ThemaMadeleine SchickedanzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Quelle-Erbin als Zeugin vor Gericht: Der Jammer der Madeleine Schickedanz

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2014

Nicht nur Uli Hoeneß hat sich verzockt: Madeleine Schickedanz verlor durch die Arcandor-Pleite den Großteil ihres Vermögens. Im Gerichtssaal erscheint die Ex-Milliardärin als gebrochene Frau. Bittere Wahrheit oder kalkulierte Inszenierung? mehr...

Sal.-Oppenheim-Prozess: Schickedanz verlor den Überblick über ihr Geld

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2014

Prominente Zeugin im Sal.-Oppenheim-Prozess: Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz macht ihre ehemalige Hausbank dafür verantwortlich, ihr Vermögen verloren zu haben: "Ich habe dem Bankhaus Oppenheim vertraut." mehr...

PROZESSE: Middelhoff wollte 300 Millionen Euro Provision

DER SPIEGEL - 19.08.2013

Middelhoff verlangte 300 Millionen Euro Provision. Dass Thomas Middelhoff als Bertelsmann-Manager enorm viel Geld verdiente und auch danach nicht gerade schlecht, hat er selbst oft genug erzählt. Nun aber taucht in den Akten des Schadensersatzproze... mehr...

Prozessbeginn im Fall Sal. Oppenheim: Die noblen Herren von der Privatbank

SPIEGEL ONLINE - 27.02.2013

Von Pracht zu Protz ist es nur ein kleiner Schritt: In Köln müssen sich die ehemaligen Gesellschafter der Privatbank Sal. Oppenheim vor Gericht verantworten. Der Prozess erlaubt einen Einblick in die Welt der Superreichen. mehr...

REICHE: Bluffen für die Restmillionen

DER SPIEGEL - 31.12.2012

Klage von Madeleine Schickedanz vor dem Kölner Landgericht offenbar ein Bluff. Die Klage der Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz, die seit Mitte Dezember vor dem Kölner Landgericht verhandelt wird, ist offenbar ein Bluff. 1,3 Milliarden Euro Schaden... mehr...

Prozessauftakt: Richter machen Schickedanz wenig Hoffnung auf Milliarden

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2012

Sie war eine der reichsten Frauen Deutschlands, dann kostete sie die Karstadt-Pleite ein Vermögen. Jetzt fordert Madeleine Schickedanz eine Milliarden-Entschädigung. Sie fühlt sich von ihren Finanzberatern betrogen. Doch die Richter scheinen beim Prozessauftakt nicht gewillt, dieser Sicht zu folgen. mehr...

REICHE: Standesgemäß

DER SPIEGEL - 12.11.2012

Ist Madeleine Schickedanz doch nicht verarmt? Ehemalige Geschäftspartner glauben, dass bei der Quelle-Erbin noch viel zu holen ist. Es gibt eine Geschichte über Madeleine Schickedanz, die wahr klingt - und sehr gemein. Sie handelt von einem Schulau... mehr...

AFFÄREN: Madeleine und die Räuber

DER SPIEGEL - 07.05.2012

Seit Monaten zeichnet die Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz von sich das Bild einer schwachen Frau, die von Bankiers und Immobilien-Jongleuren um ihre Milliarden gebracht wurde. Bislang unbekannte Dokumente entlarven diese Legende. Der 26. März 20... mehr...

Quelle-Erbin: Schickedanz fordert Milliarden von Sal. Oppenheim

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2012

Madeleine Schickedanz will ihr Vermögen zurück. Die Quelle-Erbin verlangt nach manager-magazin-Informationen vom Bankhaus Sal. Oppenheim und dessen Immobilienpartner Josef Esch Schadensersatz in Höhe von mehr als zwei Milliarden Euro. Es geht um ihre Verluste beim Pleitekonzern Arcandor. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Da kommen Sie nicht gegen an

DER SPIEGEL - 11.04.2011

Der Immobilienunternehmer Josef Esch, 54, über seine Rolle als Vermögensberater der Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz, den Niedergang des Bankhauses Sal. Oppenheim und die Status-Probleme mancher Superreicher. Josef Esch war noch keine zehn Jahre ... mehr...

Themen von A-Z