Thema NSU-Prozess

Alle Artikel und Hintergründe

NSU-Prozess: Regelmäßige Geldsendungen für "Bea"

NSU-Prozess: Regelmäßige Geldsendungen für "Bea"

SPIEGEL ONLINE - 22.02.2017

Im NSU-Prozess hat eine leitende Beamtin der Justizvollzugsanstalt Stadelheim über den Alltag von Beate Zschäpe in der Haft berichtet - und darüber, dass ein Mann der Angeklagten regelmäßig Geld schickt. Von Björn Hengst, München mehr...

NSU-Prozess: Leitende Gefängnisbeamtin soll als Zeugin gehört werden

NSU-Prozess: Leitende Gefängnisbeamtin soll als Zeugin gehört werden

SPIEGEL ONLINE - 21.02.2017

Im NSU-Prozess hatten die beiden Zschäpe-Verteidiger Borchert und Grasel für diesen Dienstag eigentlich einen Beweisantrag angekündigt. Jetzt wollten sie das Gericht auf unbestimmte Zeit vertrösten - aber der Vorsitzende Richter macht Druck. Von Björn Hengst, München mehr...


NSU-Prozess: Zschäpe erwägt Gespräch mit Psychiater

NSU-Prozess: Zschäpe erwägt Gespräch mit Psychiater

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2017

Lässt sich Beate Zschäpe nun doch von einem Psychiater befragen? Die Angeklagte im NSU-Prozess hatte ein Gespräch mit dem vom Gericht beauftragten Gutachter Saß verweigert - will jetzt aber offenbar mit einem anderen Experten reden. Von Björn Hengst mehr...

NSU-Prozess: Verteidiger will Zschäpes Verhalten in U-Haft thematisieren

NSU-Prozess: Verteidiger will Zschäpes Verhalten in U-Haft thematisieren

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2017

Ein Anwalt Beate Zschäpes will im NSU-Prozess eine Bedienstete der Justizvollzugsanstalt Stadelheim zum Verhalten der Hauptangeklagten befragen. Zschäpe sitzt in dem Gefängnis in U-Haft. mehr...


NSU-Prozess: Zschäpe blockiert Befangenheitsantrag ihrer Altverteidiger

NSU-Prozess: Zschäpe blockiert Befangenheitsantrag ihrer Altverteidiger

SPIEGEL ONLINE - 09.02.2017

Das Verhältnis von Beate Zschäpe zu ihren Altverteidigern ist zerrüttet. Im NSU-Prozess hat sie nun einen erneuten Befangenheitsantrag der Anwälte verhindert. mehr...

NSU-Prozess: Zschäpe-Verteidiger wollen Saß-Notizen gegebenenfalls beschlagnahmen lassen

NSU-Prozess: Zschäpe-Verteidiger wollen Saß-Notizen gegebenenfalls beschlagnahmen lassen

SPIEGEL ONLINE - 08.02.2017

Im NSU-Prozess verschärft sich der Streit über das Gutachten des Psychiaters Henning Saß. Beate Zschäpes Verteidiger wollen dessen handschriftliche Notizen gegebenenfalls beschlagnahmen lassen. Von Björn Hengst, München mehr...


NSU-Prozess: Notizen im Arbeitszimmer, Streit im Gerichtssaal

NSU-Prozess: Notizen im Arbeitszimmer, Streit im Gerichtssaal

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2017

Das psychiatrische Gutachten über Beate Zschäpe sorgt im NSU-Prozess für Ärger: Bei der Befragung des Sachverständigen Saß liefern sich Verteidigung und Bundesanwaltschaft immer wieder Wortgefechte. Von Björn Hengst, München mehr...

Prozess in München: Synagoge an der Rykestraße auf NSU-Adressliste

Prozess in München: Synagoge an der Rykestraße auf NSU-Adressliste

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2017

Der NSU hat eine Liste mit Adressen von 233 jüdischen Einrichtungen angelegt. Das geht aus einem Vermerk des BKA hervor. Eine der Adressen: die Synagoge an der Rykestraße, wo ein Zeuge Beate Zschäpe gesehen haben will. mehr...


"Höchstvorsorgliche Anfrage": Gericht plant NSU-Prozess bis 2018

"Höchstvorsorgliche Anfrage": Gericht plant NSU-Prozess bis 2018

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2017

Seit bald vier Jahren wird schon verhandelt, nun planen die Richter noch weiter: Das Oberlandesgericht München hält es für möglich, dass der NSU-Prozess bis Anfang kommenden Jahres dauert. mehr...

NSU-Prozess: Notizen über Zschäpe

NSU-Prozess: Notizen über Zschäpe

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2017

Im NSU-Prozess stockt die Befragung des psychiatrischen Sachverständigen Saß. Der Grund: Die Altverteidiger der Hauptangeklagten Zschäpe wollen, dass er seine umfassenden handschriftlichen Notizen mitbringt. Von Björn Hengst, München mehr...

NSU-Prozess: Nebenkläger empören sich über "menschenverachtendes Denken"

NSU-Prozess: Nebenkläger empören sich über "menschenverachtendes Denken"

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2017

Im NSU-Prozess sollte eigentlich die weitere Befragung des psychiatrischen Sachverständigen im Mittelpunkt stehen. Am Nachmittag sorgte dann aber die Verteidigung des Mitangeklagten Ralf Wohlleben für Empörung. Von Björn Hengst, München mehr...