Post knickt ein Nach 88 Zeitverträgen erhält Postbotin feste Stelle

Post knickt ein: Nach 88 Zeitverträgen erhält Postbotin feste Stelle
KarriereSPIEGEL - 13.06.2014

Am laufenden Band erhielt Anja Helffenstein immer nur befristet Arbeit - 88 Verträge in 17 Jahren. Dann war sie ihre Arbeit ganz los. Nun machte die Post eine überraschende Kehrtwende. mehr... Forum ]

Kettenbefristungen 88 Verträge - und dann arbeitslos

Kettenbefristungen: 88 Verträge - und dann arbeitslos
KarriereSPIEGEL - 04.06.2014

17 Jahre lang war Anja Helffenstein Postbotin, stets mit befristeten Stellen. Auf den 89. Arbeitsvertrag wartete sie vergebens - das Unternehmen setzte sie vor die Tür. Sind solche Kettenverträge erlaubt? Und wie können Mitarbeiter sich wehren? mehr... Forum ]

Arbeitsrecht Mobbing-Opfer haben vor deutschen Gerichten kaum Chancen

Arbeitsrecht: Mobbing-Opfer haben vor deutschen Gerichten kaum Chancen
KarriereSPIEGEL - 07.04.2014

Mobbing kann Existenzen zerstören und wird selten geahndet: Deutsche Gesetze kennen den Begriff nicht einmal, Mobbingfälle sind vielen Richtern zu mühselig. Können neue Gesetze weiterhelfen? Von Margarete Hucht mehr... Forum ]

Kündigungen Ich schmeiß dich raus und suche dir was Neues

Kündigungen: Ich schmeiß dich raus und suche dir was Neues
KarriereSPIEGEL - 01.03.2014

Der alte Job weg und schon den neuen in der Tasche - das klingt für viele zu schön, um wahr zu sein. Dabei stellen manche Unternehmen Mitarbeitern bei der Trennung einen Berater an die Seite, der ihnen bei der Jobsuche hilft. Nicht aus Sozialromantik, sondern aus eigenem Interesse. mehr... Forum ]

Kündigungen Chefinnen werden häufiger gefeuert als Chefs

Kündigungen: Chefinnen werden häufiger gefeuert als Chefs
KarriereSPIEGEL - 14.02.2014

Bei Massenentlassungen trifft es Frauen in Führungspositionen besonders hart. Dies belegt eine Studie zu US-Unternehmen. Doch weder Willkür noch starke Männerbünde sind schuld daran - sondern objektive Auswahlkriterien. Von Annick Eimer mehr... Forum ]

Reaktion auf Kündigungsvideo "Wir sind doch kein Sweatshop"

Reaktion auf Kündigungsvideo: "Wir sind doch kein Sweatshop"
KarriereSPIEGEL - 02.10.2013

Marina Shifrin kündigte per YouTube-Film, ein Riesenhit im Netz. Nun hat ihr Ex-Chef seine Antwort eingestellt. Seiner Ex-Mitarbeiterin wünscht er alles Gute - und tritt gleichzeitig nach. mehr... Forum ]

Kündigungsvideo So geht das, Chef - und tschüs!

Kündigungsvideo: So geht das, Chef - und tschüs!
KarriereSPIEGEL - 01.10.2013

Marina Shifrin hat getan, wovon viele träumen. Sie hat gekündigt und ihrem Chef gesagt, warum er falsch liegt - mit einem YouTube-Video, vor einem Millionenpublikum. Das Beste an dem Film: Er beweist, dass sie recht hat. mehr... Forum ]

Flugbegleiter in Rage Dann fliegt halt ohne mich weiter!

Flugbegleiter in Rage: Dann fliegt halt ohne mich weiter!
KarriereSPIEGEL - 15.07.2013

Einst galten Flugbegleiter als Helden der Lüfte, heute ist ihr Job geprägt von Billigfliegern und Massenabfertigung. Fünf Episoden zeigen, wie drastisch sich ihr angestauter Arbeitsfrust Bahn brechen kann. Von Jochen Leffers mehr... Video | Forum ]

Vertipper mit 222.222.222,22 Euro "So etwas haben wir noch nie erlebt"

Vertipper mit 222.222.222,22 Euro: "So etwas haben wir noch nie erlebt"
KarriereSPIEGEL - 11.06.2013

Wie kann ein Bankangestellter im Sekundenschlaf aus 62 Euro mehr als 222 Millionen Euro machen? Auch der Frankfurter Volksbank ist das ein Rätsel. Sie ist froh, dass das Geld nie überwiesen wurde. Ein Triumph der Kontrolle - oder Glückssache? Von Verena Töpper mehr... Forum ]

Sekundenschlaf mit Folgen Banker tippt aus Versehen 222.222.222,22 Euro ein

Sekundenschlaf mit Folgen: Banker tippt aus Versehen 222.222.222,22 Euro ein
KarriereSPIEGEL - 10.06.2013

Weil er auf der Tastatur eingenickt war, hat ein Bankangestellter auf einer Überweisung aus 64 Euro mehr als 222 Millionen Euro gemacht. Seine Kollegin übersah den Fehler - und wurde gefeuert. Zu Unrecht, entschieden nun hessische Richter. mehr... Forum ]



Verwandte Themen
KarriereSPIEGEL auf Twitter

Verpassen Sie keinen KarriereSPIEGEL-Artikel mehr! Hier können Sie dem Ressort auf Twitter folgen:



Social Networks