ThemaMartin AmisRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Holocaust-Pulp von Martin Amis: Auschwitz? Da lach ich doch

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2015

Ein boshafter Nazibonzenklamauk, den sein deutscher Verlag nicht drucken wollte: In „Interessengebiet“ erzählt Martin Amis satirisch vom Lieben der SS-Männer. Zum Skandal taugt das Buch trotzdem nicht. mehr...

Autoren: Sex in Auschwitz

DER SPIEGEL - 01.09.2014

Der verunglückte Holocaust-Roman des britischen Autors Martin Amis; Das letzte Wort, das die berüchtigte Auschwitz-Aufseherin Irma Grese ihrem Henker zurief, war angeblich ein barsches „Schnell!“. Das letzte Wort, mit dem ihr… mehr...

Martin Amis

DER SPIEGEL - 01.07.2013

Neuer Roman von Martin Amis wird Liebesgeschichte zwischen der Ehefrau des Auschwitz-Kommandanten und erfundenem Bormann-Neffen erzählen; Martin Amis, 63, britischer Literat, bearbeitet zurzeit ein heikles Thema. Sein Roman, der kommendes Jahr… mehr...

Martin Amis

DER SPIEGEL - 21.01.2008

Martin Amis läßt nur den Faktor Zeit als Richtgröße für den Wert von Literatur gelten; Martin Amis , 58, ehemaliges Enfant terrible der britischen Literaturszene und heute Bestsellerautor, kann sich glücklich schätzen, dass sein persönlich… mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Der Zoo all unserer Ängste“

DER SPIEGEL - 21.11.2005

Der britische Schriftsteller Martin Amis über seine Autobiografie „Die Hauptsachen“, die Panikattacken seines berühmten Schriftsteller-Vaters, sein neurotisches Heimatland und seine horrenden Vorschüsse mehr...

BELLETRISTIK: RUDELFÜHRER SEINER GENERATION

SPIEGEL SPECIAL - 04.10.2005

Martin Amis, der literarische Provokateur des britischen Establishments, liefert in seinen Memoiren eine Mischung aus einfühlsamen Porträts, hypersensibler Nabelschau und gnadenlosen Abrechnungen. mehr...

Zeitgeist: „Medienrummel für Trottel“

SPIEGEL ONLINE - 05.01.2005

Der britische Bestseller-Autor Martin Amis, 55, über Paparazzi-Fotos, Pornografie und die unaufhaltsame Demokratisierung des Starbusiness mehr...

BELLETRISTIK: ZURÜCK ZUM NEANDERTALER

SPIEGEL SPECIAL - 28.09.2004

Der Brite Martin Amis hat den Roman „Yellow Dog“ als grimmige Satire auf die Porno-Industrie angelegt. mehr...

BILDBAND: Gladiatoren des Sex

DER SPIEGEL - 26.04.2004

Stefano de Luigi, Martin Amis: „Pornoland“; Chloe dreht am Dolorosa Drive, in einem Pornohaus, das aussieht, als wäre es abwaschbar, und sie dreht mit Artie, der tätowiert ist und dem die Haare ausgehen - ein normaler Arbeitstag im… mehr...

Martin Amis

DER SPIEGEL - 26.06.2000

Martin Amis rechnet in seiner Autobiografie „Experience“ mit seinen Kritikern ab; Martin Amis, 50, bissiger britischer Bestsellerautor ("Money") und Intimfeind der Klatschreporter, rechnet in seiner soeben erschienenen Autobiografie… mehr...

Themen von A-Z