ThemaManfred LahnsteinRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Karl Otto Pöhl,

DER SPIEGEL - 06.06.1994

Karl Otto Pöhl tröstete Manfred Lahnstein. 64, Ex-Bundesbankchef, versuchte seinem SPD-Parteifreund Manfred Lahnstein, 56, Trost zu spenden. Bertelsmann-Vorstand Lahnstein hat seinen Job verloren, weil er die Verluste (630 Millionen Mark) des ... mehr...

Berufliches: Manfred Lahnstein

DER SPIEGEL - 23.05.1994

Lahnstein wird Aufsichtsrat, Funk wird Stern-Chef. Manfred Lahnstein, 56, wechselt im Medienkonzern Bertelsmann vorzeitig vom Vorstand in den Aufsichtsrat. Der Ex-Bundesfinanzminister, seit 1985 für elektronische Medien zuständig, hatte nach R... mehr...

Fernsehen: Richtige Mischung

DER SPIEGEL - 08.01.1990

Teures und riskantes Tele-Spiel zweier Medienriesen: Bertelsmann und Leo Kirch schlagen sich beim Abonnenten-Fernsehen ums Publikum. Gut gelaunt verließ Manfred Lahnstein kurz vor Weihnachten die Bertelsmann-Vorstandssitzung in Gütersloh. Nach l... mehr...

FLICK-AFFÄRE: Peinliches Schweigen

DER SPIEGEL - 11.02.1985

Die Zuschüsse aus der Staatskasse an Graf Lambsdorff für seine Verteidigung im Fall Flick verstoßen nach Ansicht des Bundesrechnungshofs gegen die Verfassung. . Der Grüne Hubert Kleinert hatte ein Erlebnis besonderer Art. Ungestört konnte er im ... mehr...

GERICHTSKOSTEN: Im Vorgriff

DER SPIEGEL - 19.11.1984

Zur Bezahlung ihrer Anwälte im Flick-Verfahren erhielten die Politiker Lambsdorff, Matthöfer und Lahnstein kräftige Zuschüsse aus der Staatskasse - ohne ausreichende Rechtsgrundlage. . Der Liberale weiß genau, woran die Gesellschaft krankt: am A... mehr...

MINISTER: Schmidt II.

DER SPIEGEL - 26.07.1982

Die Bonner Ministermannschaft hat einen neuen Star: Finanzminister Manfred Lahnstein. Schmidts neuer Kronprinz? Der SPD-Bundestagsabgeordnete Wilhelm Nöbel aus dem rheinischen Troisdorf witterte Gefahr. Dem Kandidaten des Wahlkreises Rhein-Sieg ... mehr...

Haushalt '83: Genug Stoff für Kräche

DER SPIEGEL - 14.06.1982

SPD und FDP sind sich über die Schuldenhöhe uneins. Die Liberalen konnten mit dem neuen Finanzminister zufrieden sein. Bis Mitternacht hörten sie sich am Dienstag voriger Woche, beim Koalitionstreffen im Kanzleramt, Manfred Lahnsteins Sparvorsc... mehr...

HAUSHALT: Nichts dazugelernt

DER SPIEGEL - 07.06.1982

Die Vorgefechte für den Etat des nächsten Jahres haben begonnen. Zunächst mal streiten sich die Sozialdemokraten untereinander. Heinz Westphal, Bonns neuer Arbeitsminister, erinnerte bei seinem Amtsantritt an jene Zeiten der Großen Koalition, al... mehr...

SPIEGEL Gespräch: Sehr, sehr wenig Spielraum für Neues

DER SPIEGEL - 24.05.1982

Finanzminister Manfred Lahnstein über Steuern, Haushalt und Konjunktur. SPIEGEL: Herr Lahnstein, Sie sind der einzige im Kabinett, der kein Abgeordneten-Mandat hat; gegen Ihre Ernennung gab es Widerstand in der SPD. Wie erklären Sie sich, daß d... mehr...

HAUSHALT: Nicht zu machen

DER SPIEGEL - 17.05.1982

Mehr Schulden für das Beschäftigungsprogramm, aber dem Finanzminister fehlen noch immer zehn Milliarden Mark für 1983. Es war fast wie in alten Tagen. Vizekanzler Hans-Dietrich Genscher witzelte am Kabinettstisch locker mit den SPD-Kollegen, die... mehr...

Themen von A-Z