ThemaKubaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Kuba: USA wollten Castro-Regime mit Twitter-Klon destabilisieren

Kuba: USA wollten Castro-Regime mit Twitter-Klon destabilisieren

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2014

Die US-Entwicklungshilfebehörde USAID erfüllt offenbar auch Geheimdienst-Aufgaben. Sie ließ laut einem Medienbericht einen Kurznachrichtendienst für Kuba entwickeln, der Zehntausende Nutzer gewann. Ziel: das Castro-Regime zu destabilisieren. mehr...

Neues Investitionsgesetz auf Kuba: Castro lockt die Kapitalisten

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2014

Die Wirtschaft schwächelt, der Investitionsbedarf ist gigantisch. Deshalb hoffen Kubas kommunistische Herrscher nun auf ausländisches Geld. Ein neues Gesetz sieht Mini-Steuern und weniger Bürokratie vor. mehr...

Reformen von Raúl Castro: Kubas findige Unternehmer

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2014

Raúl Castro will die Wirtschaft beleben, ohne den Sozialismus abzuschaffen. Nur weiß keiner so genau wie. Also wird experimentiert. Der Erfindungsreichtum der Kubaner kennt dabei kaum Grenzen. mehr...

Castros Wirtschaftsreformen: Kuba verdreifacht Höchstlöhne für Ärzte

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2014

Kubas Gesundheitswesen gilt als vergleichsweise gut, doch sein Personal verdient extrem wenig. Präsident Raúl Castro erhöht nun die Gehälter für das Krankenhauspersonal. Der Präsident bewegt sein kommunistisches Land langsam in Richtung Marktwirtschaft. mehr...

Castros Box-Reformen: Kubas kapitalistische Kaderschmiede

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2014

Im Land herrscht Sozialismus, im Boxen Leistungsdruck. Die Kämpfer der Karibikinsel gehören zu den besten der Welt. Nun wechseln viele vom Amateur- in den Halbprofi-Bereich - und damit in ein anderes Klassensystem. Die Castro-Regierung gewährte Einblicke ins Trainingszentrum. mehr...

Kubaner an US-Uni: Auslandsstudium beim Klassenfeind

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2014

Sie sind die 17 ersten Auslandstudenten Kubas in den USA, denn seit gut einem Jahr genießen Kubaner etwas mehr Reisefreiheit. Die Studenten aus dem sozialistischen Inselstaat fürchten: Nach der Rückkehr aus Miami wartet auf sie der Geheimdienst. mehr...

Auslandsstudium im Sozialismus: In Kuba wird mehr diskutiert

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2014

Warum haut das mit der Planwirtschaft nicht hin? An der Uni in Havanna streiten die Studenten heftig, mit dabei Steffen Vogel, 23. Hier verrät er, warum ihm das Wirtschaftsstudium in Kuba besser gefällt als in Deutschland. mehr...

Auto-Import-Reform auf Kuba: Im Westen nix Neuwagen

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2014

Kunterbunte Ami-Schlitten prägen seit Jahrzehnten Kubas Straßenbild. Und daran wird sich auch so schnell nichts ändern - obwohl die Regierung seit kurzem die Einfuhr von Autos erlaubt. mehr...

Waffenfrachter Chong Chon Gang: Panama lässt nordkoreanische Seeleute frei

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2014

Ihr Frachter hatte unerlaubt Raketenteile und Kampfjets geladen. Deshalb saßen 35 Seeleute aus Nordkorea ein halbes Jahr in einem Gefängnis in Panama fest. 32 von ihnen kommen nun frei. Dem Kapitän und zwei weiteren Offizieren drohen dagegen 15 Jahre Haft. mehr...

Segeln in Kuba: Anlegen mit Hindernissen

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2014

Weißer Sand, einsame Inseln - und jede Menge Fragen: Bevor Segler auf Kuba anlegen, müssen sie sich strengen Zollbeamten stellen. Wer die Prüfung besteht, darf sich auf Abenteuer freuen, die seemännische Fähigkeiten aus längst vergangener Zeit erfordern. mehr...

