ThemaMaliRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Infektionen in Afrika: Ebola breitet sich weiter aus

Infektionen in Afrika: Ebola breitet sich weiter aus

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Neue Zahlen der Weltgesundheitsorganisation zeigen: Die lebensgefährliche Infektionskrankheit Ebola breitet sich in Westafrika weiter aus. Vor allem in Liberia und Sierra Leone ist die Lage prekär. mehr... Forum ]

Ebola-Epidemie in Westafrika: Traditionen erschweren Kampf gegen tödliches Virus

Ebola-Epidemie in Westafrika: Traditionen erschweren Kampf gegen tödliches Virus

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2014

Hilfsorganisationen versuchen weiterhin, die Ausbreitung des gefährlichen Ebola-Virus in Guinea, Sierra Leone und Liberia einzudämmen. Ihre wichtigste Aufgabe scheint banal. mehr... Forum ]

WHO-Prognose: Experten befürchten monatelange Ebola-Epidemie

WHO-Prognose: Experten befürchten monatelange Ebola-Epidemie

SPIEGEL ONLINE - 04.07.2014

Es fehlt an Personal und Medikamenten: Der Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika werde noch Monate dauern, befürchtet die Weltgesundheitsorganisation. Neue Virusgebiete könnten nicht mehr versorgt werden, warnen die "Ärzte ohne Grenzen". mehr... Forum ]

Epidemie: WHO warnt vor internationaler Ausbreitung von Ebola

Epidemie: WHO warnt vor internationaler Ausbreitung von Ebola

SPIEGEL ONLINE - 02.07.2014

Die Symptome gleichen anfangs denen einer Grippe, doch in den meisten Fällen verläuft die Krankheit tödlich: In Westafrika steigt die Zahl der Ebola-Infizierten, bislang starben 467 Menschen. Die WHO warnt vor einer Ausbreitung. Von Heike Le Ker und Kristin Hüttmann mehr... Forum ]

Blauhelme in Afrika: Uno-Sicherheitsrat verlängert Mali-Einsatz

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2014

Die Vereinten Nationen haben beschlossen, Mali ein weiteres Jahr im Kampf gegen islamistischen Terror zu unterstützen. Die Uno hat mehr als 12.000 Militär und Polizeikräfte in dem afrikanischen Land stationiert. mehr...

Afrika-Mission in Mali: Vereinte Nationen verschmähen alte Bundeswehrflieger

SPIEGEL ONLINE - 21.06.2014

Verteidigungsministerin von der Leyen spricht gern über Bundeswehreinsätze unter dem Dach der Uno - jetzt aber haben die Vereinten Nationen in einem Fall deutsche Hilfe abgelehnt. Der Grund: Die deutschen Flugzeuge sind zu alt und nur bedingt einsatzbereit. mehr...

Entführung in Mali: Französische Geisel bittet Präsident Hollande um Hilfe

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2014

Hilferuf per Video: Der vor mehr als zwei Jahren in Mali entführte Franzose Serge Lazarevic hat sich an François Hollande gewandt. Frankreichs Präsident solle sich für seine Freilassung einsetzen. mehr...

Nigeria: Polizei verbietet Demonstrationen für entführte Mädchen

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2014

Die nigerianische Polizei hat Proteste für die entführten Mädchen untersagt. Sie befürchtet weitere Anschläge der Terrorgruppe Boko Haram. mehr...

Mali: Tuareg-Rebellen und Armee vereinbaren Waffenruhe

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2014

Kampfpause im Krisenland Westafrikas: Nach erneuten Gefechten haben die Tuareg einer Waffenruhe zugestimmt. Zuvor hatten die Rebellen den Regierungstruppen eine Niederlage zugefügt. mehr...

Kosovo, Libanon und Mali: Kabinett beschließt Verlängerung von drei Bundeswehr-Einsätzen

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2014

Die Bundesregierung verlängert drei Auslandseinsätze der Bundeswehr: Deutsche Soldaten sollen sich weiter an der Nato-Mission im Kosovo und den Uno-Einsätzen in Mali und vor der libanesischen Küste beteiligen. mehr...

