Umstrittene Befruchtungsmethode: Ein Kind, drei Eltern

Umstrittene Befruchtungsmethode: Ein Kind, drei Eltern

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2014

Mit einer umstrittenen Befruchtungsmethode könnten erbkranke Frauen gesunden Nachwuchs bekommen. Die Folge wäre, dass deren Kinder künftig drei Eltern hätten: zwei Mütter und einen Vater. Die US-Gesundheitsbehörde diskutiert nun, ob das sein darf. mehr... Forum ]

Umstrittene Befruchtungsmethode: Ein Kind, drei Eltern

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2014

Mit einer umstrittenen Befruchtungsmethode könnten erbkranke Frauen gesunden Nachwuchs bekommen. Die Folge wäre, dass deren Kinder künftig drei Eltern hätten: zwei Mütter und einen Vater. Die US-Gesundheitsbehörde diskutiert nun, ob das sein darf. mehr...

Nach DNA-Analyse: US-Familie findet weitere potentiell Betroffene von Sperma-Tausch

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2014

In den USA soll ein Angestellter einer Fruchtbarkeitsklinik einem Paar sein Sperma untergeschoben haben - die Frau brachte nicht das Kind ihres Mannes, sondern das des Laboranten zur Welt. Jetzt hat sich eine weitere Frau gemeldet, die ebenfalls betroffen sein könnte. mehr...

MEDIZIN: Die Fruchtbarkeitsreserve

DER SPIEGEL - 09.12.2013

Frauen lassen ihre Eizellen einfrieren, um noch in späteren Jahren Kinder auf die Welt bringen zu können. Ist es tatsächlich möglich, die biologische Uhr zurückzudrehen? Die Frau wünscht sich ein Kind. Sie sagt, das sei ein Wunsch, um den sie sich ... mehr...

MEDIZIN: Das fremde Kind

DER SPIEGEL - 15.07.2013

Bianca G. wird dank künstlicher Befruchtung schwanger und bekommt einen Sohn. Fünf Jahre später erfährt sie: Sie ist nicht die Mutter, der Vater nicht der Vater. Die Medizin kann Wunderbares leisten. Ärzte retten Leben, indem sie Krankheiten besieg... mehr...

Verwechselte Eizellen: Erfolgreich befruchtet, gesund geboren - trotzdem falsch

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2013

Als ihr Sohn fünf Jahre alt ist, erfährt Bianca B., dass sie nicht die biologische Mutter ihres Sohnes ist - und der Vater nicht der biologische Vater. Nach SPIEGEL-Informationen wurden die befruchteten Eizellen bei der künstlichen Befruchtung vertauscht. Das ist kein Einzelfall. mehr...

Künstliche Befruchtung: Britische Mediziner überprüfen gesamtes Embryonen-Erbgut

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2013

Die Erfolgsquote bei der künstlichen Befruchtung ist noch immer gering. Britische Ärzte wollen jetzt durch eine verbesserte Erbgutanalyse die Chancen für Paare mit Kinderwunsch erhöhen. Deutsche Experten sind skeptisch. mehr...

Künstliche Befruchtung: Britische Regierung will Kinder von drei Eltern ermöglichen

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2013

Ein Vater, zwei Mütter - ein Embryo: Im Labor ist das möglich. Die höchste Medizinberaterin der britischen Regierung empfiehlt nun, die Methode generell zu erlauben. Frauen, die unter einer Erbkrankheit leiden, könnten so gesunde Kinder bekommen. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Ich bin sensibler geworden

DER SPIEGEL - 24.06.2013

Daniel Bahr, 36, liberaler Gesundheitsminister und werdender Vater, fordert mehr Anerkennung für Männer in Elternzeit und neue Regelungen für künstliche Befruchtung. SPIEGEL: Herr Bahr, Sie werden in diesen Tagen Vater. Nach der Geburt wollen Sie d... mehr...

SPANIEN: Elternglück im Angebot

DER SPIEGEL - 06.05.2013

Katalonien ist gerade in Krisenzeiten zum Ziel des boomenden Reproduktionstourismus geworden. Kinderlose Europäerinnen hoffen, hier endlich schwanger zu werden. Junge Spanierinnen spenden die notwendigen Eizellen. Vor fast fünf Jahren begann Mónica... mehr...

Klage in Kansas: Samenspender soll Unterhalt zahlen

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2013

William Marotta spendete einem lesbischen Paar seinen Samen. Das brachte ihn jetzt vor Gericht: Die Behörden im US-Bundesstaat Kansas wollen den Mann offiziell als Vater registrieren - und damit zu Unterhaltszahlungen verpflichten. mehr...








Themen von A-Z