ThemaMarokkoRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Spanische Exklave Melilla: Armutsgrenze

Spanische Exklave Melilla: Armutsgrenze

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2014

Einem spanischen Fotografen ist ein eindrucksvolles, verstörendes Foto an der Grenze von Marokko zur spanischen Exklave Melilla gelungen. Afrikanische Flüchtlinge klettern über den Grenzzaun - während dort Golfer ein paar Bälle schlagen. mehr...

Spanische Exklave: Dutzende Flüchtlinge überwinden Grenzzäune von Melilla

Spanische Exklave: Dutzende Flüchtlinge überwinden Grenzzäune von Melilla

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2014

Immer wieder versuchen Flüchtlinge, die meterhohen Grenzzäune um die spanische Exklave Melilla zu überwinden. Nun haben es etwa 50 Menschen aus Afrika geschafft. mehr... Video | Forum ]

Spanische Exklave: Hunderte Flüchtlinge stürmen Grenzzaun

Spanische Exklave: Hunderte Flüchtlinge stürmen Grenzzaun

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2014

Von Marokko aus stürmten Hunderte Flüchtlinge die Grenze zur spanischen Exklave Melilla. Dabei verfingen sich viele von ihnen in dem meterhohen Grenzzaun. Nur wenige erreichten ihr Ziel. mehr... Video ]

Ebola-Epidemie: Verschiebung des Afrika-Cups abgelehnt

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2014

Im Januar soll in Marokko der Afrika-Cup steigen. Aus Furcht vor einer Ausweitung der Ebola-Epidemie hatte die Regierung um eine Verlegung des Turniers gebeten. Der afrikanische Fußballverband lehnte nun ab. mehr...

Flüchtlinge: Europas tödliche Grenzen

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2014

Spanien-Marokko, Griechenland-Türkei, Ungarn-Serbien: An diesen Grenzen wird deutlich, mit welch rabiaten Methoden sich Europa gegen Arme und Schutzsuchende abschottet. SPIEGEL-Reporter Maximilian Popp und Fotograf Carlos Spottorno trafen Flüchtlinge, die für eine Zukunft in Europa alles riskieren. mehr...

Extremläufer Ahansal: Barfuß beim Wüsten-Ultramarathon

SPIEGEL ONLINE - 08.08.2014

Mohamad Ahansal ist einer der erfolgreichsten Wüstenläufer aller Zeiten. Im Interview mit achim-achilles.de erklärt der 41-jährige Marokkaner, wie er das Laufen nutzte, um seiner Heimat, der Wüste, zu entfliehen - und warum er wieder dorthin zurückkehrte. mehr...

Islam ohne Politik

DER SPIEGEL - 04.08.2014

Marokko: 15. Thronjubiläum von Mohamed VI. Zu seinem 15. Thronjubiläum hat Mohamed VI. vergangenen Donnerstag Repräsentanten aus ganz Marokko in Rabat empfangen. Zuvor hatte er als erster Herrscher eines muslimischen Landes per Dekret die Trennung ... mehr...

Fotografie: Das Fremde in Farbe

DER SPIEGEL - 04.08.2014

Eine Berliner Ausstellung zeigt die ferne Vergangenheit in Farbe. Die Welt vor hundert Jahren ist in der Vorstellung der meisten Menschen schwarz-weiß. Eine gerade eröffnete Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau kann da einiges ändern: "Die We... mehr...

Casablanca: Dutzende Tote nach Einsturz dreier Wohnhäuser

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2014

Aus noch ungeklärter Ursache sind in der marokkanischen Stadt Casablanca drei Wohnhäuser eingestürzt. Mindestens 23 Menschen kamen ums Leben, darunter auch die Schauspielerin Amal Maaruf. mehr...

Tipps für die Reise nach Marokko: Der perfekte Tag in Tanger

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2014

Zwischen Europa und Afrika, Mittelmeer und Atlantik an der Straße von Gibraltar gelegen, ist Tanger eine Stadt der Begegnungen. Auch Besucher sollten sich ins Getümmel begeben - und dafür den Tipps von Tanger-Expertin Astrid Därr folgen. mehr...

Flucht über den Zaun

DER SPIEGEL - 02.06.2014

Flüchtlinge aus Afrika überwinden Sperrzäune zwischen Marokko und der spanischen Exklave Melilla. Fast sieben Meter hoch sind die Sperrzäune zwischen Marokko und der spanischen Exklave Melilla, aber die Flüchtlinge aus Afrika lassen sich nicht au... mehr...