Krisenland in Westafrika: Regierung in Mali tritt zurück

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2014

Regierungswechsel über Nacht: Im westafrikanischen Mali ist Ministerpräsident Oumar Tatam Ly zurückgetreten. Einen Grund dafür nannte das Präsidialamt nicht. Der Nachfolger steht jedoch bereits fest. mehr...

Ebola-Epidemie: Verdachtsfälle nun auch in Mali

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2014

In Westafrika breitet sich die Seuche Ebola immer weiter aus. Nach Guinea und Liberia ist nun wohl auch Mali betroffen. In dem Land werden drei Verdachtsfälle untersucht. mehr...

Kriseneinsatz in Afrika: Berlin und Paris schicken gemeinsame Brigade nach Mali

SPIEGEL ONLINE - 19.02.2014

Deutschland und Frankreich entsenden gemeinsam Soldaten in das von Islamisten terrorisierte Mali. Es ist der erste Afrika-Einsatz der deutsch-französischen Brigade - und der Versuch die Zusammenarbeit im Bereich Verteidigung zu stärken. mehr...

Entführung: Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Mali verschwunden

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2014

Das Internationale Rote Kreuz vermisst in Mali eine Gruppe von fünf Helfern. Ihre Spur verliert sich in der Nähe der Stadt Anefis in der Südsahara. Offenbar wurden sie von einer militanten islamistischen Gruppe entführt. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Mali

Offizieller Eigenname: République du Mali

Staatsoberhaupt:
Ibrahim Boubacar Keita
(seit September 2013)

Regierungschef: Moussa Mara (seit April 2014)

Außenminister: Abdoulaye Diop (seit April 2014)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Bamako

Amtssprache: Französisch

Religionen: mehrheitlich Muslime

Fläche: 1.240.192 km²

Bevölkerung: 15,370 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 2,8%

Fruchtbarkeitsrate: 6,5 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 22. September

Zeitzone: MEZ -1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: RMM

Telefonvorwahl: +223

Internet-TLD: .ml

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: CFA-Franc

Bruttosozialprodukt: 9,754 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,3%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 37%, Industrie 24%, Dienstleistungen 39%

Inflationsrate: 2,2% (2009)

Arbeitslosenquote: 8,8% (2004)

Staatseinnahmen: 1,536 Mrd. US$ (2009; geschätzt)

Steueraufkommen (am BIP): 14,7%

Staatsausgaben: 2,298 Mrd. US$ (2009; geschätzt)

Handelsbilanzsaldo: -1,209 Mrd. US$

Export: 2,551 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Gold (74,9%), Baumwolle (10,6%) (2008)

Hauptausfuhrländer: Südafrika (72,5%), Senegal (6,8%) (2008)

Import: 3,760 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (25,8%), Brennstoffe und Schmiermittel (21,4%), Fertigwaren (20,5%), chemische Erzeugnisse (14,1%) (2008)

Hauptlieferländer: Senegal (17,2%), Frankreich inklusive Monaco (13,9%), Elfenbeinküste (10,4%), Volksrepublik China (10,3%) (2008)

Landwirtschaftliche Produkte: Baumwolle, Sheanüsse, Erdnüsse, Gemüse, Mango, Hirse, Reis, Sorghum, Mais, Viehzucht, Fischerei

Rohstoffe: Gold, Salz, Diamanten, Marmor, Phosphatgestein, Eisenerz, Uran
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 5,6%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,4%

Medizinische Versorgung:
Ärzte: weniger als 0,05/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 101/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 830/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 48 Jahre, Frauen 50 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Geschützte Gebiete: 2,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 0,6 Mio. t

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 90%, Industrie 1%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 81% der städtischen, 44% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 160.000 Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 286 Mio. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate

Streitkräfte: 7350 Mann (Heer 7350)

Militärausgaben (am BIP): 2,0%
Nützliche Adressen und Links
Malische Botschaft in Deutschland
Kurfürstendamm 72, D-10709 Berlin
Telefon: +49-30-3199883 Fax: +49-30-31998848
E-Mail: ambmali@01019freenet.de

Deutsche Botschaft in Mali
B.P. 100, Bamako
Telefon: +223-20700770 Fax: +223-20229650
E-Mail: info@bamako.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite







Themen von A-Z