Tageszeitungen in Münster: Kartellamt erlaubt Monopol - ausnahmsweise

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2014

Es kommt zur Alleinstellung auf dem Markt - trotzdem erlaubt das Bundeskartellamt dem Verlag der "Westfälischen Nachrichten" den Kauf der "Münsterschen Zeitung". Grund: Eine Insolvenz des Konkurrenten hätte auch zum Monopol geführt. mehr...

Übernahme von Sky Deutschland: Murdoch will sein Bezahlsender-Imperium neu ordnen

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2014

Medienmogul Rupert Murdoch will sein Pay-TV-Geschäft in Europa neu ordnen. Dazu soll der Bezahlsender Sky Deutschland an die britische Sendergruppe BSkyB gehen. Entsprechende Vorgespräche laufen bereits. mehr...

Videoboom im Internet: Disney zahlt 500 Millionen Dollar für Maker Studios

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2014

Disney drängt in den Wachstumsmarkt der Internet-Videos: Der Mediengigant kauft den YouTube-Spezialisten Maker Studios. Die Expertise in der Online-Welt ist dem Donald-Duck-Konzern eine halbe Milliarde Dollar wert. mehr...

Wettbewerblich unbedenklich: Kartellamt genehmigt N24-Übernahme durch Springer

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2014

Der Medienkonzern Axel Springer hat die Erlaubnis, den Nachrichtensender N24 zu übernehmen. Das Bundeskartellamt genehmigte den Kauf, die Übernahme sei wettbewerblich unbedenklich. mehr...

Konzernumbau: Springer will offenbar US-Magazin Forbes übernehmen

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2014

Wer übernimmt "Forbes"? Einem Zeitungsbericht zufolge ist auch der Springer-Verlag unter den Bietern für das renommierte US-Magazin. 400 bis 500 Millionen Dollar wollen die jetzigen Eigentümer durch den Verkauf einnehmen. mehr...

Verkauf von Zeitungen: Springer und Funke splitten Anträge fürs Kartellamt

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2013

Aus eins mach vier: Die Verlage Axel Springer und Funke wollen ihren geplanten Zeitungs-Deal in vier Einzelpaketen neu beim Bundeskartellamt einreichen. Die Wettbewerbshüter hatten vorher Bedenken geäußert. mehr...

Briefe: Enteignet Springer!

DER SPIEGEL - 05.08.2013

Nr. 31/2013, Springer-Chef Mathias Döpfner verkauft nur eines raffinierter als das Medienerbe seines Konzerns - sich selbst. Sie haben ja so recht. Aber könnte es nicht sein, dass Herr Döpfner am Ende recht behalten wird mit seinem frühzeitigen Abs... mehr...

VERLAGE: Irritationen um Verkaufscoup

DER SPIEGEL - 05.08.2013

Interessenkonflikt beim Springer-Deal?. Der Mediencoup des Jahres sorgt für Irritationen: Als Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner vorvergangene Woche bekanntgab, Traditionstitel wie die "Berliner Morgenpost", das "Hamburger Abendblatt" und die "Hörz... mehr...

VERLAGE: Der Verkäufer

DER SPIEGEL - 29.07.2013

Die Axel Springer AG trennt sich von einem Großteil ihrer Tageszeitungen und Zeitschriften. Sie erfindet sich neu, hoffen die einen. Sie begeht Selbstmord aus Angst vorm Tod, meinen andere. Hat Vorstandschef Döpfner überhaupt einen Plan? Als Rupert... mehr...

Medienwandel: Springer-Verlag verkauft Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost, Hörzu

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2013

Es ist ein Paukenschlag in der Medienbranche: Der Springer-Verlag trennt sich von den Regionalzeitungen "Berliner Morgenpost" und "Hamburger Abendblatt". Käufer ist der Verlag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung", der Kaufpreis beträgt 920 Millionen Euro. Auch das einstige Flaggschiff "Hörzu" wird veräußert. mehr...

Themen von A-Z