ThemaNeuverschuldungRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Haushaltspolitik: Schäuble will Schuldenbremse für Länder lockern

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2014

Eines der wichtigsten Vorhaben der Regierung steht offenbar zur Disposition: Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" will Finanzminister Schäuble den Ländern doch ermöglichen, nach 2020 neue Schulden aufnehmen zu können - unter bestimmten Bedingungen. mehr...

Gescheiterte Finanzminister: Nach sanieren kommt blamieren

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2014

Nach mehr als 40 Jahren will Wolfgang Schäuble endlich einen Haushalt ohne Neuverschuldung schaffen. Ein Blick zurück zeigt, wie viele von Schäubles Vorgängern dasselbe Ziel hatten - und warum sie immer wieder scheiterten. mehr...

IfW-Berechnungen: Milliardenloch gefährdet Schäubles schuldenfreien Haushalt

SPIEGEL ONLINE - 09.09.2014

Erstmals seit mehr als 40 Jahren soll Deutschland im kommenden Jahr einen ausgeglichenen Etat vorweisen können. Doch das Vorhaben könnte laut "Handelsblatt" scheitern. Grund dafür ist unter anderem ein Ausgabenanstieg. mehr...

Mini-Zinsen: Draghi rettet Schäubles Haushalt

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2014

Finanzminister Schäuble kommt 2014 ohne zusätzliche Neuverschuldung aus. Grund ist aber nicht eisernes Sparen, sondern eine aufgepeppte Steuerschätzung. Zugute kommt dem Haushalt auch die Zinssenkung der EZB. mehr...

Kabinettsbeschluss: Schäuble präsentiert schuldenfreien Haushalt 2015

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2014

Erstmals seit mehr als 40 Jahren soll Deutschland im kommenden Jahr keine neuen Schulden mehr machen. Den entsprechenden Haushaltsentwurf von Wolfgang Schäuble hat das Bundeskabinett verabschiedet. In diesem Jahr will sich der Finanzminister noch einmal 6,5 Milliarden Euro leihen. mehr...

FINANZEN: Besitzstandswahrung West

DER SPIEGEL - 20.01.2014

Die Schuldenbremse zwingt die Bundesländer zum Sparen. Doch während der Osten radikal kürzt, wird in der alten Bundesrepublik noch immer munter Geld ausgegeben. Das bisschen Haushalt macht sich von allein, dachte sich Ulrich Nußbaum, als er im Jahr... mehr...

Defizit 2013: Deutschland schreibt wieder rote Zahlen

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2014

Deutschland rutscht ins Minus. Das Defizit von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherungen lag 2013 bei 0,1 Prozent der Wirtschaftsleistung. Im Vorjahr hatte die öffentliche Hand noch einen kleinen Überschuss erwirtschaftet. mehr...

HAUSHALT: Weniger Schulden

DER SPIEGEL - 13.01.2014

Finanzminister Wolfgang Schäuble unterschreitet die zulässige Nettokreditaufnahme für 2013. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat im vergangenen Jahr neue Schulden in Höhe von rund 22 Milliarden Euro aufgenommen. Damit blieb er rund drei Milli... mehr...

HAUSHALT: Mehr Schulden

DER SPIEGEL - 30.12.2013

Finanzminister Schäuble muss mehr Schulden machen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss 2014 mehr Schulden machen als geplant. Die Nettokreditaufnahme des Bundes soll bei rund acht Milliarden Euro liegen. Das geht aus Planungsunterlagen des ... mehr...

HAUSHALT: Schäuble im Glück

DER SPIEGEL - 16.12.2013

Steuerplus für Schäuble. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird in diesem Jahr erneut weniger neue Schulden aufnehmen als geplant. Von den zunächst für 2013 vom Bundestag bewilligten 25,1 Milliarden Euro wird die Bundesregierung nur rund 24 Mi... mehr...

Themen von A-Z