Simons Medienkolumne: Warum „Sturm der Liebe“ 17,50 Euro wert ist

SPIEGEL Plus - 06.09.2018

Florian Silbereisen, Rosamunde-Pilcher-Kitsch und die immergleichen Quizsendungen. Die Unterhaltung bei ARD und ZDF ist oft irre belanglos. Trotzdem sollte man nicht komplett auf öffentlich-rechtliche Belustigung verzichten.  mehr...

Rundfunkgebühren: Befreiung für Zweitwohnung kann beantragt werden

SPIEGEL ONLINE - 16.08.2018

Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts müssen Bürger künftig keinen Rundfunkbeitrag für eine Zweitwohnung mehr entrichten. Entsprechende Formulare für die Befreiung liegen nun vor. mehr...

Urteil zu Rundfunkbeitrag: Nicht an zwei Orten zugleich

SPIEGEL ONLINE - 18.07.2018

Das Bundesverfassungsgericht hat die an die Wohnung geknüpfte Abgabenfinanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bestätigt. Nur ein bestimmter Personenkreis muss entlastet werden. mehr...

Verfassungsgerichtsurteil: Warum die Debatte über Rundfunkbeiträge weitergeht

SPIEGEL ONLINE - 18.07.2018

Das Verfassungsgericht hat bestätigt, dass der Rundfunkbeitrag verfassungsgemäß ist. Die Diskussion darüber wird aber bleiben, denn ein Teil der Deutschen möchte den Beitrag abschaffen. mehr...

Urteil in Karlsruhe: Rundfunkbeitrag ist verfassungsgemäß

SPIEGEL ONLINE - 18.07.2018

Der Rundfunkbeitrag ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das Bundesverfassungsgericht beanstandete in seinem Urteil aber, dass Menschen mit zwei Wohnungen den Beitrag doppelt zahlen müssen. mehr...

Rundfunkdebatte: Nichts ist umsonst, nicht mal das Internet

SPIEGEL ONLINE - 15.06.2018

Es lebe die Serie, es sterbe der Produzent? Der neue Telemedienauftrag für ARD und ZDF fördert die Fernsehkunst - und beutelt die Hersteller. Es müssen neue Gewinnmodelle für die private Filmwirtschaft her. mehr...

Neues Telemediengesetz: Ein Gewinn für alle

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2018

Der Streit zwischen Verlegern und Sendern ist beigelegt. Wer das als Sieg für die einen und als Pleite für die anderen deutet, liegt falsch: Beiden Systemen tut es gut, wenn sie in klarer Abgrenzung konkurrieren. mehr...

Kompromiss zwischen Verlagen und Öffentlich-Rechtlichen: ARD und ZDF sollen sich online auf Video und Ton fokussieren

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2018

ARD und ZDF sollen ihren Schwerpunkt im Internet auf Bewegtbild und Ton legen - das sieht ein neuer Staatsvertrag vor, der den Zeitungsverlegern entgegenkommt. Für Mediatheken entfällt die strenge Auflage für Abrufzeiten. mehr...

Rundfunkdebatte: „So viel Geldverschwendung hält kein System aus“

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2018

ARD und ZDF sollen reformiert werden, doch sie verweigern Sparmaßnahmen und strukturelle Neuerungen. Jetzt sagt Hamburgs Kultursenator Brosda: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss ganz neu gedacht werden. mehr...

Simons Medien-Kolumne: Der Sprecher mit den flinken Fingern

SPIEGEL Plus - 31.05.2018

Phoenix, Tagesschau 24, ZDFinfo: Unsere Kolumnistin geht der Frage nach, ob es wirklich drei öffentlich-rechtliche Infokanäle braucht. Zumindest von einem der Nachrichtensprecher ist sie ganz begeistert.  mehr...