ThemaKim Jong IlRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS/ KCNA

Der betrauerte Tyrann

Als "geliebter Führer" und "Sonne des 21. Jahrhunderts" ließ er sich huldigen. Kim Jong Il herrschte über Nordkorea, seit sein Vater, der Staatsgründer Kim Il Sung, 1994 starb. Der kommunistische Diktator machte das abgeschottete Land zur Atommacht, während sein Volk hungerte. Im Dezember 2011 starb er an Herzversagen.

Tote Generäle in Nordkorea: Wer nicht trauert, wird hingerichtet

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2012

Wenn der geliebte Führer stirbt, hat Nordkorea zu trauern. Das gilt auch für die Top-Militärs. Trotzdem ließen sich hohe Offizielle angeblich mit Alkohol oder der Geliebten erwischen - sie wurden laut südkoreanischen Medien exekutiert. mehr...

Machtkämpfe in der Führungsspitze: Nordkoreas Politbüro feuert Armeechef

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2012

Der Vorgang ist hochbrisant: Das Politbüro in Nordkorea hat Armeechef Ri Yong Ho seiner Ämter enthoben - angeblich, weil er krank ist. Ri war Vertrauter des verstorbenen Kim Jong Il und sollte dessen Sohn Kim Jong Un bei seiner Machtübernahme stützen. Ist er in Ungnade gefallen? mehr...

Nordkoreas verstorbener Staatschef: Kim Jong Il ordnete Bau von Atomwaffen an

SPIEGEL ONLINE - 02.07.2012

Die Anweisungen kamen direkt von ihm: Nordkoreas verstorbener Staatschef Kim Jong Il hat laut japanischen Zeitungsberichten in seiner Amtszeit die Entwicklung von Atomwaffen persönlich vorangetrieben - dies sei eine "Frage der Selbstverständlichkeit", heißt es demnach in einem internen Dokument. mehr...

Vor Gedenkfeiern: Nordkorea ernennt toten Kim zum Ewigen Parteisekretär

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2012

Der Personenkult in Nordkorea nimmt noch verrücktere Züge an: Die herrschende Arbeiterpartei hat den toten Kim Jong Il zum "ewigen Generalsekretär" ernannt. Für seinen Sohn und Nachfolger Kim Jong Un bleibt der Titel "Erster Sekretär" - er ist damit nun Chef seiner Partei. mehr...

NORDKOREA: Knollenbegonien für Kim

DER SPIEGEL - 27.02.2012

Mit einer monströsen Feier am 70. Geburtstag des toten Diktators Kim Jong Il bejubelte das Regime sich selbst und Nachfolger Kim Jong Un. Ein paar westliche Touristen durften teilnehmen. Es ist ein ewig gleiches Ritual, das sich an diesem bitterkal... mehr...

Führerkult in Nordkorea: Es lebe die rote Kimjongilia

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

Eine gewaltige Militärparade, Jubeltiraden und eine eigene Begonienzüchtung: Das verarmte Nordkorea hat mit Prunk und Protz den 70. Geburtstag des verstorbenen Machthabers Kim Jong Il gefeiert. Der Westen hofft auf das Ende der inszenierten Trauer - und den Beginn neuer Atomgespräche. mehr...

Jubelfeiern in Nordkorea: Extra-Bier zum Tag des leuchtenden Sterns

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

In Nordkorea wird gefeiert. Das Regime begeht mit großem Pomp den 70. Geburtstag des verstorbenen "Geliebten Führers" Kim Jong Il. So will sich sein junger Nachfolger als Wohltäter profilieren. Im Interview erklärt Ostasien-Experte Rüdiger Frank, wie stabil das Regime noch ist. mehr...

Geburtstag von Kim Jong Il: Eine Statue für den Generalissimus

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

Das Regime in Nordkorea huldigt seinem totem Führer: Mit einer überlebensgroßen Reiterstatue und dem Titel "General der Generäle" wird der Personenkult um den verstorbenen Kim Jong Il angeheizt. Er wäre am 16. Februar 70 Jahre alt geworden. mehr...

Kim Schmitz looking at things: Web-Spott für den Megauploader

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2012

Nun auch Kim Dotcom: Genau wie nordkoreanische Diktatoren und der deutsche Bundespräsident bekommt auch der inhaftierte Internetunternehmer den speziellen Humor des Internets ab - in Form eines Tumblr-Blogs. mehr...

Straflager: Nordkorea kündigt Amnestie an

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2012

Nordkorea will Häftlingen Straferlass gewähren. Anlass sind die runden Geburtstage der früheren Machthaber Kim Il Sung und Kim Jong Il. Wer frei kommt und wann, ist noch unklar. In nordkoreanischen Gefängnissen sitzen Hunderttausende Menschen ein - zum Teil ganze Familien. mehr...

Themen von A-Z