ThemaLandtagswahl in Niedersachsen 2013RSS

Alle Artikel und Hintergründe

Manipulations-Gerücht: Wirbel um angeblichen FDP-Anruf bei Umfrageinstitut

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2013

Hat ein führendes FDP-Mitglied versucht, kurz vor der Niedersachsen-Wahl bei einem Umfrageinstitut Zahlen für die Liberalen nach unten zu korrigieren, um damit Parteichef Rösler zu schaden? In der Partei herrscht Aufregung, der angebliche Anrufer dementiert, auch die Demoskopen sind empört. mehr...

PARTEIEN: Holzminden ist überall

DER SPIEGEL - 28.01.2013

Nach ihrem Siegeszug in den Städten machen die Grünen der Union jetzt auch auf dem Land die Wähler abspenstig. mehr...

S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Wir Super-Journalisten

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2013

Lange hat sich der Journalismus nicht mehr so blamiert wie bei der Niedersachsen-Wahl. Nahezu alle Vorhersagen lagen daneben. Aber stört das die Beteiligten? Iwo. Die Verblüffungsresistenz gehört zum Mediengeschäft. mehr...

Niedersachsen: 2000 Leihstimmen mehr hätten Schwarz-Gelb gerettet

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2013

Ab sofort jeder für sich alleine - diese Parole gibt die CDU nach der Pleite in Niedersachsen an den Juniorpartner FDP aus. Es soll zukünftig keine Leihstimmen mehr geben. Doch eine Analyse zeigt: Mehr Leihstimmen für die Liberalen hätten Schwarz-Gelb wohl gerettet. mehr...

Münchhausen-Check: Was Brüderles Treueschwur wert ist

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2013

„Ich unterstütze Philipp Rösler als Vorsitzenden meiner Partei, und das werde ich auch nach der Landtagswahl in Niedersachsen“, versprach der FDP-Fraktionschef Brüderle im Dezember. SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL prüfen: Hat Brüderle Wort gehalten? mehr...

Nach der Niedersachsen-Wahl: Die Hürden für Rot-Grün

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2013

Beseelt vom knappen Sieg in Niedersachsen, bastelt Rot-Grün an Angriffsideen für den Bundestagswahlkampf. Zwei Hürden stehen noch bevor: Die SPD muss ihre internen Probleme lösen - und mit den Grünen eine Strategie für den Umgang mit der neuen Mehrheit im Bundesrat finden. mehr...

Wahlpleite in Niedersachsen: Linke schrumpft zur Ostpartei

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2013

Ost, West, Frau, Mann, mit acht Spitzenkandidaten tritt die Linke zur Bundestagswahl an - fein säuberlich quotiert. Die Partei muss sich künftig verstärkt um den Westen kümmern, denn nach der Pleite bei der Landtagswahl in Niedersachsen steht fest: Das gesamtdeutsche Projekt wackelt. mehr...

Niederlage in Niedersachsen: McAllister bleibt CDU-Landeschef

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2013

Oppositionsführer will David McAllister in Niedersachsen zwar nicht werden. Den Posten als CDU-Landeschef will der Wahlverlierer jedoch behalten. Der Landesvorstand sprach ihm das Vertrauen aus - und spendete dem Enttäuschten minutenlangen Applaus. mehr...

Neuer Landtag in Niedersachsen: McAllister verweigert Oppositionsführung

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2013

Die Enttäuschung über die knappe Niederlage der CDU war ihm bei seinem Statement in Berlin deutlich anzusehen: Wahlverlierer David McAllister will nicht Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag sein. Kanzlerin Merkel sagte, die gesamte Partei sei traurig über das Ergebnis. mehr...

S.P.O.N. - Im Zweifel links: Steinbrück braucht zwei Helfer

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2013

Niedersachsen zeigt, dass die SPD die Bundestagswahl tatsächlich gewinnen kann. Peer Steinbrück bekommt eine zweite Chance als Kanzlerkandidat. Aber jetzt sollte die Partei ihm Wächter an die Seite stellen: einen rechts und einen links. mehr...



Das Wahljahr 2013
20. Januar: Landtagswahl in Niedersachsen
Die Niedersachsen haben entschieden - allerdings sehr knapp. Ein hauchdünner Vorsprung von einem Mandat für eine rot-grüne Koalition ermöglicht es dem SPD-Herausforderer Stephan Weil, den erst seit 2010 amtierenden David McAllister (CDU) als Regierungschef abzulösen. Nach dem anstehenden Machtwechsel zu Rot-Grün wird Schwarz-Gelb nur noch über 15 der 69 Stimmen im Bundesrat verfügen. Die schwächelnde FDP erreichte mit 9,9 Prozent der Stimmen ein sehr starkes Ergebnis - profitierte dabei aber von vielen strategisch wählenden CDU-Anhängern. Dennoch: Durch den Erfolg bleibt Philipp Rösler vorerst Parteichef, Fraktionschef Rainer Brüderle übernimmt lediglich die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl.
September: Landtagswahl in Bayern
Die CSU hofft erneut auf eine absolute Mehrheit, die sie 2008 spektakulär verloren hat. Unter Ministerpräsident Horst Seehofer ging sie eine Koalition mit der FDP ein. Eine Neuauflage ist fraglich, weil die Liberalen laut Umfragen an der Fünfprozenthürde scheitern könnten. Die Sozialdemokraten blicken auf ihr schlechtestes Nachkriegsergebnis zurück. Die Grünen verbesserten sich damals leicht, die Freien Wähler waren erstmals erfolgreich.
September: Bundestagswahl
Die Unionsparteien setzen auf die populäre CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ihr Herausforderer ist der frühere SPD-Finanzminister Peer Steinbrück, der Rot-Grün anstrebt. 2009 hatte die Union der SPD die schlimmste Niederlage ihrer Nachkriegsgeschichte beigebracht. Der Fortbestand von Merkels schwarz-gelber Koalition ist ungewiss, weil der FDP nach ihrem großen Erfolg von 2009 das parlamentarische Aus droht.
September: Landtagswahl in Hessen
In Hessen wird der neue Landtag zusammen mit dem Bundestag gewählt. Volker Bouffier führt die CDU erstmals als Ministerpräsident in den Wahlkampf. Sein langjähriger Vorgänger Roland Koch hatte sich 2009 behauptet. Die SPD sieht sich nach ihrer verheerenden Niederlage damals wieder im Aufwind. Die FDP, mit der Bouffier regiert, kam 2009 auf ihr bestes Ergebnis seit den fünfziger Jahren, muss jetzt aber die Fünfprozentklausel fürchten.

Wahlergebnisse

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:



Themen von A-Z