ThemaKriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg

Alle Artikel und Hintergründe

Zeitgeschichte: Ein letzter Gruß für Gustav Schulz

DER SPIEGEL - 07.06.2014

Fast siebzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erfährt ein norddeutscher Klempnermeister vom Schicksal seines verschollenen Vaters. Die Nachricht verändert sein Leben - und das seiner Familie. Die Geschichte einer späten Suche. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Helden ohne Lobby

DER SPIEGEL - 25.08.2008

Die Franzosen zwangen nach dem Zweiten Weltkrieg Zehntausende deutscher Kriegsgefangener zum Minenräumen. Jetzt fordern die Männer Entschädigung. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Verhaften und vergessen

DER SPIEGEL - 14.01.2002

Stalins Geheimpolizei hielt 60 000 Menschen im ehemaligen KZ Sachsenhausen gefangen. Die meisten waren Opfer brutaler Willkür. Doch bis heute weigert sich Moskau, alle Unschuldigen zu rehabilitieren. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Tausende Exekutionen

DER SPIEGEL - 26.06.2000

Sowjets: Hinrichtungen von Deutschen in der Besatzungszone nach dem 2. Weltkrieg; Die Sowjets haben nach dem Zweiten Weltkrieg weit mehr Deutsche in ihrer Besatzungszone hingerichtet als bisher angenommen. Dem Dresdner Historiker Klaus-Dieter Müller… mehr...

Polen: Historiker brechen Tabu

DER SPIEGEL - 18.07.1994

Polen: Historiker über Deutsche in Schlesien; Nach der Wende befassen sich Polens Historiker verstärkt mit den von den Kommunisten verschwiegenen Seiten der Vergangenheit - auch mit dem Schicksal der deutschen Bevölkerung nach der Eroberung… mehr...

Kriegsgefangene: Alles erfunden

DER SPIEGEL - 02.11.1992

Eine Moskauer Behörde überprüft die Urteile sowjetischer Militärtribunale gegen deutsche Gefangene und Ostzonenbewohner. mehr...

Zeitgeschichte: Schläge mit Stacheldraht

DER SPIEGEL - 02.04.1990

Massengräber-Funde in der DDR erinnern an ein dunkles Nachkriegskapitel: Horror und Todesopfer in Lagern der sowjetischen Besatzungsmacht. mehr...

DENKMALSCHUTZ: Wichtig wie Kanalisation

DER SPIEGEL - 07.09.1987

Nachdem jahrzehntelang wichtige Baurelikte aus der NS-Zeit vernachlässigt wurden, wenden sich in Berlin Denkmalschützer gegen den von den Briten bereits begonnenen Abriß des Spandauer Gefängnisses. * mehr...

KRIEGSBEUTE: Ob's brennt

DER SPIEGEL - 22.12.1986

Das Bayerische Rote Kreuz hielt 40 Jahre lang Wertsachen von 70000 Kriegsgefangenen zurück. * mehr...

„Eine erfolgreiche, komplizierte Operation“

DER SPIEGEL - 17.02.1986

Der Austausch des sowjetischen Bürgerrechtlers Anatolij Schtscharanski, nach monatelangen Verhandlungen vergangene Woche gelungen, war auch Probelauf für ein größeres Abkommen: die Freilassung Sacharows. Der Verbannte, davon sind östliche wie westliche Experten überzeugt, könnte noch vor dem nächsten Gipfel zwischen Reagan und Gorbatschow freikommen - gegen die Freilassung des Südafrikaners Nelson Mandela. * mehr...