Thema Monika Böttcher

Alle Artikel und Hintergründe

Ende eines Justizdramas: Zweifache Kindsmörderin Monika Böttcher ist frei

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2006

Es war eines der aufsehenerregendsten Justizdramen der Nachkriegsgeschichte: 20 Jahre nach der Tat ist der Fall Weimar nun zu Ende. Die wegen des Mordes an ihren beiden Töchtern verurteilte Monika Böttcher, die früher Weimar hieß, wurde heute aus der Haft entlassen. mehr...

STRAFJUSTIZ: Ohne Pathos: schuldig

DER SPIEGEL - 27.12.1999

Von Ungerechtigkeit im „Fall Weimar“ lässt sich nicht länger reden: Das Frankfurter Schwurgericht beschrieb eine lückenlose Beweiskette. Von Gisela Friedrichsen mehr...

STRAFJUSTIZ: „Das war ein unlösbarer Konflikt“

DER SPIEGEL - 20.09.1999

Warum hat Monika Böttcher, geschiedene Weimar, ihren Ex-Mann zuerst gar nicht und dann umso schwerer belastet? Das Frankfurter Landgericht soll nun, nach 13 Jahren, den Mord an den Töchtern der beiden aufklären. Von Gisela Friedrichsen mehr...

Meldungen November 1998: 6. November Weimar-Prozeß: Freispruch aufgehoben

SPIEGEL Chronik - 16.12.1998

November: Weimar-Prozeß: Freispruch aufgehoben; Der Fall Weimar, der schon jetzt einer der längsten Mordprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte ist, geht in eine neue Runde: Der Bundesgerichtshof hebt den Freispruch für Monika Böttcher,… mehr...

WEIMAR-PROZESS: Warten auf den Gnadenakt

DER SPIEGEL - 09.11.1998

Der aufgehobene Freispruch im Fall Monika Böttcher wirft die Frage auf: Sind Laienrichter im Medienzeitalter überfordert? Von Gisela Friedrichsen mehr...

MORD ohne SÜHNE

SPIEGEL Chronik - 17.12.1997

April: Freispruch im Fall Monika Böttcher; Die Kammer ist nicht mehr mit der für eine Verurteilung erforderlichen Sicherheit zu der Überzeugung gelangt, daß Frau Böttcher die Täterin ist. Dazu gehört nicht nur die objektive Sicherheit, sondern auch… mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete...

DER SPIEGEL - 21.07.1997

Der Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher; ... in Nr. 19/1997 „Die persönliche Gewißheit“ über den Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher. Monika Weimars Hamburger Anwalt Gerhard Strate hatte behauptet, die… mehr...

STRAFJUSTIZ: „Die persönliche Gewißheit“

DER SPIEGEL - 05.05.1997

Der Wiederaufnahmeprozeß gegen Monika Böttcher hat einen Freispruch gebracht, nicht aber eine Antwort auf die Frage, wer ihre Kinder 1986 getötet hat. Von Gisela Friedrichsen mehr...

PROZESSE: „Es gibt keinen Ersatz für die Kinder“

DER SPIEGEL - 28.04.1997

55 Prozeßtage schwieg Monika Böttcher, als das Landgericht Gießen den Tod ihrer Kinder Melanie und Karola neu verhandelte - und sie freisprach. Im SPIEGEL-Interview spricht sie über Zweifel und Hoffnungen, gescheiterte Beziehungen und Vorstellungen für die Zukunft. mehr...

STRAFJUSTIZ: „Faktisch am Ende“

DER SPIEGEL - 03.03.1997

Die Verteidigung im Prozeß gegen Monika Böttcher wirft dem SPIEGEL Parteilichkeit vor. Der Stand des Verfahrens rechtfertigt diesen Vorwurf nicht. Von Gisela Friedrichsen mehr...