ThemaMedienbrancheRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Zum Tode von Fritz J. Raddatz: Er war das Feuilleton

Zum Tode von Fritz J. Raddatz: Er war das Feuilleton

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2015

Wenn er schrieb, umwehte ihn der Weltgeist: Im deutschen Kulturbetrieb war Fritz J. Raddatz eine Ausnahmeerscheinung. Jetzt ist er im Alter von 83 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Sebastian Hammelehle mehr...

Spitzel-Affäre: "taz" will Anzeige gegen Redakteur erstatten

Spitzel-Affäre: "taz" will Anzeige gegen Redakteur erstatten

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2015

"Eine Spionageaffäre": Nachdem bekannt geworden ist, dass ein "taz"-Mitarbeiter im Verdacht steht, die eigene Redaktion bespitzelt zu haben, will die "taz"-Chefredaktion Strafanzeige erstatten. mehr... Forum ]

Umstrittene Marketing-Methoden: Wie die Medizin-Industrie Journalisten zu Reisen einlädt

Umstrittene Marketing-Methoden: Wie die Medizin-Industrie Journalisten zu Reisen einlädt

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2015

Vor einigen Jahren hatte ein Interview mit Maria-Elisabeth Lange-Ernst für Aufsehen gesorgt. Die damaligen Vorsitzende des Verbands Deutscher Medizinjournalisten berichtete, dass es durchaus üblich sei, sich als Medizinjournalist gleichzeitig von einer Redaktion und einem Pharmaunternehmen bezahlen zu lassen. "Ich weiß von Journalisten, die ihre Artikel vor der Veröffentlichung von der Herstellerfirma nochmals gegenlesen lassen müssen", sagte Frau Lange-Ernst. Von Markus Grill mehr... Forum ]

Wolfgang Beck zieht sich zurück: "Nachricht über eine wichtige Veränderung"

Wolfgang Beck zieht sich zurück: "Nachricht über eine wichtige Veränderung"

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2015

42 Jahre stand er an der Spitze des Münchner Verlags C. H. Beck: Jetzt hat Wolfgang Beck in einem Brief mitgeteilt, dass er aufhört. Das Unternehmen bleibt indes in Familienhand. mehr...

Pegida-Organisator gegen "Titanic": Bachmann beschwert sich über Humorpresse

Pegida-Organisator gegen "Titanic": Bachmann beschwert sich über Humorpresse

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2015

"Heil Hitler und einen schönen Tag": Die "Titanic" veräppelt den Pegida-Organisator Lutz Bachmann. Der droht nun damit, gegen das Satiremagazin vorzugehen. mehr...

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen "Die alte Garde von Despoten dankt ab"

Erfolgsgeschichten von Karrierefrauen: "Die alte Garde von Despoten dankt ab"
KarriereSPIEGEL - 16.01.2015

Serie Das Privatfernsehen der Achtziger war eine Männerbranche. Diana Iljine kämpfte sich nach oben, als Managerin bei RTL2. Obwohl sie es ohne geschafft hat: Heute wünscht sie sich eine Frauenquote. mehr... Forum ]

US-Nachrichtensender: Was CNN zeigt, wenn die Welt untergeht

US-Nachrichtensender: Was CNN zeigt, wenn die Welt untergeht

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2015

"Erst senden, wenn Ende der Welt bestätigt": Dieser Vermerk steht im internen CNN-System bei einem Video, das ein Ex-Praktikant nun öffentlich gemacht hat. CNN-Gründer Ted Turner hatte einst gesagt, sein Newskanal werde senden bis zum Jüngsten Tag. mehr... Video | Forum ]

AfD-Politiker Konrad Adam: Die Glaubenskrieger sind unter uns

AfD-Politiker Konrad Adam: Die Glaubenskrieger sind unter uns

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2015

Wie die "FAS" einmal den Brandstifter als Biedermann auftreten ließ: Der AfD-Politiker Konrad Adam beschwört in einem Zeitungsartikel die Konfrontation mit dem Islam - und erweist sich dabei als Pegida-Vordenker. Von Sebastian Hammelehle mehr... Forum ]

S.P.O.N. - Der Kritiker: Das Ende des Medienmonopols

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2015

Die alten Gewissheiten der journalistischen Meinungsführer geraten ins Wanken: Nicht nur die ökonomische Basis ist bedroht, auch Glaubwürdigkeit und Deutungshoheit. Wer überleben will, braucht intelligente Ideen. mehr...

