Getty Images

Hippokrates' Erben

Nicht nur Neugierde und Entdeckergeist trieben den medizinischen Fortschritt voran - manchmal war es auch der Zufall, der die Spur zu neuen Medikamenten legte oder Behandlungsmethoden revolutionierte. Hier finden Sie Hintergründe zu spektakulären Erfolgen, aber auch fatalen Irrtümern in der Geschichte der Medizin.

Medizinerin Virginia Apgar: Mit einem Punktesystem zur Lebensretterin

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2018

Virginia Apgar war eine Koryphäe, erst in der Chirurgie, später wechselte sie zur Anästhesie - um schließlich mit einer neuen Methode unzähligen Babys das Leben zu retten. Nun erinnert Google an die Ausnahme-Medizinerin. mehr...

Schädel-Öffnungen: Steinzeit-Arzt im Praktikum

SPIEGEL ONLINE - 19.04.2018

Bereits vor Tausenden Jahren haben unsere Vorfahren operative Eingriffe vorgenommen und Schädeldecken geöffnet. Erstaunlich oft überlebten die Patienten. Archäologen glauben nun, Spuren einer Übungs-OP entdeckt zu haben. mehr...

Umbruchsjahr 1918: Als die Welt fieberte

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2018

Bis zu 100 Millionen Menschen raffte sie dahin: Laura Spinney analysiert, warum wir den Ersten Weltkrieg nicht ohne die Spanische Grippe verstehen können. Ein Perspektivwechsel, so brillant wie überfällig. mehr...

Spurensuche: Welche Seuche dezimierte die Urbevölkerung Mexikos?

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2018

Nach Ankunft der Spanier in Mittelamerika raffte eine mysteriöse Krankheit Millionen Menschen dahin. Jetzt liefern Genanalysen erstmals einen Hinweis auf den möglichen Erreger. mehr...

Mysteriöser Pickelbefall: Forscher lösen Todesrätsel um Kindermumie

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2018

Eine Kindermumie aus dem 16. Jahrhundert zeigt Spuren der Pocken, glaubten Wissenschaftler. Nun stellt sich heraus: Der Junge litt unter einem Virus, das heute noch Hunderttausende tötet. mehr...

Antike Kotreste: Diagnose 2000 Jahre nach dem Tod

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2017

An antiken Beckenknochen konnten Archäologen Kotreste nachweisen - die Ablagerungen weisen auf Krankheiten, die der antike Arzt Hippokrates beschrieben hatte. mehr...

Künstlicher Zeh aus dem alten Ägypten: Diese Prothese ist 3000 Jahre alt

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2017

Sie gehörte wohl der Tochter eines Priesters - und war ein handwerkliches Meisterstück. Archäologen haben eine Zehenprothese aus einem Grab bei Luxor mit neuesten Methoden untersucht. mehr...

Schädel in Hamburger Uniklinik: Leichenteile im Keller

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2017

Ein Hamburger Arzt häufte jahrelang Schädel und Knochen an. Die morbide Sammlung ist nun wieder aufgetaucht, und mit ihr heikle Fragen: Was steckt hinter dem Fund - und was soll mit ihm geschehen? mehr...

Hirnpräparate aus der NS-Zeit: Max-Planck-Gesellschaft will Nazi-Opfer identifizieren

SPIEGEL ONLINE - 02.05.2017

In Archiven des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie wurden Präparate von Euthanasie-Opfern aus der NS-Zeit entdeckt. Nun versuchen Forscher, die Identität der Opfer zu klären. mehr...

Briefe: 1,5 Millionen für Forschung

DER SPIEGEL - 18.03.2017

Nr. 10/2017 In einem Münchner Institut lagerten unentdeckt Gehirnteile von Euthanasie-Opfern – und einem Serienmörder mehr...