ZEITGEIST: Requiem auf eine Revolution

DER SPIEGEL - 27.01.2014

Mit der Wende zur Privatwirtschaft geht nun auch Kuba von der sozialistischen Fahne. Besichtigung eines Scherbenhaufens. Cuba Libre: 50 ml kubanischen Rum mit 120 ml Coca-Cola auffüllen, rühren, garnieren mit einer LimonenscheibeWenn, wie man munke... mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Kuba

Offizieller Eigenname: República de Cuba

Staats- und Regierungschef: Raúl Castro
(seit Februar 2008)

Außenminister: Bruno Rodríguez Parrilla
(seit März 2009)

Staatsform: Sozialistische Republik

Mitgliedschaften: Uno, OAS (Suspendierung von 1962 aufgehoben, Kuba lehnt Wiederbeitritt ab)

Hauptstadt: Havanna

Amtssprache: Spanisch

Religionen: mehrheitlich Katholiken

Fläche: 109.886 km²

Bevölkerung: 11,258 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 102 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. Januar

Zeitzone: MEZ -6 Stunden

Kfz-Kennzeichen: C

Telefonvorwahl: +53

Internet-TLD: .cu

Mehr Informationen bei Wikipedia | Kuba-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Konvertibler Peso / Kubanischer Peso (kub$) = 100 Centavos

Bruttoinlandsprodukt: 62,204 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 4,3%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 5%, Industrie 20%, Dienstleistungen 75%

Arbeitslosenquote: 1,6% (2008)

Staatseinnahmen: 47,1328 Mrd. US$ (2009)

Staatsausgaben: 50,3932 Mrd. US$ (2009)

Handelsbilanzsaldo: -6,5204 Mrd. US$ (2009, ohne Dienstleistungen)

Export: 3,1126 Mrd. US$ (2009, ohne Dienstleistungen)

Hauptexportgüter: Metallerze und Altmetall (30,4%), chemische Erzeugnisse (19,7%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Venezuela (18,5%), Volksrepublik China (17,9%), Kanada (15,1%), Niederlande (8,2%) (2009)

Import: 9,633 Mrd. US$ (2009, ohne Dienstleistungen)

Hauptimportgüter: Brennstoffe und Schmiermittel (29,7%), Maschinen und Transportmittel (20,9%), Nahrungsmittel und Vieh (16,8%) (2009)

Hauptlieferländer: Venezuela (29,2%), Volksrepublik China (13,2%), Spanien (8,5%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Zuckerrohr, Tabak, Reis, Zitrusfrüchte, Bananen, Fisch

Rohstoffe: Nickel, Chrom, Kupfer, Eisen, Mangan, Gold, Silber
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 12,0%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 13,6%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 12,6%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 6,4/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 53/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 81 Jahre

Schulpflicht: 6-11 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 5,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 12,1 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 6,2% der Landesfläche

CO2-Emission: 27,0 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1076 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 69%, Industrie 12%, Haushalte 19%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 96% der städtischen, 89% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 2,405 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 2,106 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate

Streitkräfte: 49.000 Mann (Heer 38.000, Marine 3000, Luftwaffe 8000)

Militärausgaben (am BIP): 3,2%
Nützliche Adressen und Links
Kubanische Botschaft in Deutschland
Stavangerstraße 20, D-10439 Berlin
Telefon: +49-30-44717319 Fax: +49-30-9164553
E-Mail: embacuba-berlin@botschaft-kuba.de

Deutsche Botschaft in Kuba
Calle 13, No. 652, Esquina á B, Vedado, La Habana
Telefon: +53-7-8332460 Fax: +53-7-8331586
E-Mail: info@havanna.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Kuba-Reiseseite







Themen von A-Z