ThemaKonjunkturpaketeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Europas Wachstumsschwäche: Schäuble stemmt sich gegen Staatsprogramme

Europas Wachstumsschwäche: Schäuble stemmt sich gegen Staatsprogramme

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2014

Italien, Frankreich, Polen: Mehrere EU-Staaten fordern Konjunkturprogramme zur Stützung der schwächelnden Wirtschaft. Deutschlands Finanzminister Schäuble will zwar auch Investitionen, aber nicht vom Staat. Er geißelt den mangelnden Reformeifer. Aus Mailand berichtet Gregor Peter Schmitz mehr...

Rüstungsausgaben: Bundesregierung darf Waffenkäufe als Investitionen abrechnen

Rüstungsausgaben: Bundesregierung darf Waffenkäufe als Investitionen abrechnen

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2014

Statistik kann so schön sein: Waffenkäufe zählen künftig ebenso zu den Investitionen wie Ausgaben für Labore, Kindergärten und Straßen. Der Bundesregierung könnte das gefallen, sie soll nach dem Willen der Nato-Partner mehr Geld für Rüstung ausgeben. Von Christian Rickens mehr... Forum ]

Steuerplus: Staat nimmt allein im Juni 63,5 Milliarden Euro ein

Steuerplus: Staat nimmt allein im Juni 63,5 Milliarden Euro ein

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2014

Die deutsche Wirtschaft hat einen Lauf und beglückt damit auch den Staat. Im Juni flossen 63,5 Milliarden Euro in die Kassen von Bund und Ländern - ein Plus von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr... Forum ]

Pläne in Frankreich, Spanien, Italien: So will Europa wachsen

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2014

Die Länder in Europas Süden wollen weniger sparen und mehr investieren - dafür soll der Stabilitätspakt gelockert werden. Doch wo soll das Geld überhaupt hinfließen? Das sind die Pläne von Frankreich, Italien und Spanien. mehr...

Lehren aus der Schuldenkrise: Brüssel will Reformeifer in Krisenländern anstacheln

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2014

Kaum flaut die Eurokrise ab, erlahmt in den ersten Ländern der Reformeifer. In Brüssel hofft man nun, dass ein Lieblingsprojekt von Angela Merkel neuen Auftrieb bekommt: EU-Staaten sollen sich gegenseitig bei ihren Reformen antreiben. mehr...

Konjunkturprogramm: Spaniens Regierungschef plant Steuersenkungen

SPIEGEL ONLINE - 31.05.2014

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat ein milliardenschweres Konjunkturprogramm angekündigt. Er reiht sich damit ein in die Riege der europäischen Politiker, die weniger strikt sparen wollen. mehr...

Abenomics: Japan plant 38-Milliarden-Euro-Konjunkturpaket

SPIEGEL ONLINE - 30.09.2013

Japan forciert die "Abenomics": Der Regierungschef der hochverschuldeten Industrienation will die Wirtschaft mit einem 38 Milliarden Euro schweren Konjunkturpaket ankurbeln. Im Gegenzug soll die Mehrwertsteuer drastisch steigen. mehr...

Steuererleichterungen für Unternehmen: China beschließt Konjunkturspritzen

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2013

Die chinesische Regierung hat eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, die das Wirtschaftswachstum stärken sollen. Mit Steuererleichterungen für Unternehmen, Hilfen für Exportbetriebe und Investitionen in das Schienennetz will das Land das zuletzt langsamere Wachstum wieder anschieben. mehr...

Staatliche Kreditbremse: China kassiert Wachstumsprognose

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2013

Für westliche Länder wäre es ein Traumwert, für China ist es eine deutliche Abkühlung. Die Regierung erwartet dieses Jahr nur noch ein Wachstum von sieben Prozent. Es wäre das erste Mal, dass sie ihr selbstgestecktes Ziel verfehlt. mehr...

Nach Alpine-Bau-Pleite: Österreich schnürt milliardenschweres Konjunkturpaket

SPIEGEL ONLINE - 25.06.2013

Die Pleite von Alpine Bau droht Österreichs Wirtschaft in die Rezession zu reißen. Jetzt will die Regierung die Bauwirtschaft des Landes mit einem milliardenschweren Ausgabenprogramm aus der Schockstarre befreien. Ihre Sparziele seien davon nicht bedroht, verspricht die Regierung. mehr...

Konjunkturpakete: Japans Radikalpolitik entfacht Wirtschaftsboom

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2013

In Japan keimt die Hoffnung auf ein Ende der seit zwei Jahrzehnten andauernden Stagnation. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt ist zum Jahresbeginn 2013 überraschend stark gewachsen. Den Aufschwung verdankt das Land vor allem der riskanten Politik des neuen Ministerpräsidenten Shinzo Abe. mehr...

Krisenbekämpfung: Japan beschließt enormes Konjunkturpaket

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2013

Die Regierung des neuen japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe will der Wirtschaft des Landes mit einem enormen Konjunkturpaket aus der Krise helfen. Das Kabinett beschloss Investitionen in Höhe von umgerechnet 175 Milliarden Euro, die unter anderem 600.000 neue Arbeitsplätze schaffen sollen. mehr...

Milliardenpaket: Japans Regierung pumpt neues Geld in die Wirtschaft

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2012

Frisches Geld für die Landwirtschaft, die Fischerei und Pflege sollen Japans Arbeitsmarkt zu neuem Schwung verhelfen. Die Regierung in Tokio hat ein Konjunkturpaket in Höhe von rund elf Milliarden Euro geschnürt. Aktuelle Daten aus der Industrie machen etwas Hoffnung. mehr...

Themen von A-Z