NSA: Nun wird ermittelt

DER SPIEGEL - 22.09.2014

Staatsanwaltschaft Köln ermittelt nach mutmaßlichem US-Cyberangriff. Die Staatsanwaltschaft Köln hat wegen des mutmaßlichen Cyberangriffs auf die Hürther Firma Stellar ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es gehe um den Verdacht des "Ausspähens vo... mehr...

Juli Zeh Die Klassensprecherin: Verräterische Stille

DER SPIEGEL - 22.09.2014

Kolumne: Die Klassensprecherin. Was ist schrecklicher: die Nachricht, dass die NSA vermutlich sämtliche andas Internet angeschlossenen Endgeräte kartografiert und sich zu diesem Zweck wohl direkten Zugang zu den Netzen von Telekom und Netcologne ve... mehr...

Bedrohung durch IS-Dschihadisten: Amerika hofft auf neue Spionage-Allianz

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2014

NSA-Affäre, Merkel-Handy abgehört, war da was? Die USA basteln an einer Koalition gegen den "Islamischen Staat", Europa kommt eine zentrale Rolle zu. Die NSA-Affäre wollen sie in Washington deshalb am liebsten vergessen. mehr...

NSA-System Treasuremap: Jedes Gerät, überall, jederzeit

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2014

Die NSA und ihre Verbündeten sammeln unzählige Informationen über das Internet. In der Datenbank Treasuremap tragen sie alles ein, was sie wissen - zum Spionieren und Angreifen. Es ist die Generalstabskarte für den Cyberwar. mehr...

Überwachung: Im Zeichen des Totenkopfs

DER SPIEGEL - 15.09.2014

Nach streng geheimen Dokumenten der NSA und des britischen GCHQ versuchen die Dienste, das gesamte Internet auszuspionieren und zu kartografieren - bis zum letzten Computer oder Smartphone. Dafür zapfen sie auch die Deutsche Telekom und Netcologne an... mehr...

Snowden-Dokumente: NSA und britischer Geheimdienst haben offenbar Zugang zu Telekom-Netzen

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2014

Die amerikanische NSA und das britische GCHQ haben offenbar Zugriff auf das Netz der Deutschen Telekom. Das geht aus Geheimdokumenten hervor, die dem SPIEGEL vorliegen. Auch der Kölner Internetanbieter Netcologne taucht darin als "Zugangspunkt" auf. mehr...

NSA-Affäre: US-Regierung drohte Yahoo mit Millionenstrafe

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2014

Daten oder Geld her! Dem Internetkonzern Yahoo drohten tägliche Geldstrafen von bis zu 250.000 Dollar. So zwang die US-Regierung die Firma, beim NSA-Spähprogramm Prism mitzumachen. mehr...

BND: Das große Speichern

DER SPIEGEL - 08.09.2014

BND speichert Datenverkehr aus Krisenregionen. Der Bundesnachrichtendienst (BND) speichert am Horchposten im bayerischen Bad Aibling den gesamten Datenverkehr der von ihm in Afghanistan, Somalia und dem Nahen Osten angezapften Verbindungen. Wie aus... mehr...

Nach SPIEGEL-Bericht: Türkei bestellt US-Diplomat wegen Spionageverdacht ein

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2014

Die NSA und der britische Geheimdienst GCHQ überwachten nach SPIEGEL-Informationen massiv die Türkei. Das Außenministerium in Ankara hat jetzt den Vertreter der USA einbestellt. mehr...

Türkei: Doppeltes Spiel

DER SPIEGEL - 01.09.2014

Der US-Geheimdienst NSA überwacht das Land mit großem Aufwand. Zugleich liefern die Amerikaner den Türken Zieldaten von Führern der kurdischen PKK. Es war eine Dezembernacht im Jahr 2011, in der am Berg Cudi im türkisch-irakischen Grenzgebiet etwas... mehr...


Anzeige

Interaktive Grafik
NSA-Geheimdokumente
  • Zur Quantum-Familie gehört auch QFIRE. Das ist ein im Jahr 2011 ausgearbeitetes Pilotprojekt der NSA, um eine weltweite Struktur zum aktiven Angreifen von Internetverbindungen zu schaffen. Das System soll der NSA erlauben, Internetverbindungen zu unterbrechen und umzuleiten sowie die Kontrolle über Botnetze zu übernehmen.
  • Fotostrecke: "Vorwärtsverteidigung" mit QFIRE





Themen von A-Z