ThemaMindestlohnRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Bundesregierung berechnet: Mindestlohn reicht nicht zum Leben

Bundesregierung berechnet: Mindestlohn reicht nicht zum Leben

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2016

Jetzt ist es amtlich: Der Mindestlohn reicht in vielen Städten nicht zum Leben, hat die Bundesregierung berechnet. Die Linke fordert nun mehr als 8,50 Euro pro Stunde - doch ein Ökonom widerspricht. mehr... Forum ]

Bundesregierung berechnet: Mindestlohn reicht nicht zum Leben

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2016

Jetzt ist es amtlich: Der Mindestlohn reicht in vielen Städten nicht zum Leben, hat die Bundesregierung berechnet. Die Linke fordert nun mehr als 8,50 Euro pro Stunde - doch ein Ökonom widerspricht. mehr...

Fünf Jahre im „Praktikum“: Gericht spricht Arbeitnehmerin 50.000 Euro zu

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2016

Vollzeit, unbezahlte Überstunden, monatlich 300 Euro: Zu diesen Bedingungen arbeitete eine Münchnerin fünf Jahre bei einem Finanzvermittler, offiziell im Praktikum. Damit kam ihr Chef vor Gericht nicht durch. mehr...

Gesetzentwurf: Regierung geht gegen Lohndumping bei Leiharbeit vor

SPIEGEL ONLINE - 01.06.2016

Die Bundesregierung verschärft die Regeln für Leiharbeiter und Werkverträge. Damit will sie Arbeitnehmer in Deutschland besser vor Lohndumping schützen. mehr...

Studie zum Mindestlohn: Unternehmen bieten weniger Praktika an

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2016

Den Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde müssen Arbeitgeber auch Praktikanten zahlen. Die Reaktion der Unternehmen: Sie haben drastisch Plätze gestrichen. mehr...

Bundesarbeitsgericht: Weihnachtsgeld darf auf Mindestlohn angerechnet werden

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2016

Manch Arbeitnehmer kommt nur mit Weihnachts- und Urlaubsgeld auf den Mindeststundenlohn von 8,50 Euro. Das ist rechtens, hat das Bundesarbeitsgericht entschieden - zumindest in bestimmten Fällen. mehr...

Billiglöhner im Förderprogramm: Schuften für 316 Euro im Monat

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2016

Er arbeitete 40 Stunden pro Woche und bekam weniger als ein Hartz-IV-Empfänger. Hasan Aydin geriet in ein Ausbildungsprogramm für benachteiligte Jugendliche - dort häufen sich jetzt Klagen. mehr...

Gehaltsvergleich: Mindestlohn verringert Lücke zwischen Männern und Frauen

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2016

Die Kluft bei den Löhnen zwischen den Geschlechtern in Deutschland ist etwas kleiner geworden. Statistiker erklären dies mit der Einführung des Mindestlohns. Besonders deutlich ist die Entwicklung in den neuen Bundesländern. mehr...

Deutschland abgehängt: So hoch sind die Mindestlöhne in Europa

SPIEGEL ONLINE - 29.02.2016

Die meisten EU-Länder haben ihre Mindestlöhne erhöht, im Schnitt um fast fünf Prozent. Deutschland liegt jetzt mit 8,50 Euro pro Stunde hinter allen westeuropäischen Staaten. mehr...

Schwarzarbeit: Zoll fehlt Personal für Mindestlohn-Kontrollen

SPIEGEL ONLINE - 19.02.2016

Eigentlich müsste der Zoll die Einhaltung des Mindestlohns überwachen. Doch die Kontrollen von Schwarzarbeit sind laut einem Bericht im vergangenen Jahr erheblich zurückgegangen. mehr...

Ausnahmen für Flüchtlinge: CDU schwächt Mindestlohnpläne ab

SPIEGEL ONLINE - 15.02.2016

Eigentlich wollte die CDU den Mindestlohn für Flüchtlinge in den ersten sechs Monaten aussetzen. Doch nach massiver Kritik hat der Parteivorstand die umstrittene Formulierung in letzter Minute geändert. mehr...


Gesetzliche Mindest-Stundenlöhne in der EU
Land Mindestlohn in Euro/Std. zuletzt geändert seit 2013
Luxemburg 11,10 10.2013 +0,8%
Frankreich 9,53 01.2014 +0,2%
Niederlande 9,11 01.2014 -1,4%
Belgien 9,10 12.2012 -1,1%
Irland 8,65 07.2011 -0,5%
Deutschland 8,50
beschlossen

(ab

01.2015)
Großbritannien 7,43 10.2013 -0,7%
Slowenien 4,56 01.2014 -1,1%
Malta 4,15 01.2014 +0,8%
Spanien 3,91 01.2013 +1,4%
Griechenland 3,35 03.2012 +0,9%
Portugal 2,92 01.2011 -0,3%
Polen 2,31 01.2014 +4,0%
Kroatien 2,30 01.2014 +4,9%
Estland 2,13 01.2014 +9,3%
Slowakei 2,02 01.2014 +2,7%
Ungarn 1,97 01.2014 +1,8%
Tschechien 1,95 08.2013 +3,8%
Lettland 1,93 01.2014 +12,9%
Litauen 1,76 01.2013 -1,0%
Rumänien 1,14 01.2014 +17,4%
Bulgarien 1,04 01.2014 +8,8%
Quelle: WSI; Stand: 1.1.2014


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z