Thema Manfred Köhnlechner

Alle Artikel und Hintergründe

Gestorben 2002: GESTORBEN MANFRED KÖHNLECHNER

SPIEGEL Chronik - 11.12.2002

Gestorben: Manfred Köhnlechner; MANFRED KÖHNLECHNER , 76. Bei Bertelsmann war er schon Generalbevollmächtigter, ein mächtiger Mann, als er 1970 - „amtsmüde und abgenutzt“ - seinem Leben eine radikal andere Richtung verschrieb.… mehr...

GESTORBEN: Manfred Köhnlechner

DER SPIEGEL - 15.04.2002

Gestorben: Manfred Köhnlechner; Manfred Köhnlechner , 76. In seinen großen Zeiten, den siebziger Jahren, galt der Heilpraktiker als die lebende Alternative zum erstarrten Gesundheitssystem. Über 90 Prozent der Deutschen kannten seinen Namen, er war… mehr...

„Tinchen, was macht das Vermögen?“

DER SPIEGEL - 02.12.1985

SPIEGEL-Redakteur Heinz Höfl über den Heilpraktiker Manfred Köhnlechner „Käse am Morgen und Käse am Abend“ empfiehlt der Heilpraktiker Manfred Köhnlechner. Der bayrische Gesundheitsguru setzt der herkömmlichen ärztlichen Kunst eine „additive Medizin“ entgegen: mit Aderlaß, Taigawurzel, Sellerie und Schlangengift. Die Kur schlägt ungeheuer an - Köhnlechner verdient an „Vital-Zentren“ und Trainingsparks, Knoblauchkapseln wie Gesichtswasser: „Geld habe ich mehr, als ich brauche.“ * mehr...

PROZESSE: Spuk zu Ende

DER SPIEGEL - 08.02.1982

Auf den Protest eines Medizinredakteurs gegen eine Serie des Heilpraktikers Köhnlechner reagierte der Springer-Konzern mit Kündigung - nicht etwa des umstrittenen Serienautors, sondern seines Kritikers. mehr...

MEDIZIN: Heiße Backen

DER SPIEGEL - 23.03.1981

Der Heilpraktiker Manfred Köhnlechner beugt bei sich selbst Dutzenden von Krankheiten vor. Das Programm fordert den ganzen Mann. mehr...

BERUFLICHES: Nikolai Alexandrowitsch Tichonow

DER SPIEGEL - 06.09.1976

Nikolai Alexandrowitsch Tichonow, 71, seit 1965 einer der zwölf Stellvertreter des sowjetischen Ministerpräsidenten Alexej Kossygin, 72, ist zum Ersten Vizepremier befördert worden. Tichonow, ein Mitarbeiter des Parteichefs Breschnew, soll den… mehr...

Stich in den Punkt der Göttlichen Gleichmut

DER SPIEGEL - 16.02.1976

Peter Brügge über die deutschen Akupunkteure und ihre Patienten; Andere Nadeltherapeuten handeln nach der alten Chinesenweisheit, wonach noch verborgenste Leiden sich im Puls des Patienten ankündigen. Für den Dr. jur. Manfred Köhnlechner ist das… mehr...

„Die Wirbelsäule erkenne ich so ziemlich“

DER SPIEGEL - 25.02.1974

SPIEGEL-Interview mit dem Heilpraktiker Manfred Köhnlechner; SPIEGEL: Herr Köhnlechner, der Ehrenpräsident Ihrer Zunft hat kürzlich gesagt, die Heilpraktiker seien einsame Gratwanderer zwischen intuitiver Heilkunst und legaler Wissenschaft. Auf… mehr...

Zuflucht im Magischen

DER SPIEGEL - 25.02.1974

Mit stichbereiten Akupunktur-Nadeln trat er im Fernsehen vor ein Millionen-Publikum: Dr. Manfred Köhnlechner wurde zur Leitfigur für die Zunft der Heilpraktiker. Der ehemalige Top-Manager bei Bertelsmann warb für eine Branche, die wachsenden Zuspruch genießt: Mit der Skepsis an der Schulmedizin wächst die Bereitschaft, das Heil bei Außenseitern zu suchen. mehr...

MANAGER: Punkte am Meridian

DER SPIEGEL - 05.06.1972

Der ehemalige Bertelsmann-Bevollmächtigte, Konsul und Unternehmer Manfred Kohnlechner hat Amt und Titel aufgegeben und „alles, alles“ verkauft. In München will er nun eine Naturheilpraxis aufbauen. mehr...