim Jong Il

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2014

Vor drei Jahren starb Machthaber Kim Jong Il. Die Trauerzeit wurde jetzt offiziell für beendet erklärt. Die Ära des "großen Führers" Kim Jong Un, seines Sohnes, habe jetzt vollständig begonnen, schreiben staatliche Medien. mehr...

Personalien: Marionettentheater

DER SPIEGEL - 03.11.2014

Diktator Kim Jong Il im Mittelpunkt einer Auseinandersetzung um Rassismusvorwürfe. Er ist seit 2011 tot, doch jetzt steht der einstige nordkoreanische Diktator farbigKim Jong Il im Mittelpunkt einer Auseinandersetzung um Rassismusvorwürfe. Der brit... mehr...

Zeremonie in Pjöngjang: Kim Jong Uns Tante fehlt bei Nordkoreas Jubelfeier

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2013

Sie empfingen ihren Führer Kim Jong Un mit donnerndem Applaus: Zehntausende Militär- und Parteikader haben den nordkoreanischen Diktator am zweiten Todestag seines Vaters gefeiert. Nur die Tante fehlte bei den Loyalitätsbekundungen. mehr...

Das Militär zuerst

DER SPIEGEL - 08.04.2013

Wie die Kim-Dynastie ihr Reich sichert. Gläubige brauchen eine Kultstätte, wo sie ihre Götter anbeten können. Für Nordkoreas Parteikader und linientreue Untertanen, die ihren Führern fast schon religiös ergeben sind, ist das der Berg Paektu, über 2... mehr...

Geburtstag von Kim Jong Il: Nordkorea feiert den Geliebten Führer

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2013

Tausende von Blumensträußen, Menschenmassen auf den Straßen, unzählige Verbeugungen - Nordkorea feiert den Geburtstag des verstorbenen Diktators Kim Jong Il. In dieser Woche wurde auf Pjöngjangs Straßen schon einmal etwas ganz anderes bejubelt: der Atomtest. mehr...

Nordkorea: Kim Jong Un und seine verschollenen Brüder

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2013

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un hat sechs Geschwister. Doch nur er wurde schon vor dem Tod seines Vaters als Nachfolger gehandelt. Spätestens seit der Machtübernahme fehlt von den anderen in der Öffentlichkeit fast jede Spur. Was ist aus ihnen geworden? mehr...

Ärger über Staudamm: Kim Jong Il soll nach Wutanfall gestorben sein

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2012

Wie starb Nordkoreas Diktator Kim Jong Il im Dezember 2011? Die südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" liefert eine neue Theorie: Angeblich regte sich der Despot über Mängel an einem Staudamm so sehr auf, dass er einen Herzinfarkt erlitt. mehr...

Staatstrauer für Kim Jong Il: Nordkoreas Führung feiert sich selbst

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2012

Die pompösen Trauerfeiern für Nordkoreas verstorbenen Despoten Kim Jong Il haben am Montag den Höhepunkt erreicht: Zehntausende kamen zum Gedenken in Pjöngjang zusammen. Bald könnte es Grund zum Massenjubel geben: Die Frau des obersten Führers Kim Jong Un scheint hochschwanger zu sein. mehr...

Todestag von Kim Jong Il: Nordkorea trauert um den Vater der Rakete

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2012

Der Führerkult geht auch nach dem Tod weiter: Mit großen Trauerfeiern hat Nordkorea an den vor einem Jahr verstorbenen Diktator Kim Jong Il erinnert. Vor den Augen seines Nachfolgers Kim Jong Un verbeugten sich Tausende vor dem "Ewigen Generalsekretär". Das Regime feiert ihn als "Vater der Rakete". mehr...

Nordkorea: Millionenschwere Kampagne für die Kim-Dynastie

SPIEGEL ONLINE - 06.12.2012

Wenn es um den Personenkult um die Herrscherfamilie geht, sitzt bei Nordkoreas Regierung das Geld locker: 32 Millionen Euro wurden südkoreanischen Angaben zufolge im laufenden Jahr für Porträts und Statuen der Kims ausgegeben - in dem Land leiden Millionen Menschen an Hunger. mehr...

Themen von A-Z