ThemaLeo TrotzkiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Skurrile Pilgerstätte des Wissens: Das Pantheon der Gehirne

Skurrile Pilgerstätte des Wissens: Das Pantheon der Gehirne

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2010

Das Moskau der späten zwanziger Jahre sorgte mit einer skurrilen Pilgerstätte für Aufsehen: Im Pantheon des Staatsinstituts für Hirnforschung wurden die Gehirne von Politikern, Künstlern und Wissenschaftlern ausgestellt. Von Michael Hagner mehr... Forum ]

DIE RUSSISCHE REVOLUTION - EIN EXPERIMENT: KÖPFE DER BOLSCHEWIKI

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Von Bucharin bis Trotzki. BUCHARINNikolai Iwanowitsch Bucharin* 9. Oktober 1888 in MoskauR 15. März 1938 in MoskauDer Moskauer Lehrersohn war in der bolschewistischen Führung, in der vor der Revolution und in den ersten Jahren danach weltläufige, e... mehr...

DIE BEHAUPTUNG DER MACHT: VOM TRIUMPH ZUM DEBAKEL

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Von Rainer Traub. Die Revolution hatte mit den Parolen von proletarischer Räterepublik, Frieden und Landverteilung gesiegt - doch im Bürgerkrieg etablierte die bolschewistische Partei ihre Diktatur, nahm den Bauern gewaltsam die Ernte ab und begründe... mehr...

DIE BEHAUPTUNG DER MACHT: DER ICH-VERLUST

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Von Jutta Scherrer. Die westliche Historiografie hat die Oktoberrevolution lange als ein Produkt der radikalen Intelligenzija verstanden. Tatsächlich stellten sich viele Künstler und Wissenschaftler dem neuen Regime zur Verfügung. Doch sie waren nich... mehr...

ZEITGESCHICHTE: Mehr Täter als Opfer?

DER SPIEGEL - 30.09.2002

Ein Hamburger Historiker fand das Schlüsseldokument: Bei der Verfolgung deutscher Emigranten konnte sich der sowjetische Geheimdienst 1937 auf Berichte Herbert Wehners stützen. Wann immer Herbert Wehner, in der Bonner Nachkriegspolitik eine Leit... mehr...

LITERATUR: Herz der Finsternis

DER SPIEGEL - 15.11.1999

Richard Lourie: "Stalin". Generationen von Biografen haben die fürchterliche Figur des georgischen Schustersohns umkreist, der sich Stalin nannte. Sein Aufstieg zur Macht ist ein düsteres Drama voll Verschlagenheit und kaltblütigem Verrat. Die... mehr...

GENTHERAPIE: Praller Bizeps mit 60

DER SPIEGEL - 21.12.1998

Ein US-Forscher verhalf Mäusen mit einer Genspritze zu mehr Muskelkraft. Doch es ist fraglich, ob das genetische Doping auch beim Menschen klappt. Nichts, was dem Menschen zustößt, ist so unerwartet wie das Alter", klagte schon der russische Rev... mehr...

Zeitgeschichte: Die Welt erobern

DER SPIEGEL - 30.10.1995

Sechs Jahre nach der Oktoberrevolution von 1917 beschlossen die Sowjetführer eine kommunistische Machtergreifung auch in Deutschland. Bislang unbekannte Dokumente aus dem Geheimarchiv der KPdSU zeigen: Für die Revolution bekam die KPD Geld, Offiziere... mehr...

Vergangenheit ist schwer vorauszusagen

DER SPIEGEL - 29.05.1989

Die Wiederentdeckung des Lew Dawidowitsch Bronstein, genannt Trotzki. Die große Sowjet-Union hat ihre liebe Not mit dem erschlagenen Leo Trotzki. Soll man Lenins Kampfgefährten, den Gründer der Roten Armee, rehabilitieren? Stalins Mordauftrag gegen d... mehr...

Das Leben ist eine harte Nuß

DER SPIEGEL - 29.05.1989

Aus den Schriften des Berufsrevolutionärs Leo Trotzki (1879 bis 1940). Sozialismus bedeutet, wenn er diesen Namen verdient: menschliche Beziehungen ohne Gewinnsucht, Freundschaft ohne Neid und Intrigen, Liebe ohne niedrige Berechnung." "Das ... mehr...

Lenin - ein Betriebsunfall in der Geschichte?

DER SPIEGEL - 09.05.1988

Rudolf Augstein über die Geschichtsrevision in der Sowjet-Union . In der Sowjet-Union geschieht Unerhörtes. Nie hat es im russischen Reich einen derart offenen oder verdeckten Pressekampf gegeben wie derzeit. Nie außer in den wenigen Monaten de... mehr...

Themen von A-Z