Thema Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Alle Artikel und Hintergründe

Gebührenfernsehen: Sag das böse S-Wort nicht!

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2017

Darf man von Staatsfunk reden? Die Verteidiger von ARD und ZDF sagen, das sei AfD-Sprech. Dummerweise haben sich die Sender selbst in eine fatale Abhängigkeit zur Politik begeben. mehr...

AfD im Bundestag: Wie der Rechtsruck herbeigetalkt wurde

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2017

Die Erfolge der AfD haben auch die Plasbergs dieser Welt mitzuverantworten. Denn die öffentlich-rechtlichen Talker haben den reaktionären Kräften schon früh und dann immer wieder eine Bühne geboten. mehr...

Gehälter bei Öffentlich-Rechtlichen: WDR-Intendant Tom Buhrow verdient 399.000 Euro

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2017

Transparenz-Offensive bei der ARD: Der Senderverbund veröffentlicht auf seiner Website die Gehälter von Intendanten und Redakteuren. Letztere erhalten bis zu 10.000 Euro brutto im Monat. mehr...

BBC-Spitzengehälter: Top-Mann verdient fünf Mal mehr als die bestbezahlte Frau

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2017

Die britische Rundfunkanstalt BBC hat die Spitzengehälter ihrer Top-Moderatoren in Fernsehen und Radio veröffentlicht. Dabei zeigt sich, wer am meisten verdient - und dass es sich weit überwiegend um Männer handelt. mehr...

Privatsender: ProSiebenSat1 will Staatsknete

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2017

Rundfunkbeiträge für Privatsender? Der Chef der Sendergruppe ProSiebenSat1 hält das für gerecht. Er fordert: Öffentliche Mittel sollten an Inhalte geknüpft werden - nicht an die Sender. mehr...

SWR-Intendant Boudgoust: „Rundfunkgebühren könnten steigen“

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2017

Seit 2009 wurden die Rundfunkgebühren nicht mehr erhöht. Das könnte sich nach Ansicht des SWR-Intendanten nach 2020 ändern. Der Vorsitzende einer Expertenkommission hatte sich zuvor ähnlich geäußert. mehr...

Bundesverwaltungsgericht: Rundfunkgebühr wird auch für Zweitwohnung fällig

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2017

Acht Kläger wollen den Rundfunkbeitrag für ihre Zweitwohnung nicht zahlen. Jetzt hat das Bundesverwaltungsgericht ihre Klage in zweiter Instanz abgewiesen. mehr...

Bundesverwaltungsgericht: Firmen müssen vollen Rundfunkbeitrag zahlen

SPIEGEL ONLINE - 07.12.2016

Die Unternehmen Sixt und Netto hatten die Bemessung des Rundfunkbeitrags angefochten. Das Bundesverwaltungsgericht hat die Klage nun abgewiesen. mehr...

Affären: Das Phantom der Volksmusik

DER SPIEGEL - 26.11.2016

Als MDR-Unterhaltungschef stürzte Udo Foht über dubiose Zahlungen, dann tauchte er ab. Der Mann, der Helene Fischer bekannt gemacht hat, beschäftigt die Justiz bis heute. Nun spricht er. mehr...

Bericht über ARD-Zusammenlegungen: „Das ist wirklich starker Tobak“

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2016

Laut „Bild“-Zeitung erwägt die ARD, ihre neun Rundfunkanstalten auf vier zu reduzieren. Gegenüber dem SPIEGEL bezeichnet ARD-Chefin Karola Wille den Bericht als „blanken Unsinn“. mehr...