ThemaKurdenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Syrienkrieg: Mehr als 40 Tote bei Luftangriffen auf IS-Hochburg

Syrienkrieg: Mehr als 40 Tote bei Luftangriffen auf IS-Hochburg

SPIEGEL ONLINE - 25.06.2016

Vorstoß gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat": Im Osten und im Norden Syriens rücken russische, kurdische und syrische Truppen vor. Mindestens 30 Zivilisten sollen ums Leben gekommen sein. mehr...

Syrienkrieg: IS hat angeblich 900 Zivilisten verschleppt

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Die meisten Opfer sollen Kurden sein: Die Terrormiliz IS hat im Norden Syriens nach Angaben von Aktivisten Hunderte Zivilisten in ihre Gewalt gebracht. mehr...

Syrienkrieg: Häuserkampf in nordsyrischer Hochburg des IS

Syrienkrieg: Häuserkampf in nordsyrischer Hochburg des IS

SPIEGEL ONLINE - 23.06.2016

Mühsam kreisten die von Kurden geführten Rebellen in Nordsyrien die IS-Hochburg Manbidsch ein. Jetzt dringen die Kämpfer in die Innenstadt vor. In dem Ort harren Tausende Zivilisten aus. mehr...

Schlacht um Mossul im Irak: Der gefährliche Marsch auf die letzte IS-Metropole

Schlacht um Mossul im Irak: Der gefährliche Marsch auf die letzte IS-Metropole

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2016

Falludscha ist vom IS befreit, nun nimmt die irakische Armee das nächste Ziel ins Visier: die Millionenstadt Mossul. Doch viele Bewohner fürchten die Befreier. Von Christoph Sydow mehr... Video | Forum ]

Istanbul: Militante Kurden bekennen sich zu Anschlag auf Polizeibus

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2016

Elf Menschen starben bei einer Bombenexplosion in Istanbul - nun hat sich die militante Kurdenorganisation Freiheitsfalken Kurdistans zu der Tat bekannt. Sie warnte zudem Touristen. mehr...

Türkei: Erdogan unterzeichnet Gesetz zur Aufhebung von Immunität

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2016

Die Türkei hebt die Immunität von mehr als einem Viertel aller Abgeordneten auf. Mit seiner Unterschrift unter ein entsprechendes Gesetz zementiert Präsident Erdogan seine Macht. mehr...

Irak: Gesetz der Rache

DER SPIEGEL - 28.05.2016

Die Amerikaner und eine Allianz rivalisierender Gruppen rücken gegen den „Islamischen Staat“ vor. Doch der Fall einer umkämpften Stadt zeigt: Sind die Dschihadisten erst besiegt, werden wohl die Alliierten übereinander herfallen. Von Christoph Reuter mehr...

Türkisches Parlament: Kniefall vor Erdogan

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2016

Das türkische Parlament hat die Immunität von 138 Abgeordneten aufgehoben. Damit hat es sich selbst kaltgestellt. Präsident Erdogan ist so mächtig wie nie. mehr...

Entscheidung in Ankara: Türkisches Parlament beschließt Aufhebung von Immunität

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2016

Die Mehrheit fiel überraschend deutlich aus: Das türkische Parlament hat für die Aufhebung der Immunität von mehr als einem Viertel der Abgeordneten gestimmt. Die Entscheidung gilt als Rückschlag für die Demokratie. mehr...

Türkei vor Aufhebung der Immunität: Auf dem Weg in die Diktatur

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2016

Sollte das türkische Parlament Erdogans Plänen folgen und heute für die Aufhebung der Immunität von 138 Abgeordneten stimmen, würde es die Demokratie weiter aushöhlen. Lässt Europa Erdogan gewähren, macht es sich mitschuldig. mehr...

Streit mit der Türkei: Lammert wirft Erdogan „autokratische Ambitionen“ vor

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2016

Der Umgang des türkischen Präsidenten Erdogan mit kurdischen Abgeordneten stößt auf Kritik. Bundestagspräsident Lammert warnt, die Türkei entferne sich „immer weiter von unseren Ansprüchen an eine Demokratie“. mehr...

Aufhebung der parlamentarischen Immunität: EU-Abgeordnete warnen Erdogan

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2016

Das türkische Parlament debattiert über die Aufhebung der Immunität von 138 Abgeordneten - darunter viele Kurden. Europaparlamentarier schlagen Alarm. mehr...

S.P.O.N. - Die Rechnung, bitte! Gebt uns unsere Krise wieder!

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2016

Wenn derzeit so viele fremde Menschen nach Deutschland drängen, hat das vor allem einen Grund: Uns geht es wirtschaftlich relativ gut, das lockt an. Höchste Zeit, mal wieder übers Kriseln nachzudenken. mehr...

Türkei: „Erdoğan will das Kalifat“

DER SPIEGEL - 16.04.2016

Der kurdische Oppositionsführer Selahattin Demirtaş, 43, kritisiert die Bundesregierung für den Flüchtlingsdeal mit der Türkei – und warnt vor einer Massenflucht der Kurden nach Europa. mehr...


Kurden
Kurdische Ethnie
Weltweit gibt es etwa 30 Millionen Kurden. Ihr Hauptsiedlungsgebiet, das in der Türkei, im Irak, in Syrien und in Iran liegt, bezeichnen sie als Kurdistan. Einen eigenen Staat haben sie nicht. Kurden bilden eine Ethnie. Die meisten von ihnen sind sunnitische Muslime, es gibt aber auch Schiiten, Aleviten, Jesiden, Christen und Juden unter den Kurden.
Kurden in Deutschland
Allein in Deutschland leben etwa eine Million Kurden. Wegen ihrer Staatenlosigkeit werden sie hier meist als Türken, Iraker, Syrer oder Iraner wahrgenommen. Dabei bilden sie die drittgrößte Migrantengruppe in der Bundesrepublik.
Sprachen
Es gibt mehrere kurdische Sprachen, die wiederum jeweils ein Dutzend Dialekte haben. Am weitesten verbreitet ist die Sprache Kurmandschi. Interessanterweise sind es also weder Sprache noch Religion, die die Kurden als Volk zusammenhält, sondern "ihr Miteinander, verwurzelt in einer gemeinsamen Vergangenheit, die mehr oder weniger mythisch ist", wie die Ethnologen Jean-Loup Amselle und Guy Nicolas schreiben.
Autonome kurdische Region
Bis in das 20. Jahrhundert hinein lebten Kurden in Stammesgesellschaften. Heute leben sie in sehr unterschiedlichen Umfeldern. Die autonome kurdische Region im Irak gilt als die stabilste und sicherste im Land. Durch Zugang zu Erdöl ist sie wohlhabend.
Kurden in der Türkei
Kurden in der Türkei sind in allen Gesellschaftsschichten zu finden. Überproportional viele sind jedoch arm, weil ihnen Bildung erschwert wurde. Unterricht auf Kurdisch war jahrzehntelang verboten. Viele Kurden kamen erstmals mit ihrer Einschulung mit Türkisch in Berührung.
Kurden im Irak
Das kurdische Autonomiegebiet liegt im Nordirak und wird von den Kurden Südkurdistan genannt. Im Irak wurden die Kurden lange Zeit verfolgt. Tragischer Höhepunkt war der Giftgasangriff des sunnitischen Diktators Saddam Hussein am 16. März 1988 auf den kurdischen Ort Halabdscha, bei dem etwa 5000 Männer, Frauen und Kinder getötet wurden.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z