ThemaLuxemburgRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Propaganda des Islamischen Staats: So kommt der Terror ins Netz

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2015

Der "Islamische Staat" nutzt das Internet für seine Kommunikation und seine Propaganda. SPIEGEL-ONLINE-Recherchen zeigen jetzt: Europäische Firmen stellen die Technik für die Web-Zugänge bereit. Wie der Handel funktioniert, wo die Anlagen stehen - der Überblick. mehr...

Luxemburg-Affäre: Brüssel wittert unerlaubte Steuerrabatte für McDonald's

SPIEGEL ONLINE - 03.12.2015

Nach Starbucks, Apple und Amazon gerät jetzt auch McDonald's ins Visier der EU-Kommission. Die Fastfood-Kette soll mit den Steuerbehörden von Luxemburg unerlaubte Rabatte auf ihre Steuerrechnung ausgehandelt haben. mehr...

Luxleaks-Ausschuss: Grüne werfen Schulz Vertrauensbruch vor

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2015

Weniger Steuerflucht, mehr Transparenz, mehr Gerechtigkeit: Das EU-Parlament hat den Bericht des Luxleaks-Sonderausschusses verabschiedet. Doch zentrale Fragen bleiben offen, und um die Verlängerung des Ausschusses gibt es massiven Ärger. mehr...

Finanzen: Paten fürs Kartell

DER SPIEGEL - 13.11.2015

Beim Industrieländergipfel in Antalya will Minister Schäuble gegen Steuerprivilegien kämpfen. Doch sein Einsatz ist halbherzig ? und kommt zu spät. Es ist nur ein kurzer Trip, und die Gefahr ist groß, dass er sich kaum lohnen wird. Für ein paar Stu... mehr...

Europa: Paragraf von Luxemburg

DER SPIEGEL - 07.11.2015

Interne Dokumente belegen, wie der damalige Premier Juncker Konzernen geholfen hat, ihre Steuerlast zu drücken. EU-Abgeordnete fordern Aufklärung. An Selbstbewusstsein hat es Jean-Claude Juncker noch nie gemangelt. Kurz bevor sich die Staats- und R... mehr...

Interne EU-Dokumente: Luxemburg und Niederlande blockierten Steuergesetze

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2015

Jahrelang versuchten EU-Länder, Steuerschlupflöcher zu schließen, die am Ende zur Luxleaks-Affäre führten. Nach SPIEGEL-Informationen haben die Beneluxländer eine Neuregelung jedoch massiv behindert. mehr...

Aufnahme in Luxemburg: EU startet Umsiedlung von Flüchtlingen aus Griechenland

SPIEGEL ONLINE - 04.11.2015

Insgesamt 160.000 Flüchtlinge sollen von Griechenland und Italien auf andere EU-Staaten verteilt werden. Nun sind die ersten Syrer und Iraker auf dem Weg von Athen nach Brüssel. mehr...

NRW: Schock für Steuersünder

DER SPIEGEL - 31.10.2015

Düsseldorfer Finanzministerium zahlte fünf Millionen Euro für neue Daten-CD. Für fünf Millionen Euro hat das Land Nordrhein-Westfalen den bislang teuersten Datensatz einer Bank angekauft. Dabei soll es sich um die Banque et Caisse d'Epargne de l'Et... mehr...

Nach über 40 Jahren: Ikea-Gründer zahlt wieder Steuern in Schweden

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2015

Ingvar Kamprad, Gründer der Möbelkette Ikea, lebte jahrzehntelang in der Schweiz, die Abgaben in Schweden waren ihm zu hoch. Jetzt hat er den Fiskus seiner Heimat erstmals wieder bedacht - mit einer fast bescheidenen Summe. mehr...

Millionen-Nachzahlungen: EU erklärt Steuerhilfen für Starbucks und Fiat für illegal

SPIEGEL ONLINE - 21.10.2015

Die Niederlande und Luxemburg haben nach Einschätzung der EU-Kommission den Konzernen Starbucks und Fiat illegale Steuervorteile gewährt. Die Unternehmen müssen nun Millionen Euro nachzahlen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Großherzogtum Luxemburg

Offizieller Eigenname: Grand-Duché de Luxembourg

Staatsoberhaupt: Großherzog Henri
(seit Oktober 2000)

Regierungschef: Xavier Bettel (seit Dezember 2013)

Außenminister: Jean Asselborn (seit Juli 2004)

Staatsform: Parlamentarische Monarchie

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Luxemburg

Amtssprachen: Letzebuergisch, Französisch, Deutsch

Religionen: mehrheitlich Katholiken

Fläche: 2586 km²

Bevölkerung: 549.680 Einwohner

Bevölkerungsdichte: 212,6 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,9%

Fruchtbarkeitsrate: 1,6 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 23. Juni

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: L

Telefonvorwahl: +352

Internet-TLD: .lu

Mehr Informationen bei Wikipedia | Luxemburg-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 38,125 Mrd. US$ (2013; geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: -4,1%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 0%, Industrie 13%, Dienstleistungen 86%

Inflationsrate: 1,86% (2015)

Arbeitslosenquote: 5,9% (2013)

Staatseinnahmen: 21,7 Mrd. EUR

Staatsausgaben: 21,7 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): 0%

Staatsverschuldung (am BIP): 24,9%

Handelsbilanzsaldo: +23,327 Mrd. US$

Export: 97,130 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Fertigwaren (insbesondere Metallerzeugnisse) (27,4%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (27,7%), Frankreich (17,3%), Belgien (13,3%), Niederlande (5,3%) (2009)

Import: 73,803 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Anlagen (15,7%), Transportmittel (14,8%), Brennstoffe und Schmiermittel (12,2%), Fertigwaren (11,5%), Nahrungsmittel und Vieh (8,9%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Getreide, Kartoffeln, Wein, Viehzucht
Gesundheit, Soziales, Bildung
Lebenserwartung: 80 Jahre

Schulpflicht: 4-16 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieverbrauch/Kopf: 7830 kg Öleinheiten (ÖE)

CO2-Emission: 10,834 Mio. t

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der Bevölkerung

Tourismus: 907.531 Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 4,488 Mrd. US$ (2008)
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 900 Mann (Heer 900)
Nützliche Adressen und Links
Luxemburgische Botschaft in Deutschland
Klingelhöferstraße 7, D-10785 Berlin
Telefon: +49-30-2639570 Fax: +49-30-26395727
E-Mail: berlin.amb@mae.etat.lu

Deutsche Botschaft in Luxemburg
20-22, avenue Emile Reuter, 2420 Luxemburg
Telefon: +352-45-3445-1 Fax: +352-45-5604
E-Mail: info@luxemburg.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Luxemburg-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z