ThemaLettlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Krise in Griechenland: Warum die Osteuropäer so sauer sind

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2015

Von allen Euroländern sind die Osteuropäer am strengsten mit Griechenland. Denn Balten, Slowaken und Slowenen haben ihre Krisen mit drastischen Einschnitten überwunden. Jetzt wollen sie nicht weiter für ein reicheres Land zahlen. mehr...

Baltikum: Wo Putins Reich auf die EU trifft

DER SPIEGEL - 27.06.2015

Litauen, Lettland und Estland sehen sich als Frontstaaten im neuen Ost-West-Konflikt. Wie aber fühlt die russische Minderheit in diesen Ländern? mehr...

Kampf gegen russische Propaganda: Deutschland hilft im baltischen Fernsehkrieg

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2015

Die russischsprachigen Minderheiten im Baltikum sind Ziel von Wladimir Putins Propaganda. Nun starten die TV-Sender in Estland, Lettland und Litauen eine Gegenoffensive - mit Unterstützung aus Deutschland. mehr...

Gipfel in Riga: Cameron kam, sah und polterte

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2015

Reden wir doch mal grundsätzlich über die EU und Reformen: Der britische Premier David Cameron kam mit einem ganz eigenen Programm zum Gipfel nach Riga. Doch seine Kollegen hatten einen anderen Plan. mehr...

EU-Gipfel: Merkel und Hollande wollen mit Tsipras beraten

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2015

Beim EU-Gipfel in Riga geht es vor allem um Osteuropa, aber Deutschland und Frankreich wollen das Treffen nutzen, um in der Griechenland-Krise voranzukommen - bei einem Gespräch mit Premier Tsipras. mehr...

EU-Gipfel in Riga: Ratspräsident Tusk wirft Russland „aggressive Schikane“ vor

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2015

Der EU-Gipfel in Riga steht im Zeichen der Ukraine-Krise. Zum Auftakt fand EU-Ratspräsident Donald Tusk klare Worte: Russland kompensiere mit seiner destruktiven Taktik nur seine eigene Schwäche. mehr...

Osteuropa-Strategie: Merkel frustriert Ukrainer und Georgier

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2015

Bei ihrem Gipfel in Riga sucht die EU nach einem Konzept für Osteuropa: Kanzlerin Merkel will Moskau nicht provozieren und schließt eine EU-Erweiterung aus. Kiews Führung steht unter Druck, Georgien fühlt sich alleingelassen. mehr...

Ukraine-Krise: Baltische Staaten fordern dauerhafte Nato-Präsenz

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2015

Im Baltikum bleibt die Angst vor einem russischen Übergriff groß, nun bitten die drei Länder um militärische Unterstützung: Die Nato solle mehrere Tausend Soldaten in die Region entsenden - ohne zeitliche Begrenzung. mehr...

Finanzminister-Treffen zu Griechenland: „Spieler, Zeitverschwender, Amateur“

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2015

Optimistisch bleibt nur einer: Gianis Varoufakis glaubt an einen baldigen Deal mit seinen Gläubigern. Doch die reagieren nur noch genervt. Griechenlands Finanzminister musste sich bei einem Treffen in Riga ziemlich unfreundliche Worte anhören. mehr...

Kampf gegen russische Propaganda: Das Ende der Wehrlosigkeit

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2015

Propaganda ist ein wichtiges Mittel in Präsident Putins Kampf um Einfluss in Europa. Die baltischen Staaten konnten dem bis jetzt wenig entgegensetzen. Das soll sich nun ändern - mit deutscher Hilfe. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Lettland

Offizieller Eigenname: Latvijas Republika

Staatsoberhaupt:
Raimonds Vejonis
(seit Juli 2011)

Regierungschef: Maris Kucinskis (seit Februar 2016)

Außenminister: Edgars Rinkevics (seit Oktober 2011)

Staatsform: Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OSZE, Uno

Hauptstadt: Riga

Amtssprache: Lettisch

Religionen: mehrheitlich Katholiken und Lutheraner

Fläche: 64.559 km²

Bevölkerung: 1,986 Mio. Einwohner (2015)

Bevölkerungsdichte: 30,8 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -1,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 18. November

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: LV

Telefonvorwahl: +371

Internet-TLD: .lv

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lettland-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (€) = 100 Cent

Bruttosozialprodukt: 31,160 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,4%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 3%, Industrie 16%, Dienstleistungen 80%

Inflationsrate: 1,0%

Arbeitslosenquote: 11,9%

Staatseinnahmen: 9,0 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 9,7%

Staatsausgaben: 9,2 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): -1,0%

Staatsverschuldung (am BIP): 39,9%

Handelsbilanzsaldo: -0,922 Mrd. US$

Export: 18,511 Mrd. US$

Import: 19,433 Mrd. US$

Landwirtschaftliche Produkte: Milcherzeugnisse, Schweinezucht, Getreide, Kartoffeln, Futterpflanzen

Rohstoffe: Torf, Dolomit, Kalkstein, Gips, Bernstein, Sand und Kies, Erdöl

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 5,7%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,6%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,6/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 7/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 13/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 69 Jahre, Frauen 79 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 2,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 4,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 18,6% der Landesfläche

CO2-Emission: 8,313 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2067 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 13%, Industrie 49%, Haushalte 38%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 96% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 1,536 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 1,191 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 5310 Mann (Heer 1250, Marine 550, Luftwaffe 310, Sonstige 3200)

Militärausgaben (am BIP): 0,9%

Nützliche Adressen und Links

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z