ThemaMauerbauRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Symbol der Teilung

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten", versicherte die DDR-Staatsführung im Juni 1961. Doch über Nacht, am 13. August, ließ sie mitten in Berlin einen Betonwall hochziehen. Der Teilung der Stadt folgte die Spaltung der Nation, Millionen Menschen wurden abgeschottet, Hunderte kamen auf der Flucht ums Leben.

East Side Gallery Berlin: Tausende demonstrieren gegen Mauerabriss

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2013

"Ist Kultur den jarnischt mehr Wert?!", "Niemand hat die Absicht, Luxuswohnungen zu errichten": Mit Plakaten und Parolen haben rund 6000 Menschen gegen den Abriss von Mauerteilen der weltbekannten Berliner East Side Gallery demonstriert. mehr...

East-Side-Gallery-Proteste: Die große Neinsager-Koalition

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2013

"Die Mauer bleibt stehen!", "Schämt Euch!": Mit Parolen gehen einige hundert Protestler gegen den Abriss von Mauerteilen der berühmten Berliner East Side-Gallery vor. Darunter sind DDR-Nostalgiker, Künstler und Kapitalismus-Kritiker. Entsprechend ist ihr gemeinsamer Nenner sehr klein: "Nein!" mehr...

Besser als ein Krieg

SPIEGEL GESCHICHTE - 25.09.2012

Der Mauerbau, so dramatisch er für die Berliner war, hatte für die westlichen Verbündeten keine große Bedeutung. Die Freiheit, die Ida Siekmann sich wünscht, beginnt gleich vor ihrer Haustür. Aber die Haustür ist nun zugenagelt.Eine gute Woche ist ... mehr...

Personalien: Ronald Reagan

DER SPIEGEL - 27.02.2012

Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan war frühzeitig entschiedener Gegner der deutsch-deutschen Teilung. Ronald Reagan, 2004 verstorbener ehemaliger US-Präsident, war von Anfang an ein entschiedener Gegner der deutsch-deutschen Teilung. So kriti... mehr...

Gedenkstätte Checkpoint Charlie: Zwei Panzer. Wenn das Geld reicht.

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2012

Vor 22 Jahren fiel die Mauer, der Kalte Krieg ging zu Ende. Auf eine angemessene Gedenkstätte warten die Berliner noch heute. In frühestens drei Jahren soll nun am Checkpoint Charlie ein Museum eröffnen. Solange gibt es eine schwarze Holzhütte und einen ausgebauten Bilderzaun. mehr...

MAUERBAU: Sehr ernste Risiken

DER SPIEGEL - 15.08.2011

Geheimdokumente belegen: Schon vor der Grenzschließung 1961 war deutlich, dass der Westen stillhalten würde. Kanzler Adenauer wollte sogar West-Berlin gegen Teile der DDR tauschen. Wenn es gegen die "Soffjets" und ihren Verbündeten, die DDR, ging, ... mehr...

Der Schutzwall

DER SPIEGEL - 15.08.2011

Ortstermin: In Berlin feiern zwei alte Genossen den Bau der Mauer. Der Moderator sagt, man wolle sich heute an die Fakten halten. Man wolle die Thematik mal ohne Ressentiments erläutern. Das klingt gut.Die Thematik ist die Berliner Mauer, die an d... mehr...

Gedenkfeier: Die Mauer lässt die Berliner nicht los

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2011

Die große Show blieb aus. Bei der Gedenkfeier zum Mauerbau gedachten Politiker nüchtern der Opfer der Teilung. Die Berliner zeigten mehr Gefühle: "Wer hier nicht gelebt hat, kann sich's nicht vorstellen." mehr...

Protokoll der Abriegelung: Wie Berlin den Mauerbau erlebte

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2011

Erst gingen die Lichter aus, dann brach der S-Bahn-Verkehr ab - wenig später war die Grenze nach West-Berlin dicht. Der Bau der Berliner Mauer war eine Blitzaktion, die Bewohner wurden im Schlaf überrascht. Was geschah am 13. August 1961? Ein historisches Stundenprotokoll. mehr...

Gedenken an Mauerbau: Die Freiheit ist am Ende unbesiegbar

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2011

Die Mauer war das verhasste Symbol für die Teilung in Ost und West - 50 Jahre nach ihrem Bau spricht der Regierende Bürgermeister Wowereit bei der zentralen Gedenkveranstaltung vom "traurigsten Tag in der jüngeren Geschichte" der Stadt. Bundespräsident Wulff rief zu mehr Demokratie und Offenheit auf. mehr...



Fotostrecke
Leid, Champagner, Stacheldraht: Die Mauer in 33 Bildmomenten
Vorher-Nachher-Fotos

Interaktive Zeitleiste
Anzeige




Themen von A-Z