Thema Bagatellkündigungen

Alle Artikel und Hintergründe

KarriereSPIEGEL-Klassiker: Diese Klauseln sind beim Aufhebungsvertrag entscheidend

KarriereSPIEGEL-Klassiker: Diese Klauseln sind beim Aufhebungsvertrag entscheidend

KarriereSPIEGEL - 25.10.2016

Wenn Arbeitgeber kündigen wollen, aber nicht so leicht können, ermöglicht ein Aufhebungsvertrag die Trennung ohne Streit. Mitarbeiter sollten den Vertrag aber sorgfältig prüfen, statt vorschnell zu unterschreiben. mehr... Forum ]

Sieben skurrile Fälle - wie hätten Sie entschieden? Rauswurf nach dem Abendessen

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2016

Was ist passiert? Eine Altenpflegerin wird nach 17 Jahren tadelloser Arbeit fristlos entlassen. Der Grund: Sie hat sechs Maultaschen mitgenommen. Eine Anweisung der Heimleitung verbietet es Mitarbeitern, Essensreste selbst zu futtern. Wer extra… mehr...

Fristlose Kündigung: Wie schwer muss ein Fehlverhalten wiegen?

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2015

Für Mitarbeiter ist eine fristlose Kündigung verheerend. Sie verlieren sofort ihren Job, erhalten keinen Lohn, dazu eine Sperre bei der Arbeitsagentur. Zu diesem harten Mittel dürfen Arbeitgeber aber nur im Ausnahmefall greifen. mehr...

Arbeitsgericht: Kündigung ist zu harte Strafe für Brötchenklau

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2015

Eine Krankenschwester nahm acht halbe Brötchen aus dem Klinik-Kühlschrank und verfrühstückte sie mit Kolleginnen. Dafür wurde ihr fristlos gekündigt. Zu Unrecht, hat das Arbeitsgericht Hamburg geurteilt. mehr...

Vollstrecker für Bosse: Der Betriebsrätefresser

SPIEGEL ONLINE - 05.04.2012

Kommt es hart auf hart, erledigen Spezialisten die Drecksarbeit für Firmen, die schwer kündbare Angestellte schassen wollen. Solch ein ausgebuffter Profi-Bösewicht ist Helmut Naujoks. Seine Gegner werfen dem Rechtsanwalt vor, Drehbücher der Eskalation zu verfassen - und Anleitungen zum Mobbing. mehr...

Abgemahnt, gefeuert, geklagt: Die Arbeitsrechts-Urteile der Woche

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2012

Wenn Chef und Mitarbeiter streiten, haben oft Richter das letzte Wort. Darf man Kunden auf Facebook als „Penner“ beschimpfen? Ist ein Ausrutscher an der Salatbar ein Arbeitsunfall, und wer wird beim Griff in die Ladenkasse fristlos gefeuert? Ein Überblick über neue Urteile. mehr...

ARBEITSRECHT: „Verzeihliche Dummheit“

DER SPIEGEL - 14.06.2010

Der Kölner Arbeitsrechtler Ulrich Preis, 54, über das Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) im Fall der Berliner Kassiererin, der wegen unerlaubt eingelöster Pfandbons im Wert von 1,30 Euro fristlos gekündigt worden war mehr...

Fall „Emmely“: Bundesarbeitsgericht kassiert Bagatellkündigung

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2010

Juristischer Paukenschlag: Das Bundesarbeitsgericht hat die Kündigung einer Supermarktkassiererin wegen Unterschlagung von zwei Leergutbons aufgehoben. Die Entlassung im Fall „Emmely“ sei nicht gerechtfertigt, urteilten die Richter. mehr...

Streit über 1,30 Euro: „Emmelys“ Anwalt sieht Grundrecht verletzt

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2010

Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen, vor dem Bundesarbeitsgericht wird er nun neu aufgerollt: Die Kassiererin „Emmely“ wurde gefeuert, weil sie einen Pfandbon von 1,30 Euro eingelöst hatte. Ihr Anwalt sieht sich gut gerüstet - die Kündigung verstoße gegen das Gebot der Gleichbehandlung. mehr...

Köln: Wegen Schweißgeruch gefeuerter Architekt verliert Prozess

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2010

Die Stadt Köln hatte ihn gefeuert, weil er angeblich nach Schweiß riecht. Nun bestätigte das Arbeitsgericht die Kündigung. Die Richter verwiesen auf die laufende Probezeit des Architekten - und sehen seine Menschenwürde nicht verletzt. mehr...

Arbeitsprozess in Köln: Gefeuert wegen Schweißgeruchs

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2010

Die Stadt Köln hat einen Architekten gefeuert, weil er angeblich nach Schweiß riecht. Elf Ex-Kollegen halten die Kündigung für absurd und bezeugen das mit ihren Unterschriften - jetzt muss das Arbeitsgericht entscheiden. mehr...