MAROKKO: Mehr Rechte für Flüchtlinge

DER SPIEGEL - 07.04.2014

Marokko bietet illegalen Einwanderern als erster Staat in Afrika neuerdings Aufenthaltsgenehmigungen an. Als erster Staat in Afrika bietet Marokko illegalen Einwanderern neuerdings Aufenthaltsgenehmigungen an. Bereits über 13?000 Flüchtlinge, haupt... mehr...

Hassan Hajjaj

DER SPIEGEL - 01.03.2014

Die Biker-Engel von Marrakesch. Die Biker-Engel von MarrakeschSeine Heimat Marokko hat er schon in jungen Jahren verlassen, aber der Fotograf Hassan Hajjaj, 52, kam der Arbeit wegen immer wieder zurück. Doch ihn störte zunehmend, dass seine Heima... mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Königreich Marokko

Offizieller Eigenname: Al-Mamlaka al-Maghribiya

Staatsoberhaupt: König Mohammed VI.
(seit Juli 1999)

Regierungschef: Abdelilah Benkirane (seit November 2011)

Außenminister: Salaheddine Mezouar (seit Oktober 2013)

Staatsform: Konstitutionelle Monarchie

Mitgliedschaften: Uno

Hauptstadt: Rabat

Amtssprache: Arabisch

Religionen: mehrheitlich Muslime

Fläche: 458.730 km²

Bevölkerung: 31,951 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,2%

Fruchtbarkeitsrate: 2,3 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 30. Juli

Zeitzone: MEZ -1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: MA

Telefonvorwahl: +212

Internet-TLD: .ma

Mehr Informationen bei Wikipedia | Marokko-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Dirham (DH) = 100 Centimes zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 97,068 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,9%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 16%, Industrie 29%, Dienstleistungen 55%

Inflationsrate: 0,97% (2009)

Arbeitslosenquote: 9,4% (2008)

Staatseinnahmen: 23,148 Mrd. US$ (Vorhersagen 2009)

Steueraufkommen (am BIP): 23,8%

Staatsausgaben: 26,052 Mrd. US$ (Vorhersagen 2009)

Handelsbilanzsaldo: -10,926 Mrd. US$

Export: 26,381 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Fertigwaren (29,2%), industrielle Vorprodukte (27,0%), Nahrungsmittel und Tabak (21,4%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Frankreich (24,5%), Spanien (21,2%) (2009)

Import: 37,307 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Produktionsmittel (25,2%), Brennstoffe und Schmiermittel (20,4%), industrielle Vorprodukte (20,2%), Fertigwaren (19,9%) (2009)

Hauptlieferländer: Frankreich (15,7%), Spanien (12,1%), Volksrepublik China (7,8%), USA (7,1%), Italien (6,5%), Deutschland (5,4%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Gerste, Kartoffeln, Zuckerrüben, Zuckerrohr, Tomaten, Melonen, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Vieh

Rohstoffe: Phosphat, Phosphorsäure, Erdöl, Erdgas, Kohle, Salz, Eisenerz, Baryt, Blei, Kupfer, Zink, Silber, Gold, Mangan, Nickel, Kobalt, Bauxit
Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 5,3%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,6%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 1,9%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 0,6/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 33/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 110/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 69 Jahre, Frauen 74 Jahre

Schulpflicht: 7-13 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 0,6 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 15,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 1,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 46,4 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 474 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 87%, Industrie 3%, Haushalte 10%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 98% der städtischen, 60% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 8,341 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 7,978 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 18 Monate

Streitkräfte: 195.800 Mann (Heer 175.000, Marine 7800, Luftwaffe 13.000)

Militärausgaben (am BIP): 3,3%
Nützliche Adressen und Links
Marokkanische Botschaft in Deutschland
Niederwallstraße 39, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-2061240 Fax: +49-30-20612420
E-Mail: kontakt@botschaft-marokko.de

Deutsche Botschaft in Marokko
7, Zankat Madnine, B.P. 235, 10000 Rabat
Telefon: +212-537-218600 Fax: +212-537-706851
E-Mail: info@rabat.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Marokko-Reiseseite







Themen von A-Z