ThemaNigerRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Boko Haram: Nigerias Militär befreit offenbar zweite entführte Schülerin

Boko Haram: Nigerias Militär befreit offenbar zweite entführte Schülerin

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2016

Streitkräfte in Nigeria haben eigenen Angaben zufolge Dutzende Geiseln der islamistischen Terrormiliz Boko Haram befreit. Darunter soll auch eine weitere der entführten Schülerinnen aus dem Ort Chibok sein. mehr...

Boko Haram in Nigeria: Entführte Schülerin nach zwei Jahren gefunden

Boko Haram in Nigeria: Entführte Schülerin nach zwei Jahren gefunden

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2016

Über 200 Mädchen wurden 2014 von Boko Haram aus einem Internat im nordnigerianischen Chibok entführt. Nun ist eine der Schülerinnen offenbar wieder aufgetaucht. mehr...

Steinmeier in Niger: In der Transitzone der Verzweifelten

Steinmeier in Niger: In der Transitzone der Verzweifelten

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2016

Kriminelle Banden schleusen Zehntausende Flüchtlinge durch Nigers Wüste. Außenminister Steinmeier sicherte dem Staat Unterstützung zu. Das bettelarme Land aber lebt vom Geschäft mit der Flucht. Aus Niamey berichtet Matthias Gebauer mehr... Forum ]

Steinmeier in Niger: In der Transitzone der Verzweifelten

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2016

Kriminelle Banden schleusen Zehntausende Flüchtlinge durch Nigers Wüste. Außenminister Steinmeier sicherte dem Staat Unterstützung zu. Das bettelarme Land aber lebt vom Geschäft mit der Flucht. mehr...

Angst vor Boko Haram: Niger verlegt fast Hundert Schulen

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2016

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram geht gezielt gegen Schulen vor. Hunderttausende Kinder besuchen deshalb gar keinen Unterricht mehr. Niger hat jetzt reagiert - und 99 Schulen verlegt. mehr...

Reinigung nach Ölpest: Amnesty wirft Shell Lüge vor

SPIEGEL ONLINE - 03.11.2015

Laut einem Bericht zweier Menschenrechtsorganisationen ist das Nigerdelta noch immer stark mit Öl verschmutzt. Der Mineralölkonzern Shell habe die Gebiete nicht ausreichend gesäubert - entgegen eigenen Angaben. mehr...

Mit Sack und Fernseher

DER SPIEGEL - 30.05.2015

Nigerianische Frauen bringen sich vor der Terrorgruppe Boko Haram in Sicherheit; Nigerianische Frauen aus dem grenznahen Ort Malam Fatori bringen sich und ihre Habseligkeiten vor der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram in Sicherheit. Die Armee… mehr...

Meningitis in Niger: Hunderte Tote, Tausende Erkrankte und kaum Impfstoff

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2015

Bei einem Meningitis-Ausbruch in Niger sind mehr als 260 Menschen an den Folgen der Gehirnhautentzündung gestorben, Tausende sind erkrankt. Das ärmste Land der Welt hat nicht genügend Impfstoff, um die Bevölkerung zu schützen. mehr...

Niger: Tausende Menschen flüchten vor Boko Haram

SPIEGEL ONLINE - 05.05.2015

Attacken der nigerianischen Terrorgruppe Boko Haram haben eine Flüchtlingswelle im Nachbarland Niger ausgelöst. Tausende Menschen flüchten zu Fuß lange Strecken, auch Alte und Kinder. mehr...

Bakterien: Meningitis-Ausbruch im Niger - schon 85 Tote

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2015

Ein Meningitis-Ausbruch im Niger sorgt die Behörden: Mehr als 900 Menschen haben sich seit Anfang des Jahres infiziert. Eine Impfkampagne soll die Epidemie unter Kontrolle bringen. Doch es mangelt an Impfstoff. mehr...

Bevorstehende Wahl: Nigeria schließt Grenzübergänge

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2015

Nigerias Präsident Jonathan hat angeordnet, die Staatsgrenzen für drei Tage zu schließen. Die Maßnahme soll einen friedlichen Ablauf der Präsidentschafts- und Parlamentswahl ermöglichen. mehr...

Einsatz in Nigeria: Nachbarländer ziehen in den Kampf gegen Boko Haram

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2015

Mindestens 13.000 Menschen hat Boko Haram getötet, jetzt sollen die Islamisten zurückgedrängt werden: Militäreinheiten aus den Nachbarstaaten Niger und Tschad sind in den Norden Nigerias eingedrungen. mehr...

Nach IS-Treueschwur: Nachbarländer starten Offensive gegen Boko Haram

SPIEGEL ONLINE - 08.03.2015

Neue Front gegen Boko Haram: Nachdem die Terrorgruppe den Dschihadisten vom „Islamischen Staat“ die Treue geschworen hat, rücken nun Soldaten aus Niger und Tschad gegen die Milizen vor. Es drohen blutige Kämpfe. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Niger

Offizieller Eigenname: République du Niger

Staatsoberhaupt: Mahamadou Issoufou
(seit April 2011)

Regierungschef: Brigi Rafini (seit April 2011)

Außenminister: Ibrahim Yacouba (seit April 2016)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Niamey

Amtssprache: Französisch

Religionen: mehrheitlich Muslime

Fläche: 1.267.000 km²

Bevölkerung: 18,535 Mio. Einwohner (2014)

Bevölkerungsdichte: 14,6 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 4,0%

Fruchtbarkeitsrate: 7,6 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 18. Dezember

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: RN

Telefonvorwahl: +227

Internet-TLD: .ne

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: CFA-Franc

Bruttosozialprodukt: 7,292 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,1%

Inflationsrate: 2,0% (2015)

Steueraufkommen (am BIP): 10,1% (2005)

Handelsbilanzsaldo: -1,308 Mrd. US$

Export: 1,434 Mrd. US$

Import: 2,742 Mrd. US$

Landwirtschaftliche Produkte: Augenbohnen, Zwiebeln, Erdnüsse, Baumwolle, Hirse, Sorghum, Viehzucht

Rohstoffe: Uran, Gips, Kohle, Salz, Kassiterit, Gold

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 6,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: <0,05/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 60/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 630/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 58 Jahre, Frauen 59 Jahre

Schulpflicht: 7-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Geschützte Gebiete: 16,7% der Landesfläche

CO2-Emission: 1,412 Mio. t

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 67%, Industrie 3%, Haushalte 30%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 99% der städtischen, 42% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 123.000 Besucher (2013)

Einnahmen aus Tourismus: 96 Mio. US$ (2011)

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate (selektiv)

Streitkräfte: 5300 Mann (Heer 5200, Luftwaffe 100)

Militärausgaben (am BIP): 1,1%

Nützliche Adressen und Links

Nigerische Botschaft in Deutschland
Machnower Straße 24, D-14165 Berlin
Telefon: +49-30-80589660 Fax: +49-30-80589662
E-Mail: info@ambassade-niger.de

Deutsche Botschaft in Niger
71, Niamey Avenue du Général de Gaulle, Niamey
Telefon: +227-20723510 Fax: +227-20723985
E-Mail: info@niamey.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z