DIE RUSSISCHE REVOLUTION: 1 PUTSCH ODER REVOLUTION

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Der Erste Weltkrieg untergrub die Fundamente des alten Russland so lange, bis der Zar im Februar 1917 von seinen Untertanen gestürzt wurde. Aber seine Nachfolger setzten den Krieg fort - und Bolschewikenführer Lenin trieb als radikalster aller Revolutionäre im Oktober seine Partei zum Aufstand. mehr...

DIE BEHAUPTUNG DER MACHT: DER ICH-VERLUST

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Die westliche Historiografie hat die Oktoberrevolution lange als ein Produkt der radikalen Intelligenzija verstanden. Tatsächlich stellten sich viele Künstler und Wissenschaftler dem neuen Regime zur Verfügung. Doch sie waren nicht nur Triebkraft, sondern bald auch Opfer der Revolution. mehr...

THEATER: Glanzstunde im Schauspielhaus

DER SPIEGEL - 29.04.2006

Gorkis „Nachtasyl“ am Hamburger Schauspielhaus; So unsentimental, so grimmig zum Totlachen wurde das Elend von Maxim Gorkis vorrevolutionärem „Nachtasyl“ von 1902 selten gezeigt. Diese Inszenierung sucht die moderne Nähe zu… mehr...

Theater: BÜHNEN UND PREMIEREN

KulturSPIEGEL - 26.02.2001

BERLIN DIE KASSETTE: Die Frage „Wer wird Millionär?“ trieb die Menschen auch schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts zu entblößenden Auftritten. Carl Sternheims Komödie (von 1911) zum zeitlosen Thema Geldgier inszeniert Erich… mehr...

Höllische Bleibe

DER SPIEGEL - 29.06.1992

Michael Merschmeier über Andrea Breth und ihre Berliner Gorki-Inszenierung; Andrea Breth u. ihre Berliner Gorki-Inszenierung; Merschmeier, 38, ist Mitherausgeber der Zeitschrift Theater heute. Eine muß die erste sein: die erste Regisseurin, die mit… mehr...

SOWJET-UNION / LENIN: Was Wumba macht

DER SPIEGEL - 13.04.1970

Ich habe mich nämlich in meinen eigenen Argumenten verwickelt: Meine schließliche Forderung steht In direktem Widerspruch zu der anfänglichen Idee. Nachdem ich von unbeschränkter Freiheit ausgegangen bin, komme ich zum Schluß zu unbeschränktem Despotismus. Schigalow in Dostojewskis Roman „Die Dämonen“. mehr...

LITERATUR / BULGAKOW: Meister in Moskau

DER SPIEGEL - 04.03.1968

„Der Name Bulgakow“, prophezeite Maxim Gorki um 1930, „wird in der Geschichte der Literatur unvergessen bleiben,"Über drei Jahrzehnte schien es, als habe der Klassiker des sozialistischen Realismus und Stalin-Freund Gorki falsch… mehr...

„Dein armer J. Stalin“

DER SPIEGEL - 02.10.1967

Die Memoiren der Swetlana Allilujewa; Die Memoiren der Swetlana Allilujewa (IV): Swetlanas letzter Besuch bei Stalin; 3. Fortsetzung und Schluß Swetlanas letzter Besuch bei Stalin Mit Vater war ich seit jenem 3. März (seit dem Streit wegen Kapler*)… mehr...

OST-JAZZ: Meister der Fröhlichkeit

DER SPIEGEL - 09.09.1964

MUSIK; Der Untersuchungshäftling im Leipziger SSD-Gefängnis nutzte den einzigen unbewachten Augenblick im 16-Stunden-Verhör und würgte einen westdeutschen Hundertmarkschein sowie einen „Welt“-Artikel hinunter.Doch der Verdunkelungsakt… mehr...

WARTEN AUFS LETZTE GEFECHT

DER SPIEGEL - 24.05.1961

Marx, Lenin, Mao - Aspekte des Kommunismus; Marx, Lenin, Mao - Aspekte des Kommunismus (XV); 14. Fortsetzung und SchlußDie Revolution „per Telegraph“, wie Trotzki die „Oktober-Revolution“ nannte, hatte am 8. November (nach… mehr...