ThemaMaliRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Missionen in Mali und Irak: Kabinett beschließt Ausweitung von Bundeswehr-Einsätzen

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2016

500 weitere Soldaten nach Mali, 50 zusätzliche Ausbilder in den Irak: Die Regierung hat die Ausweitung zweier Auslandseinsätze der Bundeswehr beschlossen. Nun muss das Parlament noch zustimmen. mehr...

Mali: Französische Armee „neutralisiert“ zehn Extremisten

SPIEGEL ONLINE - 23.12.2015

Vier Stunden dauerte das nächtliche Feuergefecht in Mali - danach waren zehn radikale Kämpfer nach Angaben der französischen Armee „neutralisiert“. Sie sollen mit dem Hotelanschlag von Bamako in Verbindung stehen. mehr...

Mali: Drei Tote bei Angriff auf Uno-Stützpunkt

SPIEGEL ONLINE - 28.11.2015

Bei einer Attacke auf ein Lager von Uno-Blauhelmsoldaten in Mali sind drei Menschen getötet worden. Der Stützpunkt sei von Terroristen angegriffen worden, sagte ein Uno-Sprecher. mehr...

Anschlag in Mali: Spezialeinheiten fassen zwei Terror-Verdächtige

SPIEGEL ONLINE - 27.11.2015

Nach dem islamistischen Anschlag auf ein Luxushotel in Mali kommen die Ermittlungen offenbar voran. Das Militär hat zwei mutmaßliche Komplizen der Attentäter gefasst. In dem Krisenland gilt weiterhin der Ausnahmezustand. mehr...

Treffen mit Merkel: Hollande fordert mehr deutsche Unterstützung im Kampf gegen IS

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2015

Deutschland schickt mehr Truppen nach Mali und verstärkt die Ausbildung der kurdischen Peschmerga. Doch das reicht nicht im Kampf gegen den IS, sagt Frankreichs Präsident Hollande. Merkel stellt weitere Hilfe in Aussicht. mehr...

Kampf gegen den Terror: Bundesregierung will bis zu 650 Soldaten nach Mali schicken

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2015

Deutschland weitet seinen Militäreinsatz in Mali aus. Bis zu 650 Soldaten sollen in das afrikanische Krisenland entsendet werden. Damit entspricht die Bundesregierung einer Bitte Frankreichs. mehr...

Anschlag in Mali: Sicherheitskräfte fahnden nach drei Verdächtigen

SPIEGEL ONLINE - 21.11.2015

Wer sind die Hintermänner der Anschläge in Bamako? Die Behörden gehen davon aus, dass die Attentäter nicht ohne Unterstützer gehandelt haben - und haben den Ausnahmezustand für mindestens zehn Tage verhängt. mehr...

Anschlag in Mali: Woche des Schreckens

SPIEGEL ONLINE - 21.11.2015

Die Welt kommt nicht zur Ruhe: Eine Woche nach den Anschlägen von Paris wurde auch der afrikanische Kontinent wiederholt vom Terror heimgesucht. Eine Geiselnahme in Mali endete blutig. Das Land ist im Ausnahmezustand. mehr...

Geiselnahme in Mali: Der „Löwe der Wüste“ und seine Tyrannenbrigade

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2015

Zum Angriff auf das Radisson-Hotel in Bamako hat sich eine Terrorgruppe bekannt, die al-Qaida nahesteht. Einer ihrer Anführer ist Iyad Ag Ghali - ein alter Bekannter deutscher Geheimdienste. mehr...

Geiselnahme in Mali: Diese Attacke zielt auch auf Frankreich

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2015

Blutige Kämpfe gehören in Mali seit Jahren zum Alltag. Als die Islamisten ihre Macht im Land ausweiteten, griff Frankreich ein - und schien sich durchzusetzen. Der Angriff auf das Hotel gilt auch der Ex-Kolonialmacht. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Mali

Offizieller Eigenname: République du Mali

Staatsoberhaupt:
Ibrahim Boubacar Keita
(seit September 2013)

Regierungschef: Mobido Keïta (seit Januar 2015)

Außenminister: Abdoulaye Diop (seit April 2014)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Bamako

Amtssprache: Französisch

Religionen: mehrheitlich Muslime

Fläche: 1.240.192 km²

Bevölkerung: 16,259 Mio. Einwohner (2015)

Bevölkerungsdichte: 13,1 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 3,0%

Fruchtbarkeitsrate: 6,8 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 22. September

Zeitzone: MEZ -1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: RMM

Telefonvorwahl: +223

Internet-TLD: .ml

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: CFA-Franc

Bruttosozialprodukt: 11,315 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 7,2%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 42%, Industrie 23%, Dienstleistungen 35%

Inflationsrate: 3,44% (2015)

Arbeitslosenquote: 8,1% (2010)

Steueraufkommen (am BIP): 15,6%

Handelsbilanzsaldo: -1,977 Mrd. US$

Export: 3,302 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Gold (74,9%), Baumwolle (10,6%) (2008)

Hauptausfuhrländer: Südafrika (72,5%), Senegal (6,8%) (2008)

Import: 5,279 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (25,8%), Brennstoffe und Schmiermittel (21,4%), Fertigwaren (20,5%), chemische Erzeugnisse (14,1%) (2008)

Hauptlieferländer: Senegal (17,2%), Frankreich inklusive Monaco (13,9%), Elfenbeinküste (10,4%), Volksrepublik China (10,3%) (2008)

Landwirtschaftliche Produkte: Baumwolle, Sheanüsse, Erdnüsse, Gemüse, Mango, Hirse, Reis, Sorghum, Mais, Viehzucht, Fischerei

Rohstoffe: Gold, Salz, Diamanten, Marmor, Phosphatgestein, Eisenerz, Uran
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 7,1%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,2%

Medizinische Versorgung:
Ärzte: weniger als 0,1/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 78/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 550/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 55 Jahre, Frauen 55 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Geschützte Gebiete: 6,0% der Landesfläche

CO2-Emission: 1,236 Mio. t

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 98%, Industrie 0%, Haushalte 2%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 91% der städtischen, 54% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 142.000 Besucher (2013)

Einnahmen aus Tourismus: 178 Mio. US$ (2013)
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate (selektiv)

Streitkräfte: etwa 3000 Mann

Militärausgaben (am BIP): 1,4%
Nützliche Adressen und Links
Malische Botschaft in Deutschland
Kurfürstendamm 72, D-10709 Berlin
Telefon: +49-30-3199883
Fax: +49-30-31998848
E-Mail: ambmali@01019freenet.de

Deutsche Botschaft in Mali
Badalabougou-Est Avenue de l’OUA, rue 14, porte 330, B.P. 100 Bamako
Telefon: +223-20700770
Fax:
+223-20229650
E-Mail: info@bamako.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z