ThemaLibanon-Feldzug 2006RSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Krieg ohne Sieger

Die Entführung von zwei israelischen Soldaten durch die schiitische Hisbollah-Miliz am 12. Juli 2006 provozierte einen militärischen Großangriff: Jerusalem wertete die Verschleppung als "Kriegsakt des Staates Libanon", ihre Luftwaffe zerstörte unter anderem große Teile Beiruts. Der Waffengang endete am 14. August - ohne klaren Sieger.

LIBANON: FDP überdenkt Nein zum Unifil-Einsatz

DER SPIEGEL - 22.03.2010

FDP überdenkt Nein zum Unifil-Einsatz; Die FDP rückt von ihrem ausdrücklichen Nein zur Verlängerung des Einsatzes deutscher Soldaten vor der Küste Libanons ab. Bei einem Gespräch mit den außenpolitischen Obleuten der Bundestagsfraktionen beschwor… mehr...

Libanon-Krieg: Israel übergibt Karten zu Streubombeneinsatz

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2009

Israel hat der Uno Kartenmaterial übergeben, in dem die Orte vermerkt sind, wo die Luftwaffe im Libanon-Krieg Streubomben einsetzte. Für rund 300 Zivilisten kommt der Schritt zu spät. Sie wurden durch verzögert explodierende Bomben verstümmelt oder getötet. mehr...

Ausstellung im Libanon: Hisbollah zelebriert den Krieg mit kitschiger Märtyrer-Schau

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2008

Soldatenskelette, Panzerwracks, Gefechtslärm vom Band: Im libanesischen Nabatiye stellt die Hisbollah den Sommerkrieg 2006 gegen Israel nach - zu Ehren ihres getöteten Militärchefs Imad Mughnija. Die gruselig-kitschige Heldentod-Schau ist beim Publikum ein Riesenerfolg. mehr...

NAHOST: Bitteres Ende

DER SPIEGEL - 18.02.2008

Wende in den Verhandlungen mit der Hisbollah: Jerusalem hält die vor dem Libanon-Krieg entführten Soldaten für tot. mehr...

DEBATTE: WIE EIN BLINDER RIESE

DER SPIEGEL - 11.02.2008

DAVID GROSSMAN ÜBER DAS SCHWERE ERBE DES LIBANON-KRIEGES mehr...

Libanon-Krieg: Richter Winograd entlastet Israels Premier Olmert

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2008

Bevor einem Regierungschef die Tränen kommen, muss schon Bedeutendes passieren. Im Falle des israelischen Premiers war es die Rettung seiner politischen Zukunft. Die verdankt er dem Winograd-Abschlussbericht über Fehler im Libanonkrieg 2006: Sie gehen nicht auf Ehud Olmerts Konto. mehr...

Israel: Ehud Olmert gerät ins Schlittern

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2008

Ein Unwetter kündigt sich über Jerusalem an - aber Premier Olmert fürchtet sich nicht nur vor dem angekündigten Schneechaos: Die Vorlage des Berichts über die Fehler seiner Regierung im Libanon-Krieg könnte ihn morgen gleichsam aus dem Amt fegen. mehr...

MARINE: Einsatz willkommen

DER SPIEGEL - 27.08.2007

Israel begrüßt Verlängerung des deutschen Marine-Einsatzes vor der libanesischen Küste; Der Beschluss der Bundesregierung, den Marine-Einsatz vor der libanesischen Küste um gut ein Jahr zu verlängern, findet ein positives Echo in Israel. Die… mehr...

MARINE: Dauerauftrag vor dem Libanon

DER SPIEGEL - 07.05.2007

Deutsche Marine wird langfristig vor der Küste des Libanon bleiben; Die deutsche Marine richtet sich auf einen Dauerauftrag vor der Küste des Libanon ein. Der Grund: Nach Israel und dem Libanon hat nun auch die Uno in New York das Angebot der Türkei… mehr...

ISRAEL: Rosenkrieg in Jerusalem

DER SPIEGEL - 07.05.2007

Der verheerende Bericht der Libanon-Kommission hat das Verhältnis zwischen Premier Olmert und Außenministerin Livni zerrüttet - die Tage des Regierungschefs sind gezählt. mehr...

Themen von A-Z