ThemaMonika BöttcherRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ende eines Justizdramas: Zweifache Kindsmörderin Monika Böttcher ist frei

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2006

Es war eines der aufsehenerregendsten Justizdramen der Nachkriegsgeschichte: 20 Jahre nach der Tat ist der Fall Weimar nun zu Ende. Die wegen des Mordes an ihren beiden Töchtern verurteilte Monika Böttcher, die früher Weimar hieß, wurde heute aus der Haft entlassen. Von Gisela Friedrichsen mehr...

Ende eines Justizdramas: Zweifache Kindsmörderin Monika Böttcher ist frei

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2006

Es war eines der aufsehenerregendsten Justizdramen der Nachkriegsgeschichte: 20 Jahre nach der Tat ist der Fall Weimar nun zu Ende. Die wegen des Mordes an ihren beiden Töchtern verurteilte Monika Böttcher, die früher Weimar hieß, wurde heute aus der Haft entlassen. mehr...

STRAFJUSTIZ: Ohne Pathos: schuldig

DER SPIEGEL - 27.12.1999

Von Ungerechtigkeit im "Fall Weimar" lässt sich nicht länger reden: Das Frankfurter Schwurgericht beschrieb eine lückenlose Beweiskette. Von Gisela Friedrichsen. Dreht man die Sache einmal herum: Reinhard Weimar kommt nachts nach einem Schäferst... mehr...

STRAFJUSTIZ: Das war ein unlösbarer Konflikt

DER SPIEGEL - 20.09.1999

Warum hat Monika Böttcher, geschiedene Weimar, ihren Ex-Mann zuerst gar nicht und dann umso schwerer belastet? Das Frankfurter Landgericht soll nun, nach 13 Jahren, den Mord an den Töchtern der beiden aufklären. Von Gisela Friedrichsen. Chronolog... mehr...

WEIMAR-PROZESS: Warten auf den Gnadenakt

DER SPIEGEL - 09.11.1998

Der aufgehobene Freispruch im Fall Monika Böttcher wirft die Frage auf: Sind Laienrichter im Medienzeitalter überfordert? Von Gisela Friedrichsen. Können Laien im Gericht heute noch unbeeindruckt von Vor-Urteilen oder Vor-Freisprüchen, die ihnen... mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete...

DER SPIEGEL - 21.07.1997

Der Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher. ... in Nr. 19/1997 "Die persönliche Gewißheit" über den Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher. Monika Weimars Hamburger Anwalt Gerhard Strate hatte behauptet, die SPIEGEL-Berichterstattu... mehr...

STRAFJUSTIZ: Die persönliche Gewißheit

DER SPIEGEL - 05.05.1997

Der Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher hat einen Freispruch gebracht, nicht aber eine Antwort auf die Frage, wer ihre Kinder 1986 getötet hat. Von Gisela Friedrichsen. Als Polizeibeamte am Nachmittag des 8. Januar 1988 nach dem Urteil "L... mehr...

PROZESSE: Es gibt keinen Ersatz für die Kinder

DER SPIEGEL - 28.04.1997

55 Prozeßtage schwieg Monika Böttcher, als das Landgericht Gießen den Tod ihrer Kinder Melanie und Karola neu verhandelte - und sie freisprach. Im SPIEGEL-Interview spricht sie über Zweifel und Hoffnungen, gescheiterte Beziehungen und Vorstellungen f... mehr...

STRAFJUSTIZ: Faktisch am Ende

DER SPIEGEL - 03.03.1997

Die Verteidigung im Prozeß gegen Monika Böttcher wirft dem SPIEGEL Parteilichkeit vor. Der Stand des Verfahrens rechtfertigt diesen Vorwurf nicht. Von Gisela Friedrichsen. Nach Erholung lechzten alle Verfahrensbeteiligten. Als der Wiederaufnahme... mehr...

STRAFJUSTIZ: Sie war nicht ehrlich zu mir

DER SPIEGEL - 13.01.1997

Es gibt Gründe, Monika Weimars ehemaligen Liebhaber Kevin Pratt als Zeugen zu hören: Er sprach mit SPIEGEL TV. Von Gisela Friedrichsen. Kevin Douglas Pratt, heute 34, war als US-Soldat von November 1983 bis Oktober 1986 in Bad Hersfeld stationie... mehr...

Strafjustiz: Die TÜ-Akte nie bekommen

DER SPIEGEL - 15.07.1996

Gisela Friedrichsen zum Fortgang des Mordprozesses gegen Monika Böttcher geschiedene Weimar. Fortgang des Prozesses gegen Monika Böttcher. Die Geschichte von Kriminalakten ist dieses Mal so spannend wie der Fall selbst. Im Wiederaufnahmeverfahre... mehr...

Themen von A-Z