ThemaNiederlandeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Anweisung aus Ankara: Türken in den Niederlanden sollen angeblich Beleidigungen melden

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2016

Das türkische Konsulat hat laut Medienberichten Türken in den Niederlanden dazu aufgefordert, Beleidigungen gegen Präsident Erdogan zu melden. Die Regierung in Den Haag ist verärgert. mehr...

Niederländische Hafenstadt: „Rotterdam ist roh, immer in Bewegung“

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2016

Gläserne Kuben und hufeisenförmige Hochhäuser - Rotterdam ist ein Experimentierfeld für Architekten. Voller Ideen sind aber auch kleine, alternative Unternehmen, die alte Lagerhallen wiederbeleben. mehr...

Ein Video und seine Geschichte: Klong

DER SPIEGEL - 09.04.2016

Wie ein Niederländer dazu kam, Drohnen mithilfe von Greifvögeln unschädlich zu machen mehr...

Analyse: Die Wut der Ausgeschlossenen

DER SPIEGEL - 09.04.2016

Das Nein der Niederländer zum Ukraine-Abkommen muss Europa aufwecken. Von Christoph Scheuermann mehr...

Logistik: Notruf Hafenkante

DER SPIEGEL - 09.04.2016

Die Globalisierung verliert an Dynamik, die Ladungsströme verschieben sich. Während die Niederlande Schifffahrt als nationale Aufgabe begreifen, fällt Deutschland zurück. Dem Hamburger Hafen droht der Abstieg in die zweite Liga. mehr...

Nach Nein der Niederländer: Grünen-Abgeordnete lehnt EU-Volksabstimmungen ab

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2016

Das Nein der Niederländer zum Ukraine-Abkommen ist eine Blamage für Brüssel. Die Grünen-Politikerin Harms fordert, einzelne Nationen sollten nicht über EU-Themen abstimmen. mehr...

Nein der Niederländer zum EU-Abkommen: Genugtuung in Russland, Trotz in der Ukraine

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Die Niederländer haben das EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine abgelehnt. Die russische Regierung versucht, nicht zu triumphal zu klingen - für Kiew ist es ein schwerer Schlag. mehr...

Niederländer sagen Nein zu EU-Abkommen: Und jetzt, Herr Rutte?

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Die Niederländer haben in einem Referendum das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine abgelehnt. Ist der Deal nun hinfällig? Drei Szenarien. mehr...

Reaktionen auf Votum der Niederlande: „Das war Anti-Alles“

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Das Nein der Niederländer zum Abkommen mit der Ukraine wühlt Europa auf: Wie soll die Regierung mit dem Votum ihrer Bürger umgehen? Einzig Russlands Führung ist zufrieden. mehr...

Reaktionen auf Niederlande-Referendum: Wilders jubelt über „Anfang vom Ende der EU“

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Rechtspopulist Wilders triumphiert, Ministerpräsident Rutte gerät unter Druck. Das „Nee“ der Niederländer zum EU-Abkommen mit der Ukraine ist zwar nicht bindend - aber kann die Regierung das Votum einfach ignorieren? mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Königreich der Niederlande

Offizieller Eigenname: Koninkrijk der Nederlanden

Staatsoberhaupt: König Willem-Alexander (seit April 2013)

Regierungschef: Mark Rutte (seit Oktober 2010)

Außenminister: Bert Koenders (seit Oktober 2014)

Staatsform: Parlamentarische Monarchie

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Amsterdam

Regierungssitz: Den Haag

Amtssprachen: Niederländisch, regional Friesisch

Religionen: mehrheitlich konfessionslos; etwa 25% Katholiken, etwa 16% Protestanten

Fläche: 41.540 km²

Bevölkerung: 16,901 Mio. Einwohner (2015)

Bevölkerungsdichte: 501,2 Einwohner/km² (nur Landfläche)

Bevölkerungswachstum: 0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,8 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 27. April

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: NL

Telefonvorwahl: +31

Internet-TLD: .nl

Mehr Informationen bei Wikipedia | Niederlande-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent

Bruttosozialprodukt: 863,031 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 1,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 2%, Industrie 24%, Dienstleistungen 74%

Inflationsrate: 1,5%

Arbeitslosenquote: 6,7% (2013)

Staatseinnahmen: 298,4 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 22,6%

Staatsausgaben: 311,0 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): -1,8%

Staatsverschuldung (am BIP): 66,2%

Handelsbilanzsaldo: +62,569 Mrd. US$

Export: 576,108 Mrd. US$

Import: 513,539 Mrd. US$

Landwirtschaftliche Produkte: Kartoffeln, Zuckerrüben, Weizen, Zwiebeln, Gemüseanbau, Schnittblumen, Viehzucht

Rohstoffe: Erdgas, Erdöl, Salz

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 11,9%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 4,7%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,9/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 9/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 79 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 5-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 63,0 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 78,2 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 12,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 173,7 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4729 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 1%, Industrie 87%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 10,883 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 18,690 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 37.368 Mann (Heer 20.836, Marine 8502, Luftwaffe 8030)

Militärausgaben (am BIP): 1,4%

Nützliche Adressen und Links

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z