Zeitungsdebatte: In der geistigen Schuldenfalle

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2013

Der Journalismus erlebt eine ähnliche Glaubwürdigkeitskrise wie die Politik. Die Hierarchie der Wahrheiten wird durch eine Hierarchie der Gefälligkeiten ersetzt. Die Folge: opportunistische Verflachung und Verlust an Autorität. mehr...

Streiks in Griechenland: Nieder mit der Junta

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2013

Die Abschaltung des griechischen Staatsrundfunks treibt Tausende auf die Straße, Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf. Für die Koalition könnte die einsame Entscheidung von Premier Samaras den Anfang vom Ende bedeuten. mehr...

Radikalkur für griechischen Staatsrundfunk: Warum ARD und ZDF nicht als Vorbild taugen

SPIEGEL ONLINE - 12.06.2013

Die griechische Regierung schaltet den staatlichen Rundfunk ab - sie will mit einer neuen Anstalt angeblicher Verschwendung ein Ende bereiten. Vorbild soll auch das deutsche System sein. Das ist keine gute Idee. mehr...

Polnische Nachrichtensites: Fünf Euro im Monat für Nachrichten

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2012

In Polen haben sich Verlage für ein gemeinsames Online-Abo zusammen getan. Der volle Zugriff auf die Inhalte von mehr als 40 Mediensites kostet rund fünf Euro im Monat. In der Slowakei und in Slowenien kommt das Modell bereits zum Einsatz. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Man kann alles verkaufen

DER SPIEGEL - 13.02.2012

Der neue Bertelsmann-Chef Thomas Rabe, 46, will den Medienriesen fit machen für Geschäftsfelder, wie man sie in Gütersloh kaum noch kennt. Aus der Not knapper Kassen will er eine Tugend machen. SPIEGEL: Herr Rabe, Bertelsmann ist Europas größter Me... mehr...

Zukunft der Nachrichten: Blogger müssen besser werden

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2010

Mehr Personal und mehr Qualität: Das fordern amerikanische Wissenschaftler von Bloggern. Durch Einsparungen in den klassischen Medienunternehmen ist eine ausreichende Nachrichtenversorgung in Gefahr - die Bürgerjournalisten im Internet seien bislang aber keine Alternative. mehr...

Beschwerde: Verleger schalten Kartellamt gegen Google ein

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2010

Google macht gutes Geld im Internet - und soll gefälligst teilen: Das fordern die Zeitungs- und Zeitschriftenverleger, die sich beim Bundeskartellamt über die Suchmaschine beschwert haben. Nun wird die Aufnahme eines Verfahrens geprüft. mehr...

Medienkrise: Springer-Chef schimpft auf Web-Kommunisten

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2009

"Sicherungen herausgeflogen", "Wahnsinn", "Web-Kommunisten": Springer-Chef Döpfner und der stellvertretende Chef des "Hamburger Abendblatts" beschimpfen die eigene Branche. Der Geiz des Lesers bedrohe den Journalismus. Dabei ist das WWW gar nicht kostenlos. mehr...

US-Medienkrise: Kasino-Reservate sollen Zeitungen retten

SPIEGEL ONLINE - 11.08.2009

Den US-Medien steht das Wasser bis zum Hals: Ihr Geschäft verlagert sich ins Internet, wirft da aber nicht genug ab, um die Zeitungen zu refinanzieren. Jetzt sollen Zocker die Zeitung retten: Exotische Geschäftsmodelle haben Konjunktur. mehr...

Themen von A-Z