Martin Walser zu #MeToo: Das-wird-man-ja-noch-sagen-dürfen-Prosa

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2018

Altherrenfantasien in Zeiten von #MeToo: Der große Martin Walser schreibt in seinem neuen Roman von „Schenkel-Emanzipation“ und „wippenden Titten“. Hoffentlich ist das ironisch gemeint. mehr...

Nachruf: Wir haben zu danken

DER SPIEGEL - 22.06.2017

Ich bräuchte den Hexameter, den vielfüßigen, für den Gesang, der Kohliade heißt: ein Abschied. Von Martin Walser  mehr...

Schauspielhaus Stuttgart: Die Lügen der frühen Jahre

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2017

Stephan Kimmig inszeniert in Stuttgart Martin Walsers „Ehen in Philippsburg“. Und er macht daraus eine harmlose Nummernrevue mit unsinnig zahllosen Tanzeinlagen und Körperverknotungen. mehr...

Neuer Roman von Martin Walser: Schwer erträglich

SPIEGEL ONLINE - 05.01.2017

Mit fast 90 Jahren hat Martin Walser ein neues Buch geschrieben. „Statt etwas oder Der letzte Rank“ handelt von persönlichen Verletzungen und sexuellen Andeutungen. Kurz: kokett-narzisstische Walser-Prosa. mehr...

Literatur: Letzte Lockerung

DER SPIEGEL - 30.12.2016

Martin Walser wird bald 90 – mit seinem neuen Roman „Statt etwas oder Der letzte Rank“ fliegt er vor unseren Augen in die Unerreichbarkeit. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Mit mir gibt es nur noch Todesgemeinschaft“

DER SPIEGEL - 02.04.2016

Der Schriftsteller Martin Walser und die Sinologin Thekla Chabbi schreiben zusammen und lesen zusammen. Bleibt die Frage, was sie außerdem verbindet. mehr...

Essay: Die Sprache entscheidet alles

DER SPIEGEL - 27.02.2016

Schaffen wir das? Ja. Von Martin Walser  mehr...

Neuer Roman von Martin Walser: Das erotische Potenzial des Tangos

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2016

Verrat unter Freunden, Suizidwunsch, späte neue Liebe: Der 89-jährige Martin Walser erzählt in „Ein sterbender Mann“ verstörend vom Lebensende - und scheint mit dem Buch auf seine Weise Abschied vom Schreiben zu nehmen. mehr...

Literaturkritik: Vom Blitz besoffen

DER SPIEGEL - 02.01.2016

Wenn sich die Menschen doch auszögen, statt Bücher zu lesen: Martin Walsers „Ein sterbender Mann“  mehr...

Literatur: Komm, süßer Tod

DER SPIEGEL - 24.12.2015

Eine Vielzahl von Büchern in diesem Jahr beschäftigt sich mit dem Ende. Aber das Sterben dort erscheint wie eine Befreiung und Erlösung. Von Volker Weidermann  mehr...