ThemaKölnRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Nach Krawallen in Köln: Hooligan-Demo in Hamburg abgesagt

Nach Krawallen in Köln: Hooligan-Demo in Hamburg abgesagt

SPIEGEL ONLINE - 30.10.2014

In Köln marschierten Tausende Hooligans durch die Straßen und randalierten. In Hamburg war eine ähnliche Demonstration angemeldet, doch die ist nun abgesagt worden. Durch den Anmelder. mehr... Video ]

Nach Köln-Krawallen: Verbot von Hooligan-Demos immer wahrscheinlicher

Nach Köln-Krawallen: Verbot von Hooligan-Demos immer wahrscheinlicher

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2014

Die Polizei hat bei den Hooligan-Aufmärschen jede Menge Fotos und Videos gesammelt. Das Material dürfte dafür reichen, diese angemeldeten Demonstrationen in Zukunft zu verbieten, meint die Polizeigewerkschaft. Experten zweifeln. mehr... Video | Forum ]

Hooligan-Krawalle: Neonazis im Propaganda-Rausch

SPIEGEL ONLINE - 28.10.2014

Die rechtsextreme Szene feiert die gewaltsamen Anti-Salafisten-Proteste von Köln als Machtdemonstration. Schwächelnde Neonazi-Parteien wie "Die Rechte" hoffen auf neuen Zulauf. Weitere Aufmärsche sind geplant. mehr...

Hooligan-Krawalle: Bündnis der Gewalt

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Hinter den Krawallen von Köln steckt eine Allianz aus Hooligans und Rechtsradikalen. Danach feiert sich "Die Rechte", eine Partei, der die NPD zu bürgerlich ist. Die Polizei rechnet mit weiteren Treffen in anderen Städten. mehr...

Hooligan-Krawalle: Die plötzliche Bedrohung

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Nach den Krawallen in Köln ist die Ratlosigkeit unter Politikern groß: Haben die Behörden die Gefahr eines Bündnisses von Rechtsextremen und Hooligans unterschätzt? Und wie lassen sich solche Ausschreitungen künftig verhindern? mehr...

Kölner Hooligan-Krawalle: CSU-Innenexperte will soziale Netzwerke schärfer beobachten lassen

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Die Bewegung "Hooligans gegen Salafisten" hat Behörden und Politik überrumpelt, jetzt will die Große Koalition gegensteuern: Die CSU fordert, soziale Netzwerke schärfer zu beobachten. Die SPD ruft nach härteren Auflagen für Demos. mehr...

Ermittlungen nach Hooligan-Krawall: Eine wüste Schlägerei

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Körperverletzung, Verstoß gegen das Vermummungsverbot und Landfriedensbruch: Nach den Kölner Krawallen ermittelt die Polizei gegen Dutzende Gewalttäter. Justizminister Maas droht "mit allen Mitteln des Rechtsstaats". mehr...

Hooligan-Krawalle in Köln: Vereint mit Neonazis

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2014

Ausländerfeindliche Parolen, Attacken gegen die Polizei: Bei Krawallen nach einer Kundgebung wurden 44 Polizisten verletzt. NRW-Innenminister Jäger wünscht sich jetzt gar eine Einschränkung des Demonstrationsrechts. mehr...

Hooligan-Randale: Rechtsextrem, betrunken und brandgefährlich

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2014

Es war eine Machtdemonstration, deren Ausmaß selbst die Polizei überraschte: Die Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" mobilisierte in Köln rund 3000 Randalierer, zumeist Rechtsextreme - ein bedrohlicher Aufmarsch. mehr...

Anti-Salafisten-Demo in Köln: Hooligans liefern sich Straßenschlacht mit Polizei

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2014

Bei einer Hooligan-Demonstration gegen Salafisten in Köln ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Polizisten wurden mit Flaschen, Steinen und Böllern beworfen, mehrere Beamte wurden verletzt. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. mehr...

Protest gegen Salafisten: Ausschreitungen bei Hooligan-Demonstration in Köln

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2014

Bei einer Hooligan-Demonstration gegen Salafisten in Köln ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Polizisten wurden mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen. mehr...

Aufruf gegen Salafisten: Hooligans wollen Deutschland verteidigen

SPIEGEL ONLINE - 24.10.2014

Seit Jahren prügeln sie sich untereinander, nun haben sie einen gemeinsamen Gegner: Deutsche Hooligans verbünden sich gegen Salafisten. Am Sonntag wollen sie in Köln zu Tausenden demonstrieren. Die Polizei ist gewarnt. mehr...

Themen von A-Z