ThemaMindestlohnRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Hans-Werner Sinn zur Flüchtlingskrise: Merkel hätte sich bedeckter halten müssen

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2015

Sympathisch, ja, aber nicht besonders weitblickend - so urteilt Ifo-Chef Hans-Werner Sinn über Angela Merkels Flüchtlingspolitik. "Die Willkommenskultur der Kanzlerin hat die Migration beschleunigt." mehr...

IAB-Chef Möller zur Flüchtlingskrise: Das Schlimmste wäre, sie untätig rumsitzen zu lassen

SPIEGEL ONLINE - 02.11.2015

Die vielen Flüchtlinge werden zur Herausforderung für den deutschen Arbeitsmarkt. Der Chef des Forschungsinstituts IAB, Joachim Möller, fordert höhere Ausgaben für Integration und Qualifikation. Sonst drohten "gesellschaftliche Folgekosten". mehr...

Arbeitslosigkeit: Wie der Mindestlohn Flüchtlinge ausgrenzt

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2015

Das neue deutsche Wirtschaftswunder neigt sich dem Ende, die Arbeitslosigkeit wird bald wieder steigen - denn viele Zuwanderer suchen einen Job. Höchste Zeit, den Mindestlohn zu reformieren! mehr...

Arbeitsmarkt: Experten fordern höheren Mindestlohn

DER SPIEGEL - 24.10.2015

Ist der Mindestlohn zu niedrig?. Die Tarifexperten der gewerkschaftsnahen Hans Böckler Stiftung empfehlen eine Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf zehn Euro pro Stunde. Seit Jahresbeginn liegt diese Lohnuntergrenze bei 8,50 Euro. Ihre Höhe s... mehr...

Flüchtlingsdebatte: Ausnahmen vom Mindestlohn? Nein danke!

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2015

Ausnahmen vom Mindestlohn für Flüchtlinge? Vertreter von CDU und Wirtschaft handeln verantwortungslos, wenn sie das fordern: So wird die Angst vor den Asylbewerbern geschürt. mehr...

Faktencheck der SPIEGEL-Dokumentation: Kostet der Mindestlohn Jobs?

DER SPIEGEL - 26.09.2015

Vernichtet der Mindestlohn Arbeitsplätze? . DAS PROBLEM Als sich Union und SPD auf die Einführung eines Mindestlohns verständigten, rief dies bei Arbeitgebern und vielen Wirtschaftswissenschaftlern heftige Abwehrreaktionen hervor. Hans-Werner Sinn,... mehr...

Umgehungsstrategien der Arbeitgeber: Popcorn statt Mindestlohn

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2015

8,50 Euro pro Stunde müssen Unternehmen ihren Beschäftigten seit Januar mindestens zahlen. Doch wenn es darum geht, die Lohnuntergrenze zu umgehen, zeigen sich Arbeitgeber sehr kreativ. mehr...

Arbeitsmarkt: DGB warnt vor Missbrauch von Flüchtlingen für Billigjobs

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2015

"Das machen wir nicht mit": Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert im SWR, dass Flüchtlinge nicht als Billigarbeitskräfte eingesetzt werden. Eine Aussetzung des Mindestlohns sei mit dem DGB nicht zu machen. mehr...

Folge des Mindestlohns: Callcenter wandern westwärts

SPIEGEL ONLINE - 03.09.2015

Aachen, Braunschweig, Dortmund: Neue Callcenter entstehen derzeit vor allem im Westen der Republik. Das liegt laut Branchenverband daran, dass nun auch in Ostdeutschland höhere Löhne gezahlt werden müssen. mehr...

Arbeitsrecht: Mindestlohn für Amateurkicker?

DER SPIEGEL - 29.08.2015

Mindestlohn für Amateurkicker?. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat wichtige Ausnahmen vom gesetzlichen Mindestlohn nicht rechtssicher festgeschrieben. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages. Dem... mehr...


Gesetzliche Mindest-Stundenlöhne in der EU
Land Mindestlohn in Euro/Std. zuletzt geändert seit 2013
Luxemburg 11,10 10.2013 +0,8%
Frankreich 9,53 01.2014 +0,2%
Niederlande 9,11 01.2014 -1,4%
Belgien 9,10 12.2012 -1,1%
Irland 8,65 07.2011 -0,5%
Deutschland 8,50
beschlossen

(ab

01.2015)
Großbritannien 7,43 10.2013 -0,7%
Slowenien 4,56 01.2014 -1,1%
Malta 4,15 01.2014 +0,8%
Spanien 3,91 01.2013 +1,4%
Griechenland 3,35 03.2012 +0,9%
Portugal 2,92 01.2011 -0,3%
Polen 2,31 01.2014 +4,0%
Kroatien 2,30 01.2014 +4,9%
Estland 2,13 01.2014 +9,3%
Slowakei 2,02 01.2014 +2,7%
Ungarn 1,97 01.2014 +1,8%
Tschechien 1,95 08.2013 +3,8%
Lettland 1,93 01.2014 +12,9%
Litauen 1,76 01.2013 -1,0%
Rumänien 1,14 01.2014 +17,4%
Bulgarien 1,04 01.2014 +8,8%
Quelle: WSI; Stand: 1.1.2014


Der kompakte Nachrichtenüberblick am morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z