ThemaMedienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Netzpolitik.org: Merkel distanziert sich von Generalbundesanwalt

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2015

Die Bundeskanzlerin hat sich in der Affäre um Netzpolitik.org der Position von Justizminister Maas angeschlossen: Angela Merkel zweifelt am Vorwurf des Landesverrats gegen die Journalisten. mehr...

Maas und die Netzpolitik.org-Ermittlungen: Der Möchtegern-Aufräumer

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2015

Die Empörung über die Ermittlungen gegen "Netzpolitik.org" ist groß. Heiko Maas will nun derjenige sein, der den Wahnsinn stoppt. Er hat die Rückendeckung der Kanzlerin - doch der Justizminister macht keine gute Figur. mehr...

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Grüne wollen Maas und de Maizière hören

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2015

Kanzlerin, Justizminister, Innenminister - sie alle zweifeln jetzt an den Landesverratsermittlungen gegen Netzpolitik.org. Die Grünen fordern Heiko Maas und Thomas de Maizière auf, dem Bundestag Rede und Antwort zu stehen. mehr...

Affäre um Ermittlungsverfahren: Die Netzpolitik-Eskalation

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2015

Nach der geballten Empörung wegen der Netzpolitik-Ermittlungen bemühen sich die Sicherheitsbehörden um Schadensbegrenzung. Dabei verschwimmt, wer wirklich welche Rolle in der Affäre spielt. Die Übersicht. mehr...

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Maaßen verteidigt Strafanzeigen

SPIEGEL ONLINE - 02.08.2015

Der Präsident des Verfassungsschutzes hat Ermittlungen gegen das Bloggerportal Netzpolitik.org ausgelöst - und damit für große Empörung gesorgt. "Im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus" sei dies notwendig gewesen, sagte er jetzt. mehr...

Pressefreiheit: Kritischer Journalist in Mexiko getötet

SPIEGEL ONLINE - 02.08.2015

Journalisten leben in Mexiko gefährlich, sie werden bedroht, verprügelt, ermordet. Am Samstag ist ein Fotojournalist in Mexiko-Stadt regelrecht hingerichtet worden. Hinter der Gewalt steckt nicht nur das organisierte Verbrechen. mehr...

Verfassungsschutz gegen Bundesanwalt: Keiner will für Ermittlungen gegen Netzpolitik.org verantwortlich sein

SPIEGEL ONLINE - 02.08.2015

Der Verfassungsschutz hat die Anzeige wegen des Durchstechens geheimer Dokumente verteidigt. Die Verantwortung für die Ermittlungen liege jedoch beim Generalbundesanwalt. Dort wiederum beruft man sich auf ein Gutachten des Geheimdienstes. mehr...

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Linken-Chef fordert Rücktritt des Generalbundesanwalts

SPIEGEL ONLINE - 01.08.2015

Harald Range gerät wegen der Ermittlungen gegen Netzpolitik.org unter Druck: Linken-Chef Riexinger fordert den Generalbundesanwalt auf, "seinen Hut zu nehmen". Auch FDP-Vizechef Kubicki wählte harte Worte. mehr...

Quiz zu Viralvideos: Highlight oder Beileid?

SPIEGEL ONLINE - 01.08.2015

Warum verbreitet sich ein peinlicher Toilettenwerbespot rasant im Netz, während ausgetüftelte Spaßclips mit Eisbär einfach untergehen? Niemand kann vorhersagen, ob ein Video viral wird oder nicht. Oder? Erkennen Sie Flops und Hypes? mehr...

Verfahren gegen Netzpolitik.org: CDU-Politiker verteidigen Range

SPIEGEL ONLINE - 01.08.2015

Harald Range soll abtreten - das fordern auch SPD-Vertreter wegen der Ermittlungen gegen das Blog Netzpolitik.org. Unionspolitiker verteidigen den Generalbundesanwalt und kritisieren die Rücktrittsforderungen als "stillos". mehr...

Themen von A-Z