ThemaLeon de WinterRSS

Alle Artikel und Hintergründe

WO STECKT EUROPAS SEELE?

DER SPIEGEL - 03.05.2004

VON LEON DE WINTER. Leon de Winter über die Seele Europas. Der Schriftsteller Leon de Winter, 50, Sohn niederländischer Juden, schrieb elf zum Teil stark autobiografisch gefärbte Romane. Zuletzt erschien von ihm "Malibu" (2003). ------------... mehr...

KINO: Der Tycoon muss sterben

DER SPIEGEL - 08.03.2004

Unter der Regie von Jan Schütte ist aus Leon de Winters Roman "Supertex" ein tragikomischer Film geworden. Max Breslauer hat ein verwöhntes Gesicht. Und weil wir im Kino sind und nicht in der Wirklichkeit, die unsere Erwartungen gern enttäuscht... mehr...

LITERATUR: Der Koopman von Venice

DER SPIEGEL - 10.02.2003

Leon de Winter: "Malibu". Als er die Idee zu dem Buch hatte, sollte es "Der Kaufmann von Venedig" heißen, denn die Hauptfigur Joop Koopman, ein holländischer Jude, lebt in Venice am Rande von Los Angeles. Aber der Titel war leider schon vergeb... mehr...

DEBATTE: DER SCHLIMMERE KRIEG

DER SPIEGEL - 03.02.2003

VON LEON DE WINTER. Debatte: Über den drohenden Irak-Krieg - Erwiderung auf John le Carres Polemik "Amerikas Wahnsinn". De Winter, 48, lebt in der Nähe von Amsterdam und veröffentlichte soeben den Roman "Malibu" (Diogenes Verlag). Er antwortet ... mehr...

LITERATURKANON: Königliches Siegel

DER SPIEGEL - 27.05.2002

Der niederländische Romancier Leon de Winter, 48 ("Der Himmel von Hollywood"), über Marcel Reich-Ranickis in der vergangenen Woche vorgestellte Edition "Der Kanon", die in fünf Buchkassetten die wichtigsten Werke der deutschen Literatur sammelt und a... mehr...

FILMGESCHÄFT: Fehlende Millionen

DER SPIEGEL - 14.05.2001

Erfolgsautor de Winter: Pleite im Filmgeschäft. Vor knapp zwei Jahren stieg der niederländische Erfolgsautor Leon de Winter ("Leo Kaplan") so wagemutig wie frohgemut ins Filmgeschäft ein. Jetzt ist die Finanzierung für vier Filme geplatzt. "Da... mehr...

LITERATUR: Rattern im Kopf

DER SPIEGEL - 09.04.2001

Leon de Winter: "Leo Kaplan". Leo Kaplan ist Jude, Schriftsteller und Schürzenjäger. Mit Hannah, einer Tochter steinreicher Eltern verheiratet, brauchte er "die Illusion, nach Belieben aus dem auswählen zu können, was das Leben zu bieten hatte... mehr...

INTELLEKTUELLE: Der Groll des Sohnes

DER SPIEGEL - 28.08.2000

Der niederländische Autor Leon de Winter über die Holocaust-Thesen Norman Finkelsteins. Die Finkelstein-Kontroverse In seinem viel debattierten Buch "The Holocaust Industry" wirft der amerikanische Politikwissenschaftler Norman Finkelstein - ... mehr...

Frankfurter Buchmesse: STRAßENKEHRER IN TEL AVIV

DER SPIEGEL - 11.10.1999

BELLETRISTIK Vom Herztod der Heldenjavax.xml.bind.JAXBElement@1200e3ffjavax.xml.bind.JAXBElement@78788394 Die SPIEGEL-Redaktion empfiehlt neue Romane und Erzählungen: Intime Berichte vom fernen Kontinent der Leidenschaften, von Liebeswirren, Hassausb... mehr...

Literatur: Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 30.08.1999

BELLETRISTIK BLAUE STUNDEN: Romane von jungen Autoren haben seit einigen Jahren Konjunktur. Um die oft schwachbrüstigen Machwerke zu verkaufen, wird ihnen entweder das Wort "Pop" aufgebügelt oder Salingers "Fänger im Roggen" als Vorbild bemüht.... mehr...

Themen von A-Z